Konservative Werte-Union fordert Merkels Rücktritt als Kanzlerin

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(272)

Angela Merkel will bis zum Ende der Wahlperiode als Kanzlerin weitermachen. Viele Deutsche sind von diesem Vorhaben nicht begeistert. Mehr als jeder dritte Bundesbürger wünscht sich, dass Angela Merkel bereits vor 2021 von ihrem Amt als Kanzlerin zurücktritt. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur.

Auch die Konservativen der Werte-Union fordern jetzt Merkels Rücktritt als Kanzlerin: „Es wäre für die Union das Beste, wenn Frau Merkel ihr Amt möglichst bald an AKK übergibt. Ein Bruch der großen Koalition steht ohnehin bevor“, sagte Alexander Mitsch, Vorsitzender der Werte-Union. Frau Kramp-Karrenbauer könnte dann mit einem neuen Kabinett den notwendigen Politik-Wechsel für Deutschland herbeiführen, insbesondere bei der Flüchtlings- und Wirtschaftspolitik, sagte Mitsch der „Passauer Neuen Presse“.

Spätestens nach den Landtagswahlen im Osten werde die SPD „panikartig“ die Koalition verlassen, prognostiziert Mitsch. Die CDU müsse darauf vorbereitet sein und sollte den Kanzlerwechsel vorzeitig aktiv angehen. Merkel indes lehnt ihren vorzeitigen Rücktritt ab und ließ dementieren. Die Kanzlerin wolle bis Herbst 2021 im Amt bleiben, versicherte Merkel-Sprecher Steffen Seibert am Montag. Zudem werde die Kanzlerin die Rücktrittsforderungen der Werte-Union nicht mehr weiter kommentieren, hieß es.

Laut RTL/nt-tv-Trendbarometer wollen zwei Drittel der Wahlberechtigen Merkel bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin behalten. Der Wunsch, Merkel als Kanzlerin zu behalten, sei seit Februar 2018 um zwölf Prozentpunkte gestiegen. 56 Prozent der Befragten wären bei einem vorzeitigen Rücktritt Merkels für Neuwahlen. 17 Prozent wollen laut Umfrage eine Regierungskoalition aus Union, FDP und Grünen. Der Chef des Forsa-Umfrageinstituts, Manfred Güllner, sagte der Mediengruppe RTL: „Anders als 1998, als sich viele wünschten, Kohle trete als Kanzler zurück, seit 2019 von einer ähnlichen „Merkeldämmerung“ nicht zu spüren. Die Mehrheit der Bundesbürger sehe keine Alternative zu Merkel…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

6 Kommentare zu "Konservative Werte-Union fordert Merkels Rücktritt als Kanzlerin"

  1. Merkel ist nicht erwünscht. Es wäre besser, sie ginge lieber heute als morgen. Aber leider ist auch niemand da den man als Kanzler oder Kanzlerin einsetzen könnte. Auch wenn sie zurück tritt, es wird sich so schnell nichts in Deutschland ändern. Die Geldgier ist „Allgegenwärtig“ und für das Volk hat man nichts übrig

  2. Es gab ja vor gar nicht allzu langer Zeit mal einen als potentiellen Nachfolger, der im Gegensatz zu AKK alias Merkel 2.0 sowohl Ahnung von Wirtschaft als auch von Finanzen hatte – aber so jemanden wollen wohl viele Apparatschiks in der CDU leider nicht an ihrer Spitze habe. Da diese Riesenchance vertan wurde wird der Niedergang der CDU wohl ungebremst weitergehen!

  3. Als Bürger Werte angesehen sollen alle Politiker der Grünen, SPD, CDU, CSU, und FDP ihre Koffer packen und geschlossen zurücktreten. 1. wird alles künftig in Brüssel entschieden und 2. Die Gesichter der Berufspolitiker will keine Sau mehr sehen.

  4. sie wird keine nacht schlafen können wenn ihr verbrechertum nicht mehr geschützt wird. ich bin sicher sie wird eines tages keines natürlichen todes sterben. nach ihren abgang wird es noch zwei polizisten vor ihrer haustür geben, aber die warten dann auch auf den tag wo sie ihre strafe bekommt. und paruquay? die wissen dort schon bescheid. merkel du bist der abschaum der der nachkriegsgeschichte und ihr im linksgrünen bundestag ihr seid nicht besser.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*