Lauterbach: SPD-Gesundheitspolitiker hat monatelang UNSINN über Corona verbreitet – jetzt kommt es ans Tageslicht

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(17)

Karl Lauterbach, der wohl am meisten eingeladene Politiker in deutschen Talkshows, hat offenbar monatelang Unsinn von sich gegeben. In der Sendung „Lanz“ räumte er ein, „damit haben wir nicht gerechnet“. Er meint die Art und Weise, in der sich das Corona-Virus verbreitet oder nicht verbreitet. Herr Lauterbach hatte schon anfangs mit ungeheuren Schätzungen aufgewartet, ging von hunderttausend Infizierten aus, als es noch weniger als 10.000 waren. Herr Lauterbach durfte annähernd unwidersprochen in den deutschen Leitmedien behaupten, die Lockdownmaßnahmen hätten eine Katastrophe verhindert. Der Weg, den der Tübinger OB Palmer vorgeschlagen hatte (Lockerungsmaßnahmen wesentlich früher als jetzt) würde 100.000 Tote in Deutschland bedeuten. All dies hat Herr Lauterbach in den vergangenen Wochen und Monaten so lange behaupten dürfen, bis jetzt nach und nach andere Fakten das Licht der Öffentlichkeit erblicken.

„Was neu ist“

Karl Lauterbach allerdings darf auch bei Lanz noch weiter Geschichten erzählen: „Was neu ist, womit auch wir Virologen nicht gerechnet haben, ist, dass die Bedeutung einzelner, die sehr ansteckend sind und die in größeren Gruppen dann andere anstecken – also in der Kombination: Sie sind sehr ansteckend und sind dann noch in einer größeren Gruppe – dass diese Superspreader einen großen Teil der Pandemie erklären. Das hat niemand von uns geahnt.“ Das stimmt nachweislich nicht. Herr Lauterbach und seine ihn stets interviewenden Leitmedien wollten es offenbar nur nicht wahrhaben. Die „WAZ“ berichtete darüber bereits am 24.3.2020 – beispielsweise. Virologen, die darüber berichteten, wurden entweder missachtet oder sogar verachtet. Unter anderem von Karl Lauterbach.

Empfehlenswert ist dazu auch ein Video des anerkannten Wissenschaftsmagazins „Spektrum.de“, das am 12. Februar 2020 (!) davor warnte, „Manche Menschen sind besonders ansteckend – so genannte Superspreader. Auch das Coronavirus könnte durch sie leichter zur großen Epidemie werden.“

Damit ist eigentlich alles gesagt – Karl Lauterbach erzählt bis zum heutigen Tag Unsinn dergestalt, dass „wir“, also er und seinesgleichen, das nicht gewusst haben könnten. Deutsche Medien, die sich seit Wochen über Demonstranten echauffieren, haben sich offensichtlich vor den Karren spannen lassen – und bis zum heutigen Tag in keiner Weise dafür bei den so Angegriffenen entschuldigt. Ob es eine zweite Welle gibt, weiß auch diese Redaktion nicht. Es ist aber schon seit längerem recht sichtbar, dass die Lockdown-Maßnahmen in Deutschland nicht dafür verantwortlich waren, die größtmögliche Ausbreitung zu verhindern, sondern die Art der Ausbreitung über „Superspreader“ selbst geleugnet wurde. Um dies zu erkennen – „Spektrum.de“ wies darauf im Februar hin -, muss niemand Corona-Leugner sein. Wir dürfen gespannt sein, wie die neuen „Erkenntnisse“ jetzt langsam verbreitet werden. Hier lesen Sie mehr dazu. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

11 Kommentare zu "Lauterbach: SPD-Gesundheitspolitiker hat monatelang UNSINN über Corona verbreitet – jetzt kommt es ans Tageslicht"

  1. Anfangs war jeder angesteckt – von der Aufregung. Wer sich nicht 5 mal am Tag die Hände wusch, werfe den ersten Stein.
    Allerdings spielen sich im Schatten des Virus naive und unheilvolle Dinge ab.
    Die Digitalisierung ist naiv. 40000 Computer zu kaufen, um damit Gleichberechtigung und Bildung herzustellen, Apple wird Danke sagen.
    Unheilvoll sind die Demos und der Kampf gegen unsere Freiheitsrechte.
    Bisher ist jede Gelegenheit an uns vorbei gegangen. Sonst wären wir nicht hier. Daran sollte man denken.

  2. Lauterbach ist ein reiner Dummschwätzer. Wenn man weiß, auf wessen Gehalts- oder Lobbyliste er steht, weiß, wessen Lied er singt.

    • Vollkommen richtig, ein Ekelpaket auf zwei Beinen, der ausschließlich für die Pharmamafia Politik gemacht hat. Unser Gesundheitssystem ist marode usw. dank Herrn Lauterbach und seinen Nachfolgern. Offensichtlich stellt der jetzige Gesundheitsminister alles zuvor da gewesene in den Schatten.

  3. Siegmund Clos | 7. Juni 2020 um 12:00 | Antworten

    Wer traut den schon „westdeuten“ Politikern? Bereits seit der Ära von Herrn Dr. Adenauer galt doch schon das Motto: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Mit anderen Worten, bereits seit 1949 werden wir von den Politikern der großen Parteien lediglich „verkackeiert! Leider merken das nur wenige Wahlbürger und das ist leider traurig!

  4. Ich verlange sofort eine öffentliche Konfrontation zwischen Herrn Dr. Wodarg und
    diesem Drosten, und dann wird aufgeräumt mit diesen Generallügnern der Weltgeschichte!

  5. 5 G soll nach Bayern obendrein mein verdacht : braucht die NEW WORLD ORDER(jwo)mafia überhaupt noch
    neben eine kommende gefährlichere biowaffe die RFID zwangsverchipung , wenn CIA+NATO seit 20 jahren über nordeuropa ihre chemtrail-barium+aluminium- nanosteube versprühen , die sich in unseren gehirnen anreichern um uns zu zombi-idioten zu machen ? ich sehe das nicht nur im hinblick zur remote gehirnsteuerung
    durch 5G sondern auch wegen HAARP. chemtrails : ist euch nicht aufgefallen daß wir in norddeutschland von oktober-märz eine geschlossene wolkendecke hatten, keine
    normalen regenwolken, seitdem bis heute kaum nennenswerten regen, höchstens ein
    bischen niesel ? ist das niemanden aufgefallen ? nur mir ? ICH NENNE DAS GANZE
    EINEN HEIMTÜCKISCHEN ASYMETRISCHEN KRIEG DER JWO MAFIA GEGEN EUROPA . ich frage mich überhaupt was PUTIN zu diesem thema CHEMTRAILS der NATO sagt, denn wie ich stets beobachtete treibt im nördlichen hochdruckgebiet der westwind das zeug richtung osten , denn die sprühten immer bei hochdruckgebiet über mitteleuropa.
    jetzt haben sie wegen allgemeinen flugverbot seit über einen monat ihre flüge eingestellt . schaut ins internet über CHEMTRAILS :ALLES GEHÖRT ZUSAMMEN BEI DIESER
    KABALE !

  6. Leute seht euch mal den Film „Der Weltbtétrug“ an, bzw.“Benjamin H Friedman Rede im Willard
    Hotel im Jahre 1961 deu Synchronfassung“, dann wisst ihr , was hier gespielt wird!

  7. Erstens gehört „der Propeller“ zur SPD (GroKo), muß also den Quatsch von Spahnplatte und der Kommunistenraute unterstützen und als „Experte“ für richtig bekunden; zweitens vermute ich, daß dem ab und zu die Fliege zu eng gebunden wird, da funktioniert dann die Hirndurchblutung und -durchlüftung nicht mehr, was also soll anderes als Quatsch rauskommen, wenn er den Mund aufmacht ?

  8. Steuervermeider | 7. Juni 2020 um 22:30 | Antworten

    Das Lauterbach beherbergt ein Wahlkreis des Vertrauens, mag das in Ermangelung fundierten Wissens überaus porulär sein, einer konstruktiven Konversation, wird dieser nicht standhalten können. Möge die Roth oder Göring Kanzlern…… das Glück erscheint selten allein

  9. Das gesamte System von Lüge gegen die Bürger würde nicht funktionieren, wenn es solche Ratten und Schleimspritzer nicht geben würde. Erst jetzt sieht man wie die Regierung tickt – für die Ökonomie und wahre Demokratie nicht fähig – aber hetzen, drohen und lügen – mehr können die nicht. Man müsste auch mal gehässiger fragen: Da ja Merkel mal die Bluttaten auf dem Platz des „Himmlichen Friedens“ einst lobte, ob Merkel-Strategen China an der Ausbreitung und tödlichen Einstufung des Virus sogar geholfen haben. Nutznießer der Kriese waren und sind die Kommunisten, die Grünen behaupten sogar, wegen der Baumfällungen breitete sich der Virus aus.
    Aber so ist das. Wenn man Dauerbewohner einer Psychiatrie Regierungsaufgaben zuteilt, kommt nur Schwachsinn heraus. Z.B. diese Esken und der Borjahns – vor 20 Jahren hätte die SPD solche Anhänger der Antfa glatt raus geschmissen. Heute ist die SPD selbst Antifa – denn die werden von denen mitfinanziert.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*