Merkel: Ausreiseverbote als Lockdown-Alternative? Das „gute“ Gefängnis

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(6)

Die „Welt“ berichtet nunmehr darüber, dass die Gefahr steige, dass es zu erneuten Reiseverboten bzw. auch Einreiseverboten kommen könne. Die Reisebeschränkungen etwa gelten in verschiedenen Ländern bereits, nun greift die Diskussion auch in Deutschland wieder über. Angela Merkel möchte Medienberichten zufolge die Reisebeschränkungen auf jeden Fall vermeiden. Sie ist offenbar eher darauf aus, zwischenstaatliche Lösungen zu fördern. Mit Blick auf die Staaten Finnland, Lettland und Litauen jedoch scheint es zu spät zu sein. Die haben nun verfügt, dass Einreisen dazu führen, für 14 Tage in Quarantäne zu gehen.

Regierung zurückhaltend

Die Regierung zeigt sich noch vergleichsweise zurückhaltend. Es gebe derzeit keine Überlegungen, die „vorläufigen Binnengrenzkontrollen wiedereinzuführen.“ Allerdings scheint die Aussage auf wackligen Füßen zu stehen. Denn die gewünschte Koordination scheint nicht zu funktionieren. Daher sei daran erinnert, was Merkel bereits im Juli wissen ließ: Sie hatte sich „für die Maßnahme stark gemacht“, dass es keine Beherbergungsverbote für die Menschen geben solle, die aus den Corona-Hotspots anderer Regionen kämen. Vielmehr könnte es Ausreiseverbote für die Bewohner geben, die aus „stark betroffenen Landkreisen“ kämen.

Dies wiederum war offenbar einigen Ministerpräsidenten zu viel. Merkel konnte sich mit ihrem Begehren nicht durchsetzen.

Jetzt geht es in der neuen Woche erneut darum, wie die Bundesländer die nächste Stufe beider Ausbreitung der Pandemie verhindern wollen. Die Menschen würden es „nicht mehr verstehen“, wenn und dass es unterschiedliche Anweisungen gibt. Dies jedoch dürfte kaum das herrschende Gefühl der Menschen widerspiegeln. Die Merkel-Regierung hat mit ihrer Lockdown-Politik und der Maskenpflicht, die bis zum heutigen Tage gilt, viel zu lange die Menschen hingehalten, so die Kritiker. Wie geht es mit den Reiseeinschränkungen weiter? Lesen Sie hier mehr.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

4 Kommentare zu "Merkel: Ausreiseverbote als Lockdown-Alternative? Das „gute“ Gefängnis"

  1. Das kennen wir doch von der DDR. Dort hat unsere geistesgestörte kriminelle Staatsratsvorsitzende IM Erika doch gelernt wie es geht.

  2. Eines verstehe ich immer noch nicht, die Würde des Menschen ist unantastbar. Artikel 1 im BGB, oder? zu DDR Zeit war es so.Warum kann ich mit meinem Körper nicht machen was ich will? Warum bestimmen solche Diletanten im Bundestag was ich zu tun habe? Ansonsten kümmer die sich doch nicht um Menschen , wenn die frieren und Hunger haben, oder kein Heim ihr eigen nennen.Der ganze Tumult, der inzenniert wurde , die vielen KH-Betten, die vorbereitet und nie belegt wurden.Die reinste Geldverschwendung, was steckt dahinter, wir werden es noch erfahren. Leider sind wir dann nicht mehr die selben Menschen, warum lassen wir es zu? Wir steuern einer gefährlichen Zeit zu.Egal welche Partei, sie meinen über uns bestimmen zu können.Nicht wir brauchen sie , sondern sie uns, denn wir ernähren sie noch für diesen Irrsinn.

  3. Zitat 1961 von Aldous Huxley, der Autor des 1932 erschienenen Romans Schöne neue Welt“
    In der nächsten Generation wird es eine pharmakologische Methode geben, um Menschen dazu zu bringen, ihre Knechtschaft zu lieben und Diktaturen ohne Tränen hervorzubringen, so zu sagen, die Entwicklung einer Art schmerzloser Konzentrationslager für ganze Gesellschaften, so dass der Menschheit ihre Freiheiten genommen werden und sie es sogar genießt.

    Im demokratischen Westen besteht eine wirtschaftliche Zensur, und die Organe der Massenmedien werden von den Mitgliedern der Machtelite (Politik) gelenkt.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*