Krank durch Fluoridbelastung

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(20)

„Putzen Sie die Zähne mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta, wird über die Lymphbahnen der Mundschleimhaut Fluorid aufgenommen und über die Lymphbahnen der Schilddrüse zugeführt. Dort löst es Jod aus seiner Verbindung mit Thyroxin. Es entsteht Fluorid-Thyroxin, das die Schilddrüse zerstört“.

Das sind die Worte von Dr. med. Walter Mauch, der umfangreiche Informationen über die Giftigkeit von Fluorid in Zahnpasten veröffentlicht hat. Dr. Mauch schreibt, dass die Aluminium- und Stahlindustrie in Amerika im Jahr 1950 nicht absetzbare Fluorverbindungen (also Abfälle), die bei der Aluminium- und Stahlproduktion entstanden sind, zunächst in Flüsse leitete. Doch im Dezember 1950, nach einem großen Fischsterben,wurde die Industrie zu hohen Geldstrafen verurteilt und musste neue Verwendungen für ihre Fluor-Abfälle suchen.

So wurde schließlich die Propagandamaschine für Fluor in Gang gesetzt. Fluor wurde als Mittel beworben, das den Zahnverfall verhindern könne. Schnell war eine entsprechende Verwertung der Fluoridabfälle gefunden. Die Tatsache, dass Fluor als eines der schwersten Gifte bekannt war und sogar giftiger als Arsen ist, musste allerdings begraben werden.

Die Zahnärzteschaft im Nationalen Forschungsrat erhielt von der Industrie namhafte Forschungsaufträge. Es kam schließlich so weit, dass das schwer giftige Fluor als ein Nährstoff deklariert wurde. Der Nationale Forschungsrat „akzeptierte“ die These, dass Fluor ein notwendiger Stoff bei der Zahngesundheit sei und für die Gesundheit keinen Schaden verursache.

Die „Fluoridierung“ wurde auch in Deutschland zum Dogma, das nicht mehr auf den Wahrheitsgehalt geprüft wurde, obwohl sich die Grundlagen und Forschungsergebnisse aus den USA als gefälscht herausgestellt hatten. Dass Trinkwasser, Tabletten und Speisesalz mit Fluor versetzt werden, ist also nicht das Ergebnis medizinsischer Forschung, sondern der Interessengemeinschaft verschiedener Industriezweige zu verdanken.

Fluor gelangt über die Lymphbahnen in die Wirbelsäule und Gelenke und spaltet das Calciumphosphat des Knochens. Es entsteht eine neue giftige chemische Verbindung Calciumfluorid, das nicht nur den Zahnschmelz härtet, sondern auch alle anderen Gewebe wie die Wirbelsäule und Gelenke, sowie deren Bänder und Gelenkkapseln mit nachfolgender Einsteifung.

Über die Lymphbahnen gelang Fluor in die Schilddrüse und spaltet vom Schilddrüsenhormon Jod-Thyroxin das Jod ab. Es entsteht eine hochreaktive Verbindung – das Fluor-Thyroxin – das die Schilddrüse geradezu verbrennt. Es entsteht der heiße Knoten, schließlich der geschrumpfte, kalte Knoten, bis zur absoluten Zellvergiftung, den Krebs. Fluor gelangt vom Mundraum über die Lymphbahnen in die Augen und härtet dort das Gewebe, so dass schwere gesundheitliche Störungen auftreten.

Durch Fluor werden die Mineralien des Gehirns gebunden und das Gliagewebe gehärtet. Aus den Isolatoren wird ein elektrischer Leiter, so dass die Aktionspotentiale der Neuronen nicht mehr geordnet über die Gehirnzellen und Dendriten geleitet, sondern kreuz und quer durcheinander geschaltet werden. Die Orientierung und Wahrnehmung werden gestört. Dieses Chaos wird durch Aluminium, Aspartam, Glutamat noch verstärkt. Bei Kindern gehören die Fluoride zur Hauptursache von Infekten und Lernschwäche. Beim Kleinkind schließen sich vorzeitig die Fontanellen. Das Gehirn kann nicht ausreifen. Es entsteht die Idiotie. Fluor schaltet zudem langsam aber sukzessive den freien Willen des Menschen aus.

Fluor wird auf den Packungen in verschiedenen Variationen deklariert wie: Fluorid, Monofluor u.a. In welcher Verbindung und Kombination Sie auch immer Fluor auf einer Verpackung finden, ist das Produkt für Sie, Ihre Familie, Ihre Freunde nicht geeignet – meiden sie rigoros diese Produkte! Weitere Hinweise gerade zu Fluor finden Sie in früheren Beiträgen hier. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

4 Kommentare zu "Krank durch Fluoridbelastung"

  1. Leider übernimmt Deutschland und die EU ungeprüft jeden Mist der aus den USA kommt. Angefangen bei den Blutdruck und Colesterin Werten. Die USA diktieren weltweit unser Leben. Die NATO, UN und WTO allesamt mit Sitz in den USA und mit falschen Aussagen in den Medien. Ebenso das Bargeldverbot gesponsert z.B. von VISA u.a.

  2. An den Verfasser: Warum schreibst du Fluor und nicht Fluorid? Da muss es doch einen konkreten chemischen Unterschied geben. Und dementsprechend eine andere Wirkung.

    Alle deutschen Gesellschaften für Zahnheilkunde sagen, dass Fluorid wichtig ist. Werden bei den ganzen Studien zum Zusammenhang Karies und Fluorid, die Nebenwirkungen nicht mitberücksichtigen? Fallen diese dann einfach vom Tisch, weil sie für das Ziel der Studie störend sind?

  3. nicht deutschland.
    sundern die selbsternannte BRD ist verantwortlich für solche giftanschläge.
    jagt sie zum teufel wo sie hingehören.
    diese pharmamaffia (ig-farben) und andere abzocker haben in unserem land nichts verloren.
    kommt endlich zur verfassunggebenden versammlung deutschland

    mfg.franz

  4. Ich meide Produkte mit Fluoriden konsequent, da ich um die Risiken weiß. Ein Artikel der überwiegend aus Thesen besteht, und dabei nur für einen Bruchteil der Thesen eine einzige Quelle benennt, wird einfach niemanden zum Nachdenken anregen. Das ist schade!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*