Maaslos: Datenschutz-Grundverordnung und die Anwälte…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Heiko Maas Anwälte Zensur DSGVO

Schon geht es los: Die DSGVO ist kaum eine Woche tatsächlich gültig, schon flattern den ersten Betreibern von Webseiten die Abmahnungen ins Haus. Verbraucher, die ja eigentlich geschützt werden sollen, werden sich kaum unmittelbar bei den Betreibern melden. Anwälte sehen hier ein erstklassiges Geschäftsmodell. Und die Politik kann sich über eine Zensur erster Güte freuen.

Amerikanische Zeitungen haben sich verabschiedet

Viele Seiten sind aus dem Netz verschwunden. Es fiel vor allem auf, dass US-Zeitungen aus Sorge vor den Folgen ihre Angebote vom Netz genommen haben. Auch große Häuser, die sich zunächst auf die vermeintlich rechtssichere Seite stellen wollten.

Inzwischen sind viele E-Mail-Fächer voll von irgendwelchen Bestätigungsmails, in denen sie aufgefordert werden, die Buchung von Newslettern noch einmal deutlich zu bestätigen oder nachzuholen. Andere müssen einfach nur verkündigen, dass sich nichts ändern und verschrecken ihre Leser auf diese Weise (was sie tatsächlich genau so machen müssen).

Schließlich aber haben auch die Behörden jetzt viel zu tun. Es gibt nicht nur zahlreiche Anfragen, sondern jetzt schon Beschwerden, so zitiert etwa der „Focus“ die dpa. Das Anliegen, so die Datenschutzbeauftragte, die zitiert wurde, sei nicht höhere Bußgelder zu kassieren, sondern vielmehr ginge es tatsächlich um den Datenschutz. Tatsächlich? Es folgt die „Drohung“, wie Kritiker meinen: Diejenigen, die sich bemühen würden und gleichzeitig kooperativ mit den Behörden zusammenarbeiteten, müssten nichts befürchten. Aha.

Ein sogenannter Rechtsexperte sieht jetzt zwar einige Abmahnbriefe, allerdings keine Abmahnwelle, die an sich befürchtet worden war. Er vergisst zu erwähnen, dass die Verordnung erst sei einer Woche auf dem Markt ist. Kleine Büros sind noch gar nicht in der Lage, so viele Abmahnbriefe zu verfassen und die Vorgänge zu erfassen.

Wir sind sicher: Die ersten Meldungen dienen nur der Beruhigung einer aufgebrachten Bevölkerung – die Abmahnwelle kommt auch. So sicher wie das Amen in der Kirche.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "Maaslos: Datenschutz-Grundverordnung und die Anwälte…"

  1. Martin Lndwehr | 8. Juli 2018 um 12:03 | Antworten

    Die DSGVO bringt genau das, was ich befürchtete. Die totale Überwachung und Löschung von guten und schlechten Komentaren. Das will offensichtlich die Nachfolge des Komunismus in Person von A. Merkel. Warum sind die Westdeutschen so aus dem Parlament verschwunden? Alle ! Kritiker von Frau Merkel wurden entfernt. Sehofer als Widersacher wird mundtot gemacht und wieder ist ein Kritiker weniger. Wo bleiben denn die wahren Deutschen? Die Industrie-Bosse verkaufen das komplette deutsche Wissen nach China, warum?? Haben die keinen Nationalstolz mehr? Sehen die nur noch Geld? Unsere Kinder und Enkel werden es schwer haben, in Deutschland noch Fuß zu fassen! An die Jugend denkt weder die Politik noch die Industrie! Unser Deutschland wird untergehen, wenn nicht endlich ein neuer Mann wie ??? aufsteht und aufräumt. Bitte denkt alle mal darüber nach. Es ist schon 10 nach 12!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*