Krebs: Schon seit Jahrzehnten heilbar nach dieser Therapie?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Diabetes_Artikel

Krebs – die Geißel der Menschheit? Nach Meinung vieler Kritiker oftmals eine der großen Einnahmequellen für die Pharmaindustrie. Die kämpft mit Händen und Füßen um ihre „Methoden2, mit denen sie das Leid in der Regel weder verringert noch nennenswerte Fortschritte erzielen kann. Nach einem Bericht auf „spiritofhealthmagazin.com“ ist allerdings Krebs offenbar schon seit Jahrzehnten heilbar. So könnte der Mensch ein „Frequenzwesen“ sein und auf Basis dieser Annahme bereits seit den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts quasi heilbar sein. Dies jedenfalls ist die Theorie des Wissenschaftlers Dr. Royal Raymond Rife.

Signaturen der Krankheit…

Jede Krankheit im menschlichen Körper würde demnach eine „elektrische Signatur“ darstellen bzw. einer solchen Signatur entsprechen. Wenn dies Signatur also einfach verändert würde, dann könnten sich alle Leiden rasch und ohne nennenswerte Nebenwirkungen auflösen lassen. Basis dieser Therapie ist die Annahme, dass das elektromagnetische Feld von Menschen durch bio-chemische Prozesse massiv beeinflusst werde und Störungen entsprechend „ausgeglichen“ werden könnten.

Die Entdeckung(en) selbst sind jedoch offenbar nicht in allen Kreisen beliebt. Dr. Rife entwickelte dementsprechend seine „Frequenztherapie“, die allerdings in den interessierten Organisationen scharf kritisiert wurde. Dr. Rife ging davon aus, ein Virus mit dem Namen Cryptocides primordiales würde Krebs auslösen. Dafür infizierte er 400 Tiere mit dem Virus. Nach der Infektion bildeten sich wie erwartet Tumore aus, die dann wiederum mit der sogenannten Frequenztheorie verschwanden.

1934 nutzte die Universität Südkalifornien diese Erkenntnisse und ließ 16 Krebspatienten im sogenannten Endstadium im Labor von Dr. Rife behandeln. 14 Patienten wurden erfolgreich behandelt, zwei Patienten wurden nach einer veränderten Therapie wiederum gesund.

Die Therapie ist mittlerweile bei Medizinern aus dem alternativen Spektrum wieder angewandt. Dabei allerdings handele es sich nicht um eine „Therapie“ im klassischen Sinn, sondern vielmehr um einen „Test“, wie das Immunsystem wieder aktiviert werden könne.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

7 Kommentare zu "Krebs: Schon seit Jahrzehnten heilbar nach dieser Therapie?"

  1. Ehrengard Becken-Landwehrs | 25. August 2018 um 20:44 | Antworten

    Wenn die Menschen nicht so Arztgläubig wären und alles bedenkenlos schlucken wüerden, ohne zu hinterfragen, werden sie auch nicht wissen, daß Krebs schon lange heilbar ist! Wwollen sie überhaupt aufgeklärt werden, daß man Krebs heilen, aber auch durch Medikamente fördern kann? So maximiert die Pharmamafia ihren Profit, der auf der Ignoranz und der Dummheit von Menschen aufgebaut ist. Machen Ärzte auf andere Methoden aufmerksam, riskieren sie ihre Zulassung und Gefängnis!
    Also, warum sollte man Menschen aufklären? Manchmal habe ich den Eindruck, daß sie nicht aufgeklärt werden wollen, weil sie keinen Argumenten zugänglich sind.
    Medine Devise:
    „Quesque Fortuna faber est.“
    Dieses Verhalten bezieht sich nicht nur alleine auf die Medizin! Wer sich einer Chomo- oder sonstigen Krebstherapie unterzieht unterschreibt meistens aber nicht immer sein Todesurteil, teils unter unvrostellbaren Qualen, die dann mit Morphinen abgedeckt werden müssen.

  2. recht interessant , das erinnert mich doch gleich an die Bücher von Hulda Regher Clark .
    Regelrecht verdreht und totgeschwiegen wird , daß 1931 Prof. Otto Heinrich Warburg den Medizin Nobelpreis bekam . Wofür , da lesen wir besser nicht bei Wiki nach sondern hier :
    https://help2check.me/
    sie liefert den unfreiwilligen Selbstversuch mit und zeigt daß es funktioniert.

  3. Alle altenativen Heilmethoden sind tausen mal besser als die von der „Pharmazie“!!!

  4. Mehr Scharlatarnerie und Quacksalberei geht wohl nicht mehr? Und das im 21. Jahrhundert? Wahrscheinlich kann man mit solchen Behauptungen viel Geld machen.

  5. Hier bin ich eindeutig ein Besserwisser!
    Mit der Germanischen Heilkunde von Ryke Geerd HAMER bekommt man einen guten Einblick in die biologischen Mechanismen.
    Von der Propaganda nicht abschrecken lassen, läuft ähnlich und von den selben Kreisen produziert wie die Lügengeschichten über die deutsche Geschichte.

    • Franz Josef Kostinek | 27. August 2018 um 6:43 | Antworten

      Vollkommen richtig. Und deshalb ut man alles um die Hamersche Medizin schlecht zu machen. Da sie hilft und fast kein Geld in die Pharmafirmen spült.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*