Mainstream-Presse lügt erneut über russischen Impfstoff

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Impfstoffe Putin

Mitte August hat Russland mit der Präsentation eines Corona-Impfstoffs überrascht. Die Reaktion von Mainstream-Presse und Fernseh-Nachrichten war gleichgeschaltet und wie zu erwarten. Man bezichtigte Russland, einen Impfstoff auf den Markt zu werfen, welcher nicht ausreichend getestet sei. Tatsächlich wurden diesbezüglich Falschnachrichten verbreitet. Russland hatte den Corona-Impfstoff bislang nur „registriert“, aber nicht zugelassen. Das ist ein großer Unterschied, den man der deutschen Bevölkerung offenbar nicht korrekt vermitteln wollte.

Stattdessen wurde Russland vorgeworfen, eine vorgeschriebene Testphase des Corona-Impfstoffs übersprungen zu haben. Russland hatte den Impfstoff zunächst nur registriert. Derzeit findet Testphase III statt und erst danach erfolgt die Zulassung, wenn der Impfstoff keine schweren Nebenwirkungen verursacht. Laut der russischen Regierungskonferenz Mitte August sollten Freiwillige geimpft werden, was als Phase III im Impfzulassungsverfahren gilt. Genau diese Phase soll Russland aber laut der deutschen Presse und sogenannten „Impfstoffexperten“ ausgelassen haben.

So verdreht der „Spiegel“ die Tatsachen

Nun ist der „Spiegel“ in Bezug auf den russischen Impfstoff offenbar erneut beim Lügen erwischt worden. Obwohl die Testergebnisse des russischen Impfstoffs inzwischen in dem medizinischen Fachmagazin „The Lancet“ publiziert und demnach ausgesprochen positiv ausgefallen sind, erweckt der „Spiegel“ offenbar den gegenteiligen Eindruck, schreibt der Autor Thomas Röper in seinem Blog „Anti-Spiegel“.

Der Spiegel hatte einen Artikel mit der Überschrift: „Coronavirus – Moskau will 40.000 Freiwillige impfen“ mit folgender Einleitung begonnen: „Ab Montag sollen 40.000 Menschen in Russland gegen das Coronavirus geimpft werden. Forscher und Bevölkerung zweifeln an der Sicherheit des Vakzins, das ohne gründliche Prüfung zugelassen wurde.“ Der Artikel des Spiegel ist irreführend, denn der russische Impfstoff wurde nach den Testphasen I + II registriert, was die Voraussetzung für Testphase III ist, in welcher tausende Freiwillige getestet werden.

Testphase III hat in Russland begonnen, doch der Spiegel stellt den Sachverhalt in seinem Artikel so dar, als habe Russland begonnen, Menschen einen nicht getesteten Impfstoff zu verabreichen: „Das Vertrauen in ‚Sputnik V‘ ist daher auch in Russland nicht hoch: Nach einer Umfrage des staatlichen Instituts Wziom erklärten 42 Prozent der befragten Russinnen und Russen, dass sie sich höchstwahrscheinlich impfen lassen, 52 Prozent sagte, dass sie das nicht machen wollen, weil sie Angst haben.“

Thomas Röper, der selbst russisch spricht, schreibt in seinem Blog, dass in Russland ganz anders über Corona berichtet werde, als in Deutschland. Die Panikmache, welche in Deutschland stattfinde, gebe es in Russland nicht. Das Thema sei in den russischen Medien sogar in den Hintergrund gerückt. Trotzdem behaupte der Spiegel, das sich nur 42 Prozent der Russen impfen lassen wollten und werte das als ein Misstrauensvotum gegen den Impfstoff.

Die ersten russischen Testergebnisse wurden in der Fachzeitschrift „The Lancet“ veröffentlicht. Was der Spiegel jedoch daraus gemacht hat, ist bemerkenswert. Es geht dem Spiegel nicht um objektive Berichterstattung, sondern um anti-russische Propaganda. Die Ergebnisse, die The Lancet über die Testphasen I und II veröffentlicht hat, sind nämlich ausgesprochen positiv: „Der Impfstoff habe in hundert Prozent der Fälle zur Bildung sehr vieler Antikörper geführt und Nebenwirkungen seien, außer der bei Impfungen normalen Nebenwirkungen, wie kleine Rötungen an der Einstichstelle oder leichtes Fieber, keine aufgetreten.“

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

9 Kommentare zu "Mainstream-Presse lügt erneut über russischen Impfstoff"

  1. Der Spiegel ist in letzter Zeit zu einer Mädchenzeitung mutiert. Nur noch Expertinnen, Chefin oder Mütter die im Vordergrund stehen. Journalistinnen die nur infantiles Geschwafel ablassen. Man sieht eindeutig viel mehr männerfeindliche Berichte und Nachrichten in diesem Blatt. Da können Menschen wie Putin, Trump oder Lukaschenko einfach nicht trumpfen. Erbärmlich diese Entwicklung. Churchill sagte mal, wenn es der Wirtschaft schlecht geht dann gibt es zwei Möglichkeiten. Mehr arbeiten oder den anderen zerstören. Wir wissen was passierte!!!
    In dieser heutigen infantilen Nachrichtenwelt scheint sinngemäss das gleiche zu passieren. Der Mann muss abgeschafft werden…..oder was?!

  2. Die Welt hat den Verstand verloren.Lieber den staatlichen russischen Impfstoff als von den USA mit gravierenden menschenverachtenden „Nebenwirkungen“, die von Bill Gates durchgesetzt werden, damit er noch reicher wird. Geld und Gier verdirbt den Charakter, ist leider so.

  3. Überhaupt keinen Impfstoff!!! Nieder mit den Coronamaßnahmen!!! Weltweit!!!
    ES LEBE DIE FREIHEIT!!!

  4. Mich wundert immer wieder, dass P nicht der Kragen platzt. Aber da sieht man halt wieder, was diese Mainstream-Presse und Fernseh-Nachrichten alles gezielt verdrehen um dem mehrheitlich verblödeten Zwangsgebührenzahler ihre „Wahrheiten“ zu verklickern.

  5. Apropos : Mit Humor fällt bekanntlich ja vieles leichter ..

    zum Beispiel die Bundesregierung …

    Video / Kabarett vom Feinsten! / Weiblicher Rammbock startet Offensive gegen die NAZI-Presse
    https://www.youtube.com/watch?v=iMo2ho9AZn0

  6. Ist die BR.(D.) das Größte Lügen Haus der Welt? nicht Deutschland, meine ich. Weil in der BR. Regierung Ja keine Deutschen sitzen, das ist doch der J…. Tiefenstaat. Die das deutsche Volk Vernichten wollen. Laut Kaufman Plan und Morgentau Plan. Die meisten in der BR. Regierung, sind aus der Kleischen Klicke, wie Morgentau und Kaufman, Roosevelt, Churchill, Stalin, Mao, Bohl bot, Kill Cates. Heute wollen die Welt von 7 Milliarden Menschen befreien. Mit dem Geld das die nicht verdient haben, Sondern sich Ergaunert haben, durch Lug und Betrug und Mord, durch Kriegsanstiftung, auf der ganzen Welt! Gruß aus dem Amazonas, Helmuth!

  7. Ich bin der festen Meinung wenn man den russischen Impfstoff analysieren würde dann würde man feststellen, daß keinerlei schädliche Substanzen enthalten sind. Wer dieses ganze Affentheater mit den diversen Impfstoffen verfolgt hat dem ist klar, warum Putin überhaupt einen Impfstoff herstellen hat lassen. Daß der Westen jetzt für Bill Gates schäumt macht das Ganze noch durchsichtiger. Ich hoffe, daß spätestens am 5.November der Coronavirus ( es gibt doch keine Viren) sich in Wohlgefallen aufgelöst hat und unsere Politdarsteller gleich mit.

  8. Würde keiner den SPIEGEL kaufen und lesen, würde sich auch niemand aufregen über das, was dort – wahr oder gelogen – geschrieben steht. So einfach ist das.

    Ich habe Verantwortung für mich übernommen.

    Alle Abos sind gekündigt seit Beginn des Syrienkrieges und der damit zusammen hängenden Verbreitung von ganz offensichtlichen Lügen.

    Mein Wahlkreisabgeordneter, wird von mir nie mehr gewählt. Erstes weil er zu dumm ist zu erkennen, das Deutsche in Syrien Krieg gegen Russland (mit)machen und die BRD somit überall auf der Welt Kriegsgegner Russlands ist. Zweitens ist er zu faul oder zu feige, seinem ureigentlichen Kerngeschäft nachzugehen: Als jüngst in Berlin für den Rechtsstaat, für Freiheit, Wahrheit und Demokratie demonstriert wurde, war von „meinem“ Abgeordneten weit und breit nichts zu sehen! Er hat seine Wähler einfach im Stich gelassen, um nicht zu sagen, er hat sie an die SED-Dikatatur-Ideologie verraten.

    Als ein Mensch, dem per Personalausweis die Staatenlosigkeit „amtlich“ bescheinigt ist, nehme ich seit einigen Jahren außer an Kommunalwahlen an keiner Wahl teil. Denn laut Wahlgesetz sind ausschließlich deutsche Staatsbürger wahlberechtigt. Weil es gegenwärtig nur rund 12.700 „amtlich“ anerkannte und registrierte deutsche Staatsbürger gibt, die Wahlergebnisse jedoch auf dem Votum von Millionen von Nichtstaatsbürgern beruhen, sind alle Wahlen und deren Ergebnisse unrechtmäßig und bewusst manipuliert. Fazit: Auf Wahlen und Wahlergebnisse kommt es tatsächlich nicht an. Der Lauf und die Inhalte von Politik werden nicht von Wahlen bestimmt.

    • Lieber Wolfi,
      ich muss Dich auf ein Irrtum aufmerksam machen;
      da die Bundesrepublik Deutschland kein Staat im völkerrechtlichen
      Sinne ist, kann sie auch keine Staatsbürgerschaftsurkunde ausstellen!
      Das deutsche Volk ist seit dem 08. Mai 1945 mit der völkerrechts-
      widrigen Festnahme der amtierenden Reichsregierung unter Großadmiral
      Karl Dönitz in Flensburg ohne Staatsführung. Seit dem 23. Mai 1949
      ist die Handlungsfähigkeit des Deutschen Reiches lahmgelegt worden
      und wird bis zum heutigen Tag in diesem Zustand.
      Ohne Handlungsfähigkeit des Staates keine Staatsbürgerschaft!
      Und die BRDDR ist nur ein Verwaltungsgebiet mit eingeräumten
      Souveränitätsrechten und staatsähnlichem Charakter.
      Dies aber nur, solange sich die BRDDR und ihre Administratoren
      im politischen Fahrwasser der Sieger des Zweiten Weltkrieges
      bewegen. Weichen sie vom vorgegebenen Kurs ab, greift das noch
      bestehende Besatzungsrecht wieder in vollem Umfang!
      Ergo:
      Das Deutsche Volk ist staaten- und rechtlos!
      Die totale Vernichtung des Deutschen Volkes war vor dem Ersten
      Weltkrieg beschlossene Sache! Wehe dem Besiegten!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*