Maskenpflicht soll trotz Impfung bleiben

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 3,50 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(32)

Obwohl die Bundeskanzlerin zu Beginn der Corona-Pandemie immer sagte, eine „Normalität“ werde es erst wieder geben, wenn ein Impfstoff oder ein Heilmittel gegen das Coronavirus entwickelt worden sei, sieht die Realität anders aus. Offenbar soll die Maskenpflicht und die anderen drakonischen Maßnahmen noch weitaus länger gelten, als angenommen. Möglicherweise will diese Corona-Diktatur die Maßnahmen gar nicht mehr abschaffen – verschaffen sie den Behörden doch so viele Kontrollmöglichkeiten, die vorher nicht bestanden – und die man doch nur ungern wieder abgeben möchte.

Charité-Virologe Christian Drosten, der neben dem Robert-Koch-Institut (RKI) maßgeblich die Regierung berät, sagte in einem Interview mit der „Deutschen Welle“, dass, auch wenn es Impfungen gebe, ein Großteil der Bevölkerung weiter Masken tragen werde: „Die Masken werden wir nicht so schnell los. Denn auch wenn wir mit den Impfungen beginnen, wird der größte Teil der Bevölkerung weiter Maske tragen müssen. In Ländern wie Deutschland, wo es nur wenige Infektionen gebe, werde es keine breite Immunität geben. Dies werde wohl auch für andere europäische Länder gelten“, so Drosten.

Auch das Robert-Koch-Institut äußerte sich nun diesbezüglich und teilte mit, dass „trotz Impfstoff Einschränkungen des Alltags zu erwarten seien“. Neben der Maskenpflicht müsse auch das Abstandsgebot weiterhin gelten, schreibt das RKI in einem Strategiepapier. Voraussichtlich im kommenden Jahr würden ein oder mehrere Impfstoffe zur Verfügung stehen. Allerdings würde ein Impfstoff zunächst nur in begrenzten Mengen zur Verfügung stehen und insbesondere zuerst Risikogruppen zugutekommen“, so das RKI. Deshalb seien die sogenannten „AHA“-Regeln weiterhin einzuhalten.

In dem Papier heißt es weiter, dass eine „Überlastung des Gesundheitssystems, Spätfolgen der Erkrankung und Todesfälle soweit wie möglich vermieden werden sollten“. Obwohl die WHO vor wenigen Tagen eine Stellungnahme veröffentlichte, in der sie die Gefährlichkeit des Coronavirus auf jene der saisonalen Grippe oder weniger gefährlich herunterstufte, fahren das RKI, Christian Drosten und die Regierung ihren Kurs unbeirrt weiter. Nicht nur die AHA-Regeln sollen weiter bestehen bleiben, sondern auch berufliches und privates, innerdeutsches Reisen soll eingeschränkt werden und bleiben. Hier zeigen wir das ganze Drama.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

9 Kommentare zu "Maskenpflicht soll trotz Impfung bleiben"

  1. Zwei Vertreter des IV. Reichs. Beim Nürnberger Tribunal 2.0 werdet ihr auf der Anklage-
    bank in der ersten Reihe sitzen! NIEDER MIT ALLEN FASCHISTEN, WELTWEIT!!

  2. Um uns vor dem Coronavirus zu schützen, sollen wir gezwungen werden, eine Maske zu tragen, die ausdrücklich nicht vor Viren schützt!?

    Weil weder die Maske noch das angekündigte ominöse Impfmittel schützen, sollen die Menschen zwangsgeimpft und Maske weiter aufgewungen werden!?

    Masken ab!!!

  3. Volk, erhebt Euch

  4. jakariblauvogel | 14. Oktober 2020 um 16:45 | Antworten

    ihr zwei ratten müßt doch nicht ganz in ordnung sein?

  5. Das schlimmste ist doch, das die Masken gegen Corona überhaupt nicht helfen sollen aber krankmachen.

  6. Das Maskentragen hat schon seine symbolische Wirkung – und die lautet:
    Mund halten und alle Anweisungen zu befolgen, ohne sie kritisch zu
    hinterfragen! Hier ruft man nach der „Neuen Weltordnung“, die laut Merkel
    auf jeden Fall kommen wird. Jetzt stelle ich mal ein paar Fragen:
    Wer gibt diesen Landes- und Hochverrätern das Recht, gegen das eigene
    Volk vorzugehen, anstatt sich an den Art.56 GG zu halten. Dort haben sie
    nämlich geschworen, “ dem Wohle unseres Volkes zu dienen, seinen Nutzen
    zu mehren und Schaden von ihm zu wenden“.
    Stattdessen treten sie die Interessen des eigenen Volkes mit Füßen
    und richten nur Schaden an. Wer aus dem eigenen Volke hat ihnen das
    gestattet, wieso werden sie immer wieder gewählt, anstatt sie zum Teufel zu jagen?
    Wer hat ihnen erlaubt, die Interessen des Auslands vor den Interessen des eigenen Volkes zu stellen? Sie treten ihren geleisteten Eid mit Füßen und hetzen das eigene Volk
    gegeneinander auf. Was hat Friedrich Schiller mal gesagt: „Die Großen hören auf
    zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen“.
    Also, liebe Landsleute: steht erhobenen Hauptes auf und geht gegen diese
    Volksverhetzer vor. Ihr habt das Recht dazu, denn das Volk ist immer noch
    der oberste Souverän des Staates (so die BRDDR überhaupt ein Staat im völker-
    rechtlichem Sinne ist!). Im nächsten Jahr finden die sogenannten “ Bundestags-
    wahlen“ statt. Dann haben wir alle die Möglichkeit, diese auslandshörige
    Truppe zum Teufel zu jagen. Nutzen wir diese Chance! Sie wäre unsere letzte
    Rettung!!!

  7. Apropos : Maske schützt nicht vor Valium-Bomber-Einsatz …

    Erste Valium®-Bomber über Deutschland gesichtet (1 Foto)
    https://aufgewachter.wordpress.com/2018/08/30/erste-valium-bomber-ueber-deutschland-gesichtet/

    P.S.: Sind deshalb so viele immer noch am schlafen?

  8. Das ist dieselbe Mafia, die 1925 die IG Farben gegründet hat, was der Startschuß ins 3. Reich war. Die IG Farben haben private Konzentrationslager geführt. Das steht sogar bei Wikipedia.

    Mit dieser Richtline hat Brüssel den Verschmelzungprozeß der Kapitalgesellschaften eingeleitet und dasselbe Spiel angestoßen.

    https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=LEGISSUM%3Al26041

    In den USA gelten aktuell als infiziert: 0,82%
    Die Meldeliste ist eine falsche Grundlage für das vermeintliche Infektionsgeschehen, danach würden 2,5% als infiziert gelten, was aber schon deshalb nicht sein kann, weil die Toten nicht weggeräumt und die Gesundeten nicht entlassen werden.
    In Deutschland gelten ohne Tote und Gesundete 0,05% als infiziert.
    Mit solchen Zahlen kann man keine Alarmstimmung schüren.

    Die meisten machen sich überhaupt keine Gedanken.

    • „Die meisten machen sich überhaupt keine Gedanken.“

      Zum Nachdenken ist jetzt keine Zeit. Wir müssen schauen, wo wir unser Klopapier her bekommen. Das hat Priorität. Am deutschen Klopapier hängt unser deutsches Glück, unsere deutsche Freiheit und unser deutsches Leben! Jawollja!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*