Kinderschänder und Sexhändler Epstein angeblich tot

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(769)

Der wegen Sexhandels und Missbrauchs minderjähriger Mädchen inhaftierte Jeffrey Epstein soll Medienberichten zufolge in seiner Gefängniszelle in New Yorker Metropolitan Correctional Center Suizid begangen haben. Der millionenschwere Financier mit besten Beziehungen zur amerikanischen Elite wurde bereits angeklagt. Der Prozess sollte im Juni 2020 beginnen.

Am Samstagmorgen soll Epstein tot in seiner Zelle aufgefunden worden sein, obwohl Epstein unter 24-stündiger „Suizidbeobachtung“ gestanden haben soll. Die Einzelheiten zu dem Fall widersprechen sich jedoch. CNN berichtete, dass Epstein um 3:30 Uhr einen plötzlichen Herzstillstand erlitten und in einem Bezirkskrankenhaus gestorben sei. Die New York Times schrieb, dass Mr. Epstein sich erhängt habe und seine Leiche gegen 7:39 Uhr am Morgen gefunden worden sei.

US-Justizminister William Barr zeigte sich angesichts des Suizids „entsetzt“: „Der Tod von Herrn Epstein wirft ernste Fragen auf, die beantwortet werden müssen.“ Barr ordnete zusätzliche Untersuchungen der Bundespolizei FBI sowie eine interne Untersuchung des Justizministeriums an.

Bereits vor gut zwei Wochen soll Epstein mit Verletzungen am Hals in seiner Zelle aufgefunden und in einem Krankenhaus behandelt worden sein. Daraufhin wurde Epstein unter besondere Beobachtung gestellt, so die Berichte. Andere bestreiten dies jedoch.

Obwohl zahlreiche Mitwisser, Mittäter und in die Verbrechen Mitverwickelte ein großes Interesse an Epsteins Tod haben dürften, beispielsweise der Sohn der Queen, Prinz Andrew, oder die Clintons, bestehen Zweifel an Epsteins Tod.  In den Medien wurde ein Bild seines Abtransports veröffentlicht. Darauf war ein Kopf zu sehen, wie er auf einer Trage liegend beatmet wurde, obwohl er tot gewesen sein soll. Aufgrund von mangelnder Ähnlichkeit ist es zudem zweifelhaft, ob die Person auf der Trage überhaupt Epstein gewesen ist.

Im Krankenhaus soll Epstein dann für tot erklärt worden sein. Die Verwaltung des Bundesgefängnisses nannte seinen Tod einen „scheinbaren Suizid“, auch wenn die Untersuchungen zu seinem mutmaßlichen Tod noch nicht abgeschlossen sind.

Der mutmaßliche Tod des Sexualstraftäters löste prompt Anschuldigungen der Fahrlässigkeit gegenüber dem Gefängnis aus. Die Überwachungskameras in Epsteins Zelle sollen zum fraglichen Zeitpunkt ausgefallen sein. Zudem soll kurz zuvor ein Mithäftling verlegt worden sein.

Epsteins angeblicher Tod kam zu dem Zeitpunkt, als weitere Dokumente über Epstein und mögliche Mittäter aufgetaucht sind, darunter Prinz Andrew, der milliardenschwere Investor Glenn Dubin, der ehemalige Gouverneur von New Mexico Bill Richardson und eine Reihe weiterer ausländischer Politiker und Geschäftsleute.

Trotz des angeblichen Todes von Epstein werden die Untersuchungen weiter „auf Hochtouren“ laufen, bestätigte US-Staatsanwalt Geoffrey Berman am Samstag. US-Präsident Trump verbreitete einen Tweet, welcher impliziert, dass Bill Clinton an dessen Tod schuld sei. Der Verfasser des Tweets, Terrence K. Williams, ein Komiker aus den USA, behauptete, Menschen mit Informationen über die Clintons würden durch Suizid sterben. Auf dem Tweet war ein Bild von Epstein und den Clintons zu sehen:

„Gestorben durch Suizid unter einer 24/7-Suizidbeobachtung? Ja, genau! Wie kann das passieren? Jeffrey Epstein hatte Informationen über Bill Clinton – und nun ist er tot. Ich sehe, dass „#TrumpBodyCount“ im Trend liegt, aber wir wissen, wer der Schuldige ist. (…) Aus irgendeinem seltsamen Grund sterben Menschen mit Informationen über die Clintons, und das üblicherweise durch Suizid.“ Wir werden diesen Fall ausdrücklich weiter verfolgen, insofern hier mit Vertuschungen zu rechnen ist. Lesen Sie einfach hier weiter.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

12 Kommentare zu "Kinderschänder und Sexhändler Epstein angeblich tot"

  1. Fall Epstein ist erst die Spitze des Eisbergs
    In Großbritannien blockiert die Justiz und Regierung seit 5 Jahren die Aufklärung des gigantischen Kinderschänder Skandals, bei dem viele VIP Leute und auch Politiker involviert waren:
    http://www.welt.de/vermischtes/article134755777/Sex-Luegen-MI5-und-200-vermisste-Kinder.html
    http://www.welt.de/politik/ausland/article144978682/Die-britische-Oberschicht-steht-unter-Paedophilie-Verdacht.html
    http://www.welt.de/politik/ausland/article134848435/Britische-Elite-versinkt-im-Abgrund-der-Schande.html

    Entsetzliche Orgien mit kindern begangen von der britischen Oberschicht
    http://www.welt.de/vermischtes/article135574439/Entsetzliche-Orgien-hinter-buergerlichen-Fassaden.html

    Schon bemerkenswert warum die EU-Politiker da so gelassen reagierten. Denn darin sind auch hochrangige britische Poltiiker und Richter verwickelt. Cameron versucht den Skandal mit allen Mitteln zu vertuschen oder kleinzureden…
    Aber die Angelsachsen sind doch die guten Alliierten. Kritik von Merkel udn Deutschlands Mitglieder der Regierung gegen diese Freunde ist strengstens untersagt…Uncle Sam hat es befohlen
    Nur bei Putin darf man die wildesten Phantasien udn Verschwörungstheorien des Journalismus absondern um Putin zu diffamieren udn zu beleidigen.
    Der deutsche Journalismus ist eine Schande Europas!
    Nur die Welt Online hat sich mit dem Thema befasst. Andere Medien schenkten dem kaum Aufmerksamtkeit oder versuchten diesen Skandal als irrelevant kleinzureden…

    Little St. James: Die “Orgien-Insel“ der pädophilen Eliten
    http://www.pravda-tv.com/2016/06/little-st-james-die-orgien-insel-der-paedophilen-eliten/

    Pädophile Elite: Kinder und Jugendliche missbraucht – BBC-Moderatoren waren „sexuelle Raubtiere“
    http://www.pravda-tv.com/2016/03/paedophile-elite-kinder-und-jugendliche-missbraucht-bbc-moderatoren-waren-sexuelle-raubtiere/

    Britischer Geheimdienst MI5 verschleierte Pädophile in Thatcher-Regierung
    http://www.pravda-tv.com/2015/07/britischer-geheimdienst-mi5-verschleierte-paedophile-in-thatcher-regierung/

    Skandal um Kinderpornos: Zahlreiche Prominente und Politiker in Großbritannien sollen verwickelt sein
    http://www.pravda-tv.com/2015/03/skandal-um-kinderpornos-zahlreiche-prominente-und-politiker-in-grossbritannien-sollen-verwickelt-sein/

  2. kann nicht mehr lesen, es wird mir immer übler.

  3. Was gibt es doch für widerliche Menschen und solche die das unterstützen. Pfui!

  4. Diese armen Kinder die diesen Qualen über sich ergehen lassen mussten, haben verdient, das man alle die darin verwickelt waren der gerechten Strafe zuführt und das diese Kinder eine enorme Geldentschädigung erhalten sollten. Das Geld heilt nicht die Seele aber sie müssen schließlich damit Leben und das macht es evtl. etwas leichter. Ich schäme mich für solche Bestien die sich Menschen nennen.

  5. Hier braucht man doch gar nicht in die USA zu sehen.Bei den NSU-Debakel
    starben die Zeugen reihen Weise.Selbstmord-Unfälle.
    Der Kinderschänder Dutroux,die toten Zeugen von 2001 verstarben während der Ermittlungszeit Selbst-Unfälle-schnelle Todesfälle vor der Aussage, spucke fort geblieben erstickt.
    In den USA ist es auch nicht anders als in Europa,bei der Prominenz!

  6. Ein Opfer des Dutroux Falles hat es gesagt. Kinder die zu alt waren, wurden von Besuchern der Orgie, welche aus exponierten Stellen kamen, getötet. Es krähte kein Hahn nach ihnen. Diese Kinder hatte man abgeschrieben. Dies lief in England und USA ähnlich ab. Davon ist auszugehen.

  7. und damit Dutroux schweigt und keinen von dem reichen kriminellen Kinderschänder verrät hat man ihm kurzerhand ausgeschaltet.Natürlich weiss keiner was davon,darf ja auch nicht sogar die Medien schweigen brav.Wäre ja eine Katastrophe wenn rauskommt wer noch dahinter steckt.Wir müssen schön für dumm verkauft werden, nur Schlecht wenn das nicht funktioniert.

  8. Mein Pendel sagt Epstein ist tot , aber er ist umgebracht worden , es war kein selbstmord , warun kann man das ist doch klar , ein toter sagt nichts mehr ————

  9. Ob er tot ist oder noch lebt, es ändert nichts daran, dass sich an der öffentlichen Wahrnehmung zu diesem Thema nichts ändern wird.
    Indem die in ‚Ungnade‘ gefallenen Hauptprotagonisten regelmässig die Prozesstermine nicht mehr erleben, gibt es keine öffentliche Aufarbeitung dieser Unappetitlichkeiten.

  10. Wie sagte schon der geniale A. Einstein?

    „Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.“

  11. Reichsdeutscher sagt | 17. August 2019 um 16:15 | Antworten

    was interessiert mich dieses linke zionistische Schwein von USA der Name Epstein bürgt doch von Qualität von dem auserwählten Volk das bis heute mehr als mancher denkt gegen Völkerechte mit seinen Friends der USA Shit bauen.
    Was ist denn mit dem Sachsensumpf und mit den grünen PÄDOS wie wäre es nur eine Frage nach diesen Drecksägen mal wieder neu zu berichten !!!!!!!
    Sollten wir erst doch einmal unseren Sauhaufen zu reinigen oder besser gesagt mal hier in der Bananenrepublik BRVD wieder für Recht und Ordnung zu sorgen.
    Noch eins in China ist ein Fahrrad umgefallen und eine Katze wurde aus dem Kanaldeckel gerettet .
    sind das unsere derzeitigen Sorgen oder Probleme wenn das so ist kann ich nur sagen macht doch jetzt sofort das Licht aus ENDE IM GELÄNDER !!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*