MERKEL-Deutschland: Die abgehängten Kinder – Kinderarmut größer als gemeldet

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(56)

Die Kinderarmut in Deutschland ist weitaus größer, als dies bislang bekannt gegeben worden ist. Die jüngsten Zahlen deuten darauf, dass Millionen von Kindern in Armut leben oder an der offiziell ermittelten Armutsgrenze. Die allerdings ist ohnehin allenfalls bedingt ein Gradmesser, so die Kritik. „Armutsgefährdet“ ist derjenigen, der weniger als 60 % des durchschnittlichen Nettoeinkommens bezieht. Diese Grenze ist weitgehend willkürlich. Die tatsächlichen Zahlen sind nach Meinung von Beobachtern erschreckend.

Wer keine Hilfe bekommt, wird nicht mitgezählt

Die neuen Zahlen wiederum beruhen auf dem Umstand, dass die Statistik bestimmte Kinder einfach nicht mitzählt. Wer in einer Familie aufwächst oder lebt, die vom Staat keine Gelder bekommt, wird in der Statistik niemals auftauchen. Denn die Nettoeinkommen solcher Familien sind schwierig abzuschätzen, heißt es, auch wenn die Familien das Recht hätten oder zumindest haben könnten, Wohngeld bzw. einen Zuschlag auf das Kindergeld zu erhalten.

Der Kinderschutzbund ist nach einem Bericht der „taz“ der Ansicht, dass unter Berücksichtigung einer derart bemessenen Dunkelziffer noch einmal 1,4 Millionen weiterer Kindern in „materieller Not“ leben würden. Offiziell erhalten 3 Millionen Kinder den Status, „arm“ zu sein. Wenn 1,4 Millionen Kinder hinzugerechnet werden, sind dies insgesamt 4,4 Millionen Kinder.

Da in Deutschland etwa 13 Millionen Kinder unter 18 Jahren leben sollen, wäre dies ein Wert, der etwa einem Drittel aller Kinder entspricht. Die SPD scheint sich über solche Zahlen teils öffentlich zu beschweren. Nicht zu vergessen ist allerdings, dass die SPD nicht nur in der aktuellen GroKo mitregiert, sondern auch in der vorhergehenden GroKo dabei war und in der GroKo, die vor der Union-FDP-Regierung zwischen 2009 und 2013 regierte. Die SPD hat also weite Teile dieses Desasters mitgesteuert, lautet die Kritik an den Sozialdemokraten. Und dies völlig zu Recht, meint die Redaktion.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

4 Kommentare zu "MERKEL-Deutschland: Die abgehängten Kinder – Kinderarmut größer als gemeldet"

  1. Die „liebe Mutti“ sollte doch mal dafür sorgen dass es ihren Landeskindern gut geht, dann kann sie gern anderen helfen. Bisher ist es ja so, dass eher ein Migranten Kind einen Kitaplatz hat als ein Landeskind, trotz Gesetzlichen Anspruch auf diesen. Es kann doch nicht sein dass es Eltern gibt, welche diesen Anspruch noch vor Gericht einklagen müssen.

  2. Habe noch etwas vergessen, die Diätenerhöhung fällt jedes Jahr höher aus als die Kindergelderhöhung. Gerade mal 4 € in 5 Jahren, dabei wurden ihre eigenen Diäten um ein Vielfaches des Hartz 4 Satzes jährlich erhöht. Wenn es Deutsche Frauen gibt, welche den “ Zitat: den Vorbestand des biologischen Erbgutes der Deutschen, vehement ablehnen. Zitatende( Eine Frau Dreese im Brandenburger Landtag, 2012. Was soll man dann von doesen Schmarotzern im Bundestag halten, leben doch nur auf Kosten der Landeskinder. Stellt diese Verbrecherische Regierung endlich vor Gericht in Straßburg oder Den Haag.

  3. Ja die werden auch so weitermachen, denn wer will sie stoppen. Die Bio-Deutschen? Eher gehen die Neubürger auf die Straße und zerpflücken diese Regierung, denn wenn jetzt noch Millionen hereinströmen, wo sollen die bleiben, wo ist das Haus, das Auto, jeden Monat mindestens 3 Mille und wo ist die blonde Frau. Wenn das alles nicht erfüllt wird, wer will die Millionen stoppen, Merkels Polizei oder Uschis Tussiwehr.
    Das wird noch lustig!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*