Klimapolitik der Regierung: Union in Schleswig-Holstein wehrt sich

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Wagenknecht

Nun hat sich das Bundesland Schleswig-Holstein unter Führung der Union gegen das Klimapaket der Regierung gewehrt. Es sei für die Länder nicht umsetzbar und zu teuer, so die erste Kritik. Dies dürfte allerdings nicht der einzige Kritikpunkt sein. Denn die Unzufriedenheit in der Bevölkerung ist vergleichsweise groß. An anderer Stelle berichteten wir, wie es die bekannte frühere Linken-Fraktionsvorsitzende im Deutschen Bundestag, Sarah Wagenknecht, gemacht hat:

„„Geht es nach zahlreichen selbst ernannten Klimaschützern, müsste Fleisch deutlich teurer werden. Denn der Fleischkonsum belaste die Umwelt durch die Produktion von CO-2. Sarah Wagenknecht nun ist der Auffassung, es sei sozial ignorant, das Fleisch deshalb teurer werden zu lassen, teilte sie dem Berliner „Tagesspiegel“ mit.

Wagenknecht: Nicht klimafreundlich?

Der Tagesspiegel indes will es wissen und fragt die „Linke“, wie klimafreundlich sie lebe. Wagenknecht ist der Auffassung, in dieser Wirtschaftsform lebe am Ende niemand klimafreundlich. Wir alle setzen auf „Wegwerfproduktion und Ressourcenverschleiß“. Zwar würde sie privat kaum fliegen und auch wenig Fleisch verzehren.

Viel Fleisch aber würde auch ungesund sein – dies dürfte der Hauptgrund für den weitgehenden Verzicht der Politikerin sein, lässt sie erkennen. In der Regel würden sie zudem den Urlaub in Frankreich verbringen und daher das Auto nutzen. Unter dem Strich aber halte sie nichts von der Konsumdebatte. „Die Wurzel der Probleme“ liege woanders. Konsumenten könnten das Klima ihrer Auffassung nach nicht retten. Dies könnten „nur Politik und Wirtschaft“.

Es wäre erforderlich, klare Gesetze zu haben, die vor allem Regeln schaffen würden, in welche Richtung die Entwicklung der Technologie ginge. Statt Verteuerungen seien auch schlichte Verbote sinnvoll, so die Politikerin. Ganz so, wie es beim Asbest gewesen sei. Preisaufschläge wie etwa teurer Dieseltreibstoff würden „keinerlei Lenkungswirkung“ haben, betont Wagenknecht.

Damit würde im „ländlichen Raum kein Bus“ regelmäßiger fahren. Die „stillgelegte Bahnstrecke“ würde zudem „nicht reaktiviert“ werden, meint Wagenknecht. Ölheizungen würden nicht ausgetauscht- und am Ende würde es einfach so sein, dass die ärmeren Haushalte belastet seien, denen es ohnehin nicht gut gehe.

Bemerkenswert ist zudem der Hinweis der Politikerin, dass die „untere Hälfte der Bevölkerung in den vergangenen 20 Jahren“ deutliche Wohlstandsverluste erlitten habe. Mit dem Klimapaket würde die GroKo genau diesen Bevölkerungsteil erneut benachteiligen – überproportional. Deshalb sollte sich niemand wundern, wenn es „Abwehr“ gibt. Mehr zur Klimapolitik erfahren Sie hier…“

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "Klimapolitik der Regierung: Union in Schleswig-Holstein wehrt sich"

  1. Kapfelsberger Georg | 9. Dezember 2019 um 13:13 | Antworten

    Co2 braucht die Natur dringend für das Wachstum ! In der Kälte sterben 20x mehr Menschen als in der Wärme !In Schottland wurde vor hunderten Jahren Wein angebaut , auch in Bayern in der Donauregion ! Das ist der größte Betrug an der Menschheit der je begangen wurde und führt geradeaus in den Zusammenbruch der Wirtschaft und in den III. Weltkrieg ! Co2 ist an der Gesamtatmosphäre mit ca. 13 Zehntausendstel beteiligt und Deutschland davon wiederum mit ca. 2,3% Anteil ! Bei Euro 6 Diesel kommt hinten eine bessere Luft raus als vorne angesaugt wird !Und Diesel verbrauchen 20-25% weniger Co2 als ein Benziner – warum wenn die These der Regierung stimmen sollte , werden die Benziner nicht aus dem Verkehr gezogen ? Und die Polkappen des Mars sind in zehn Jahren geschmolzen komplett . Die anderen Planeten der Sonne haben sich auch um ca. 2 Grad erwärmt !!! Selbst der Pluto , der seit einigen Jahren von der Sonne wegfliegt hat sich um 2 Grad erwärmt !!! Da oben fahren keine Autos und vor allem keine Kreuzfahrschiffe verpesten die Luft ! Es ist eine einzige Sauerei was da veranstaltet wird . Dies kann man nur mit den doofen Deutschen machen , die zu faul sind , selber nachzudenken .Die lassen die Pferde denken , den die haben einen größeren Kopf 1 Armes Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*