Kindesmissbrauchsskandal von Bergisch-Gladbach: Immer mehr Verdächtige in ganz Deutschland

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(28)

Der Kindesmissbrauchsskandal in Bergisch-Gladbach zieht immer weitere Kreise. Die Polizei nimmt immer mehr Verdächtige fest. Es fand bereits die zehnte Festnahme statt. Acht Männer wurden in Nordrhein-Westfalen, zwei weitere Männer in Hessen und Rheinland-Pfalz festgenommen. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Verdächtige. Die genaue Zahl von Tätern und Opfern kann die Polizei noch gar nicht abschätzen.

Allein in Nordrhein-Westfalen sind den Ermittlern bislang mehr als zehn mutmaßliche Opfer bekannt. Sie sind zwischen einem Jahr und 14 Jahren alt. Mehrere der missbrauchten Kinder sind inzwischen angehört worden, andere sind schlicht zu klein dafür. Ende Oktober hatte die Polizei bei umfangreichen Ermittlungen große Datenmengen mit kinderpornografischen Inhalten gefunden. Die Bilder auf dem Smartphone eines Familienvaters in Bergisch-Gladbach zeigten laut Polizei schweren sexuellen Missbrauch. Durch die Auswertung des Handys kamen die Ermittler weiteren Verdächtigen auf die Spur.

Die Täter sollen Fotos und Videos vom Missbrauch in Chat-Gruppen mit bis zu 1.800 Mitgliedern verbreitet haben. Mindestens zwei Chat-Mitglieder sollen sich über die Zuführung von Kindern ausgetauscht haben, mit dem Ziel, diese zu missbrauchen. In mindestens einem Fall kam es vermutlich auch zum „Austausch“ von Kindern. Die Ermittler arbeiten sich derzeit durch große Datenmengen mit belastendem Material durch und gehen von weiteren Tätern und Opfern aus. Die Polizei spricht von einer „erschreckend empathielosen Szene“.

Von Bergisch-Gladbach führen viele Spuren in andere Städte Deutschlands, wie beispielweise in Hessen, Berlin, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Brandenburg oder Sachsen-Anhalt. Bis zum Wochenende wurden inzwischen 31 Tatverdächtige identifiziert, 10 sitzen in Untersuchungshaft. Bislang liegt die Zahl der Opfer, die zwischen 11 Monaten und 14 Jahren alt sind, bei 21 – bislang. Interessante Fakten zum Epstein-Skandal sollten Sie auch hier ansehen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

4 Kommentare zu "Kindesmissbrauchsskandal von Bergisch-Gladbach: Immer mehr Verdächtige in ganz Deutschland"

  1. Kinderschändern gebührt die Höchststrafe, die unsere Gericht hierfür verhängen können. Zu den Kinderschändern gehören aber auch jene erwachsenen und alten Männer, die sich eine Kindsbraut ins Bett holen. Ein Skandal für unsere Justiz ist es, dass diese Kinderehen muslimischer Tradition in Deutschland nicht verboten werden.

  2. Reichsdeutscher sagt | 3. Dezember 2019 um 10:34 | Antworten

    Kinderschändern gehören nicht nur unter Höchststrafe abgeurteilt werden sondern so wie in den USA Lebenslang bis zum 150 Lebensalter oder auf dem heißen Stuhl .
    Bitte nicht die Grüne Best nicht vergessen die größten versifften PÄDOS von der Bananenrepublik BRVD die sollten zuerst mal verarbeitet werden nämlich zu HHHHUMMMMMMMMMMMMMMMMUUUUUUUSSSSSSSSSSS !!!!!!!!!!!!!!!

  3. Reichsdeutscher sagt | 3. Dezember 2019 um 11:04 | Antworten

    muss mich nochmals zurück melden das wichtigste habe ich vergessen nach meiner festen Überzeugung halte ich die Kastration solcher Untermenschen zur Lösung dieser linken Schweine !!!!!!!!

  4. Nachweisbare Delikte sollten zu lebenslager Haft (russischem Gulag) führen.
    Nebst Zwangssterilisation.
    Egal was er (sie) ist.
    Notfalls spendiere ich Munition und Stricke aus meiner Rente.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*