Kramp-Karrenbauer will Kanzlerin werden

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design (9)

Wie mächtig Merkel trotz angekündigtem Rücktritt vom CDU-Vorsitz noch ist, wird sich am 8. Dezember 2018 in Hamburg, beim CDU-Parteitag, erweisen. Denn dann soll der oder die neue CDU-Vorsitzende gewählt werden. Sollte Annegret Kramp-Karrenbauer gewählt werden, ist Merkel die klare Siegerin. Denn AKK steht uneingeschränkt hinter Merkels Politik, wie Watergate.tv unlängst berichtete (https://www.watergate.tv/merkel-kandidatin-akk-steht-uneingeschraenkt-hinter-merkels-politik/). AKK wird Merkels Politik fortführen und eng mit der Kanzlerin zusammenarbeiten, damit Merkel ihr „Werk“ bis 2021 vollenden kann. In AKK hat Merkel eine willfährige Gehilfin.

Neben AKK kandidieren noch Friedrich Merz und Jens Spahn für den Parteivorsitz. Von allen anderen Gegenkandidaten ist keine Rede mehr. Sie sind anscheinend in der Versenkung verschwunden. Wie die „Zeit“ berichtet, hat die CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer noch mehr vor. Sie signalisierte ihre grundsätzliche Bereitschaft für das Kanzleramt“. Konkret heißt das, sie will CDU-Vorsitzende und 2021 Kanzlerin werden. Merkel 2.0. AKK sagte der „Stuttgarter Zeitung“: „Wenn man sich um den Vorsitz der CDU bewirbt, ist klar, dass irgendwann die Frage mindestens der Kanzlerkandidatur kommt. Wenn man das nicht möchte oder sich das nicht zutraut, dann sollte man die Finger vom Vorsitz lassen.“

Merkel werde wie geplant bis zum Ende der Legislaturperiode Kanzlerin bleiben und ihre Arbeit machen, so AKK weiter. Sie werde weiterhin eigenständig aber eng und vertrauensvoll mit Merkel zusammenarbeiten. AKK will eine „große Steuerreform“. Sie will die Digitalwirtschaft besteuern und Unternehmenssteuern senken. Viele Staaten hätten bereits die Unternehmenssteuern gesenkt, darauf müsse Deutschland reagieren. Zudem wolle sie sicherstellen, dass bei einer Lohnerhöhung für einen Facharbeiter der „Großteil auf seinem Konto lande“. Außerdem will sich AKK für die Abschaffung des Solidaritätszuschlages stark machen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "Kramp-Karrenbauer will Kanzlerin werden"

  1. Sandra Markowitsch | 29. November 2018 um 13:02 | Antworten

    Soros, Fink, Rothschild, Macron, Obama`s, Cliton`s, Bush`s, Merkel, Junker, Bilderbergergruppe, die gesammte amerikanische und weltweite „Loge“, der Papst, die amerikanischen Demokraten,………… sind die Pestbeulen der zukünftigen Menschheits- und Weltgeschichte.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*