LEITMEDIEN freuen sich: Trump spricht über sein Amtsende…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 2,50 out of 5)
Loading...
Trump Fed

Donald Trump muss sich inzwischen wegen der verschiedenen politischen Anwürfe und vor allem wegen der Zeugenaussagen gegen ihn immer stärker rechtfertigen. Kritiker argwöhnen, nun werde es sehr eng für den amtierenden US-Präsidenten. Denn Mr. President fängt an, über die Zeit ohne ihn bzw. nach ihm nachzudenken. Dabei kündigt er an, ein Ende seiner Präsidentschaft würde „verheerende Konsequenzen“ haben, zitiert die „FAZ“ aus einer Sendung in Fox News.

Wirtschaft würde leiden

Der Präsident ist an sich nicht im Wahlkampfmodus, auch wenn im November neu gewählt wird. Da geht es um einen Teil im US-Kongress, der allerdings auf seine Präsidentschaft keine direkten Auswirkungen haben wird. Insofern muss er sich nicht verteidigen. Dennoch verteidigt er sich und kündigt schlimme Entwicklungen an.

Sofern er des Amtes entheben würde, dann sei damit zu rechnen, dass die Märkte in sich zusammenbrechen, meint Trump. Er denke, „alle wären dann sehr arm“, holt er weiter aus. Hintergrund der Aussagen ist der Umstand, dass die demokratische Partei als Gegenspielerin des Präsidenten bei einem klaren Sieg zu den genannten Kongresswahlen die Chance hätte, ein Amtsenthebungsverfahren einzuleiten.

Trump selbst lobt seine bisherige Amtszeit im übrigen überschwenglich. Er würde sich die Bestnote geben. Denn so sind die von ihm ausgesuchten Richter am Obersten Gerichtshof erstklassig. Zudem habe er die größte Steuerreform in der Geschichte der USA möglich gemacht. Und die Volkswirtschaft würde florieren.

Die Punkte sind indes allesamt umstritten. Die Steuerreform ist ein Fakt, wobei die Staatseinnahmen zumindest mittelfristig weiter zusammen brechen dürften, unken Kritiker. Zudem sei Trump die florierende Volkswirtschaft nicht direkt anzurechnen. Ohnehin laufe die Wirtschaft seit nunmehr zehn Jahren gut. Das Ende des Zyklus ist dabei abzusehen. Schließlich wird auch die Richterwahl in Frage gestellt. Trump hat den Obersten Gerichtshof auf Jahre sehr konservativ zusammengesetzt.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

4 Kommentare zu "LEITMEDIEN freuen sich: Trump spricht über sein Amtsende…"

  1. Die Watergate Recaktion scheint sich auch schon zu freuen

  2. Scheint so als würde sich Watergate den Leitmedien (oder Leidmedien?) anpassen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*