Maaßen fordert Abschaffung der Öffentlich-Rechtlichen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 votes, average: 4,56 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(820)

Der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat das Twittern entdeckt. Maaßen den deutschen Mainstream-Medien immer wieder eine empörte Schlagzeile wert. In seiner neusten Twitter-Veröffentlichung fordert Maaßen nun die Abschaffung der öffentlich-rechtlichen Sender: „Wir sollten über eine Reform oder eine Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks nachdenken. Wir haben zu viele, sie sind zu teuer, zu fett, zu borniert und zu parteiisch. Sie sind überflüssig. Vor allem: 1 € im Monat pro Haushalt reicht für den ÖRR aus.“

Maaßen sorgt seit den Vorkommnissen in Chemnitz immer wieder für Wirbel und Gesprächsstoff in der Öffentlichkeit. Nachdem er die Merkel-Regierung öffentlich der Lüge hinsichtlich der angeblich stattgefundenen „Hetzjagden“ in Chemnitz gegen Flüchtlinge bezichtigte, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis er aus seinem Amt als Verfassungsschutzpräsident entlassen wurde. Seitdem nimmt Maaßen kein Blatt mehr vor den Mund und kritisiert die Merkel-Regierung regelmäßig und schonungslos. Dies ging sogar soweit, dass die CDU-Vorsitzende, Frau Annegret Kramp-Karrenbauer sich genötigt fühlte, den Parteiausschluss Maaßens aus der CDU zu fordern. Dafür erntete sie allerdings heftige Kritik.

Der Twitter-Beitrag des Politikers des konservativen CDU/CSU-Flügels der Werteunion wurde tausendfach geteilt und mehrere Tausend Male mit „Gefällt mir“ markiert. So schrieb ein Twitter-Nutzer etwa: „Sie sprechen vielen aus der Seele“. Maaßen erhielt aber auch Gegenwind von Twitter-Nutzern, die offensichtlich gerne jeden Monat den Zwangsbeitrag für ARD und ZDF entrichten. So schrieb ein Kritiker des Maaßen-Tweets: „Sie wollen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, einen der starken Pfeiler der Vierten Gewalt in diesem Land, abschaffen bzw. totschrumpfen? Und Sie haben wirklich einmal die Verfassung dieses Landes geschützt? Ich sage: Sie sind ein Verfassungsgegner“.

Solche Äußerungen machen deutlich, dass von vielen nicht wahrgenommen wird, dass die öffentlich-rechtlichen dem Anspruch, die „vierte Gewalt“ im Staat zu sein, nicht gerecht wird. Unlängst kam auch eine seriöse Studie zu dem Schluss, dass ARD und ZDF keine ausgewogenen Programminhalte haben, sondern sich vor allem an linke Zuschauer wenden. Watergate.tv berichtete. Wenn Berichte von Medien und Journalisten weder ausgewogen noch neutral sind, kam schwerlich von einer „Vierten Gewalt“ im Staat gesprochen werden, sondern dann findet ganz offensichtlich Parteinahme statt. Insofern ist die Zwangsgebühr nicht gerechtfertigt. Weitere Berichte zu den Öffentlich-Rechtlichen und deren Finanzgebahren finden Sie hier. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

21 Kommentare zu "Maaßen fordert Abschaffung der Öffentlich-Rechtlichen"

  1. Herr Maaßen hat recht, wir werden zur Zeit von einer versifften Regierung im dahinrottenden, dahinsiechenden Berlin regiert, die es sich auf die Fahne geschrieben hat uns umzuvolken und so zum Hottentottenstaat zu machen!!! Daran arbeiten auch solche Politiker mit, wie der Steinmeier der Maas, die Merkel und die verdammten Lügenmedien, diese Enddarmkriecher!!! Die belügen und betrügen uns und lassen sich dafür noch fürstlich von uns Dummmenschen honorieren. Die gehören alle Weg sie zerstören die Zukunft unserer Nachfahren auch der Seehofer, der 1/4 ALLER Asylschmarotzer und unbrauchbarer Migranten ins Land schleusen will, das macht hier alles Kaputt, denn diese Kreaturen kann man niemals zu Facharbeitern machen, das würde länger als 20 Jahre dauern, aber deren Ausdauer beträgt maximal 4 Wochen, was will man mit solchen Leuten anfangen. Sofort zurückführen, aber dafür sind unsere Politikeridioten im versifften, dahinrottenden Berlin auch zu blöd!!! Armes Deutschland!!! Sie können sich in Polen oder Italien in den Dreck werfen und um Vergebung jammern, aber den 1 Millionen durch Churchill getöteten Zivilisten in Dresden wenige Tage vor Ende des Krieges, weinen sie keine Träne nach, geschweige denn unseren Vätern zu danken, die ihr Leben im Krieg verloren haben, die werden von derartigem menschlichen Müll noch beleidigt und beschimpft!!! Pfui Deibel, weg mit diesen Volkszertretern!!!

  2. Hans-Dieter Brune | 18. September 2019 um 9:43 | Antworten

    ÖR = Aktuelle Kamera + Schwarzer Kanal von Sudel Ede

    • Und wie dieser Kollege wieder einmal Recht hat.Warum hat sich der Wind noch nicht gedreht? Aber warten wir ab.Mit der damaligen DDR ging es dann auch sehr schnell zu Ende. Und dann begeben sich unsere Frau Merkel und CO auch auf ein Boot, aber zur Flucht vor dem deutschen Volk.

  3. Hallo Herr Maaßen, kurze Bitte: Erst der AfD beitreten, dann Bundeskanzler werden, dann aus der EU austreten (Dexit) und schließlich Deutschland komplett souverän von den westlichen Besatzern machen!

  4. Alex, mit dieser Reihenfolge könnte ich mich anfreunden!!!

  5. Klaus Hermann Konrad Baumgart | 18. September 2019 um 10:06 | Antworten

    Was sagen uns die sogenannten Bundesrechtsbereinigungsgesetze, veröffentlich im sogenannten
    Bundesanzeiger und damit geltendes Recht: Stillstand der Rechtspflege (Rechtsbankrott) und
    Besatzungsrecht!
    Sapere aude vs. morbus ignorantia
    Klaus Hermann Konrad Baumgart

  6. Alex ich bin voll und ganz deiner Meinung !

  7. Herr Massen liegt völlig richtig, die weitgehend gleichgeschalteten öffentlichen Medien sollen von denen bezahlt werden, die sie konsumieren

  8. Reichsdeutscher sagt | 18. September 2019 um 10:55 | Antworten

    ich traue weder einem Maßen sonst auch keinen weiteren Vorteilsnehmer nein wir brauchen keinen neuen Führer oder – sonstigen sondern wie wärs mal unser eigenes Gehirns zu bedienen wie doch Kant sagte.
    Nur durch Selbständigkeit und als Freidenker kann man sich von diesem System und Regimes v. d. Bananenrepublik lösen.
    Denn die Plutokratie der Einheitsbreiparteien der NGO – BRVD will das natürlich verhindern weniger sogenannter Scheinstaat muss unser Ziel sein.
    Keine Willkür, Bevormundung ,Erpressung , Nötigung , Verdummung, Steuerraub , Betrug durch diese Gestalten muss beendet werden.
    Daher erst ein Friedensvertrag dann eine Entnazifizierung nach GG Artikel 139 und 146 eigene gültige Verfassung.
    Danach Austritt aus der EUDSSR , NATO , UNO und sofortiger Abzug aller stationierten Söldnertruppe der Besatzer !!
    Erst dann ist es möglich eine geführte Truppe von parteilosen Landsleuten mit fachlicher Eignung zur Leitung auf Entscheid mit kurzer Zeit von ca. 2 Jahre zu befristen.
    Das Deutsche Reich von 1871 muss wieder in Kraft treten und das faschistisches System und Regimes der Weimarer Republik der Bolschewikis muss sofort beendet werden !!!!!!

  9. Herr Maasen ist mir früher gar nicht so aufgefallen.
    Endlich mal einer der sagt, was zu sagen und zu tun ist.
    Er spricht mir voll aus der Seele!

  10. Abschaffung der Öffentlich-Rechtlichen.
    Was will der denn Abschaffen , der Beitragsservice ist eine eingetragene Firma und agiert im Handelsrecht. Der Beitragsservice verschickt nur Angebote.

  11. Reichsdeutscher sagt | 18. September 2019 um 11:52 | Antworten

    Gruß an alle gutgläubigen und sogenannte Gutmenschen
    Meine Meinung als aufgewachter und nicht Gutmensch ist das Mister Maßen für mich unglaubwürdig ist obwohl er von seiner eigenen Partei ausgespielt als Verfassungsschutz wurde macht er doch in Mitteldeutschland weiter Propaganda für die sogenannte CDU – Verein !!
    Für mich ist dieser Maßen keine vertrauliche Person – Personal sondern nur ein Partei – Soldat nicht mehr und nicht weniger.
    Außerdem sind doch jetzt wieder in ca. 2 Wochen Wahlen für die Urnen in Thüringen – Mitteldeutschland und nicht der OSTEN !!!!!!!!!
    Aber es gibt hier in diesem Scheinstaat der NGO immer und immer noch viel zu viele schlafende Schlafschafeee mmäääääääääääääähhhhhhh !!!!!!

  12. @ Reichsdeutscher,
    ich habe alle Petitionen mit getragen bis zum Verwaltungsgericht, alles vergebens. Ich verlange von dieser „Tagedieben “ einen Vertrag welcher von mir sowie der Gegenseite gekündigt werden kann.Gruß

  13. Reichsdeutscher sagt | 18. September 2019 um 15:01 | Antworten

    Grüß dich Werner
    Lieber Werner mal eine Frage von einem Patrioten zu einem anderen was ist denn eine Petition. So viel mir bekannt ist eine Petition doch nur eine Bitte oder täusche ich mich Frage über Fragen !!
    Was ist denn schon ein Verwaltungsgericht nämlich nicht anderes wie eine eingetragene Firma der Alliierten wer es nicht glaubt kein Problem na dann http://www.d&bupik oder siehe http://www.dunsnummern oder auch Typ http://www.staatenlos.-info bitte selbst informieren.
    Nur mal so in den Jahren ich meine es war 2016 wurde eine Sammelklage gegen Murksel bei Compact gestartet ich der kleine Franz unterzeichnete auch.
    Ergo Zurückweisung durch den Bundesgeneral – Staatsanwalts.
    Fakt man kann gegen eine Verwaltung – Firma niemals klagen da, die Bananenrepublik BRVD selbst nur eine Verwaltung und Treuhänder nach GG Art. 133 und Artikel 120kein Staatsgebiet ist.
    Noch eins am Schluss du oder ich sind juristisch betrachtet nur Personal und daher auch kein Mensch klingt blöd ist aber leider so. Siehe nach Einführungsgesetz laut BGB§ 10 die Sache (Personal unterliegt dem Staat) Bundesverwaltungsakt in Frankfurt Personal und auch nach HGB § 17 Personal
    mit deutschen und patriotischen Grüßen Franz

  14. Endlich einer der Eier hat. Er war nie ein Analbewohner von Merkel. Auf zum Parteiwechsel.

  15. Nun werde ich Herr Maasen viel Energie schicken , das er bald Bundeskanzler wird , denn Er spricht mir aus der Seele , ich hoffe das es bald so weit ist ——————-

  16. christian reinhard | 18. September 2019 um 23:03 | Antworten

    da will jmd kanzler werden

  17. sowie überall in politik, medien und organisationen, haben nur – die bücklinge, schleimer und kriecher – karrieren gemacht; das – aber – über die mitgliedschaften der parteien oder anderen organisationen; kritiker, freidenker sowie querdenker wurden bzw. werden – kaltgestellt bzw. abserviert ! m.e. müssten diese „führungsgestalten“ – als sog. „staatsdiener“ – ehrenamtlich fungieren, und mit einer pauschale abgegolten werden, um so auch – der korruption – zu entsagen, und dann bei eides- und gesetzesbruch, die volle härte dieser – gesetze – einschließlich des vermögenseinzugs ausgesetzt – sein, – um so auch dieser vorbildfunktion in der gesellschaft gerecht zu werden ! und diesen maßnahmen müssten sich auch alle finanzjongleure stellen, die mit haushaltärischen aufgaben betraut sind, dann hätten wir – auch wieder – gesunde – kassen und – entsprechende ausgeglichene haushalte !

  18. 1 € Pro Fernseher oder ähnlicher Software zum Empfang ja! Der gekaufte Code schaltet dann die Möglichkeit frei sich Agenda21 con-form manipulieren zu lassen ! Bin ich mit einverstanden !
    Den restlichen Content zwischen dem Nach-richten bitte nicht mehr als Bügeleisen für die Gehirnwindungen benutzen !
    Und ab und zu mal einen guten Film der nicht älter wie 30 Jahre ist !

  19. Als Verfassungsschutzpräsident hatte Maassen einen guten Überblick über die Entwicklungen beim Öffentlichrechtlichen Rundfunk und Fernsehen. Seine Forderung auf Senkung der Gebühren oder sogar Abschaffung dieses Regierungspropaganadaorgans – bezahlt mit Zwangsgeldern – kann ich nur uneingeschränkt unterstützen.
    Als aufgeklärter Bürger will ich nicht aus Informationsquellen Wissen beziehen, durch die ich manipuliert werden soll. Und wenn ich dafür auch noch bezahlen muss, ist das zweifache „Vergewaltigung“ !! Es würde mich schon interessieren zu erfahren, ob die Deutschen im Dritten Reich die Goebbels-Propaganda nicht nur hören sondern auch noch mit einer zusätzlichen „Zwangsabgabe“ bezahlen mussten. Die heutigen Zustände sind wahrscheinlich noch schlimmer als bei Goebbels, da für Manipulation auch noch bezahlt werden muss.

  20. Dieter Stegemann | 19. September 2019 um 16:12 | Antworten

    Ich anerkenne den Mut, den Hr. Maßen durch seine Kommentierung der Geschehnisse in Chemnitz entgegen dem diktierten Narrativ bewiesen hat. Leider gibt es unter uns Bewohnern dieses fremdregierten Landes nur wenige Leute solchen Formats, insbesondere angesichts der hohen ehemaligen Position von Hrn. Maaßen. Davon brauchten wir mehr! Was die GEZ betrifft: Stimme auch hier voll zu – weg damit! Für ein ausgewogenes Programm, was den Namen „4. Gewalt“ zu Recht trüge, wäre ich auch bereit, eine Gebühr zu zahlen. So aber komsumiere ich schon seit langem keine TV- oder Rundfunknachrichten mehr. Und für den Service, den ich nicht nutze, will ich auch nicht zahlen!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*