Merkel-Land: Wie die GroKo die guten von den bösen Menschen unterscheidet

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(15)

Die GroKo hat sich eindeutig gegen die Anti-Corona-Demonstranten positioniert. So weit, so verständlich. Wie stark sich die GroKo bzw. hier die SPD allerdings bereits auf der guten Seite gegen die böse Seite wähnt, zeigt nun ein Tweet von SPD-Generalsekretär Klingbeil. Der Ton:

„Wir reden seit Tagen über einige Tausend Corona-Leugner. Gleichzeitig sind Millionen Menschen solidarisch, arbeiten von zu Hause, tragen Masken, versuchen sich in die neue Normalität einzufinden. Unter schwierigen Bedingungen. Sie verdienen mehr Aufmerksamkeit als die Krakeeler!“

Solidarität, die auch die WHO bereits einfordert, wie „Journalistenwatch.com“ zu Recht anmerkt. Die WHO hat, wie wir zuletzt beschrieben haben, eine „Herausforderung für Jahrzehnte“ erwartet… Genau dies könnte hier den Weg zeigen, den die GroKo, den die SPD, den schließlich auch die EU und die WHO gehen wollen: „Gemeinsam“ gegen eine Pandemie zu kämpfen heißt auch, dass die Zentralisierung der politischen Entscheidungen vorangehen soll. Die WHO hat dies deutlich gemacht.

„Die Weltgesundheitsorganisation „WHO“ erklärte nun nach einem Bericht unter anderem des „RND“, dass die Corona-Pandemie noch über lange Zeit bei uns zu spüren sei. Sie spricht von einer „Jahrhundert-Gesundheitskrise, deren Auswirkungen bis in die kommenden Jahrzehnte zu spüren sein werden“. Zahlreiche Länder, die angenommen hätten, das Schlimmste hinter sich zu haben, würden nun mit neuen Ausbrüchen kämpfen.

Aktuell gelten nach den Zahlen der Johns-Hopkins-Universität Baltimore etwa 17,5 Millionen Menschen als „infiziert“, genesen oder gestorben. 680.000 Todesfälle werden nach dieser (!) Statistik verzeichnet. In Deutschland befürchtet das RKI (Robert-Koch-Institut) aktuell offenbar einen neuen Ausbruch. Am Freitag waren 955 Corona-Infizierte gemeldet worden, am Sonntag dann 240… (nicht alle Fälle werden an einem Wochenende gemeldet – dennoch: Die Zahl ist vergleichsweise niedrig). Wird die Trendumkehr herbeigeredet?“

Diffamierung von Corona-Leugnern falsch

Dabei ist die Diffamierung von Anti-Corona-Demonstranten als Leugner verdächtig falsch. Die wenigsten in der Öffentlichkeit auftauchenden Kritiker leugnen die Existenz des Virus. Vielmehr wird bestritten, dass die zentralistischen Staaten mit ihren Maßnahmen dazu beitragen können, die Pandemie einzudämmen. Die „Maßnahmen“ nutzten vielmehr dazu, Kontrolle über die Bevölkerung zu gewinnen. Der Immunitätsausweis, die Impfdebatte, die Maskendebatte sind Symptome einer Staatsmacht, die sich in den meisten Ländern schneller ausbreitet, als eine Pandemie es könnte. Dagegen (!) demonstrieren Menschen – ob es Ihnen, uns oder der Regierung gefällt oder nicht, gehört dies zur Debattenkultur und demokratischen Auseinandersetzung essenziell dazu. Hier finden Sie mehr dazu. 

 

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

6 Kommentare zu "Merkel-Land: Wie die GroKo die guten von den bösen Menschen unterscheidet"

  1. Auf dem Bild oben sieht man gut, daß Merkel eiskalte Augen hat. Und dazu diese geballte Faust! Sie will über us alle bestimmen, sie sagt, wo es langgeht. Andere haben bei diesm furchtbaren Weib nix mehr zu melden.Ich bleibe dabei: alte,frustrierte Weiber haben in der Politik nix zu suchen -gar nix!!

  2. In welchen Land leben wir? Wacht endlich alle auf liebe Menschheit in Deutschland. Wir leben in einer virsintflutlichen Gemeinschaft, wie die DDR eine war. Doch was machten die Unzufriedenen? Sie gingen auf die Straße, demonstrierten gewaltlos. Was erlebten wir gerade in Berlin? Gewaltlose Demonstration gegen das Merkel Regime. Und wir wurden wieder diffamiert, wie in der DDR. Bezeichnet als Volksverhetzer, als linke oder rechte Ultras, Da ist kein Platz für regierungstreue Presse oder Fernsehen. Dort hat das Volk die Gewalt. Ich lasse mich nicht beschimpfen von Merkel Schergen, ich trete offen gegen den Merkel Maulkorb ein. Ich offenbare meinen Protest auch laut. Schafft die Merkel Regierung endlichbaufveigenenendlich.

  3. Apropos : Auf zum Tyrannen und nicht mit einem Pappschild in irgendein Fischerdorf!

    „Leute, Ihr müßt Euch hier alle vereinigen und ´rauf auf dem Platz, also ´rein ins Regierungsviertel, rauf auf den Platz der Republik. Wenn Ihr das nicht tut, werden wir niemals frei – niemals. Ich geb hier das mal durch. Wir werden vernichtet und das war´s. Ende! Es geht nicht anders. Diese ganzen Demonstrationen in München oder sonstwo stattfinden – in Stuttgart sind vollkommen nutzlos. Vollkommen nutzlos! Diese Partei ‚Widerstand2020′ ist ’staatlich‘ organisisiert, Tausende! Das geht gar nicht, das ist nicht möglich ohne die ganzen Daten der Leute zu haben. Sie haben organisiert – tausende Leute, ja? Und die stellen sich hin und werden ganz gemütlich von SpiegelTV interviewt und ganz brav spricht SpiegelTV was die sagen. Wo werden wir denn interviewt? Also wo bringen die was? Die sagen – das sind Reichsbürger, das sind Verschwörungstheoretiker, das sind bescheuerte Aluhüte und so reden die doch die ganze Zeit, ja? Also Ihr seht das doch. Das ist alles gesteuert. Die Menschen dort wissen nix. Sie wissen nicht mal, was die DDR war, die BRD – die haben nicht eine Sache in der Geschichte verstanden. Null, weil sie´s gar nicht wissen, sie sind ja überhaupt Null informiert. Die rennen los, sind unzufrieden, werden vom Regime abgefangen und sie werden nur sagen – könnt Ihr jetzt ´ne Partei wählen – sooo und nun wieder brav setzen – könnt Ihr heute einmal demonstrieren, aber die Pappschilder werden vorne wieder abgegeben!, ne? Es ist unglaublich liebe Mitmenschen. Ihr müßt endlich wach werden, alle Euch einigen und es ist scheiß egal, welche Gruppe hier ist oder nicht ist, oder ob jemand dies hat oder jenes Logo – es interessiert überhaupt nicht. Ihr seid hier in einem Gefangenenlager großen Ausmasses. Das gilt es nur eins : Auf zur Bastille! 1789 Auf zur Bastille. Ihr braucht hier nicht mehr diskutieren, Ihr könnt mit Ludwig dem XIV. nicht verhandeln, der will weiterhin nur Sonnenkönig sein. Ich hoffe Ihr versteht das, daß ich die ganze Zeit in Symbolen in Metaphern und sonstwas rede, um Euch das bewusst zur machen, daß Ihr los zur Bastille müsst. 1789 sind die Menschen zur Bastille gezogen und dann haben sie in der selben Nacht die Scheiße abgerissen, da war das Symbol der Macht gefallen. Ob das nun gesteuert war oder nicht – das ist egal – es geht nur um die Ereignisse der menschlichen Geschichte. Ich hoffe das Ihr das versteht – 1989 versteht. Das Ihr immer versteht, wie die Menschen losgezogen sind. Das Ihr irgendwie das nur schnallt, wie es ist in der Historie der Menschheitsgeschichte gelaufen ist, egal wo! Jedes Mal, wenn ein Tyrann gestürzt worden war, also ein Tyrann des Systemes oder sonst was, sind die Menschen ´rausgegangen, sind losgezogen zum Tyrannen und sind nicht irgendwohin mit einem Pappschild und haben in irgendeinem Fischerdorf demonstriert. Ich hoffe Ihr versteht jetzt, was ich damit gesagt hab´.“

    Am 15.08.2020 treffen sich wieder alle „zufällig“ vorm Reichstag zur friedlichen Regierungsübergabe an das Volk
    https://bit.ly/3fCacK4

  4. Wie so oft finde ich die Wortwahl im Artikel sehr seltsam. Aber das ist nicht nur auf diesem Blog so, sondern fast überall. Es wird nämlich der gleiche militärisch-feindliche Wortschatz verwendet, den sich die Tyrannen ausgeklügelt zurechtgelegt haben. Wir wissen aus der Psychologie der Werbung, daß der Wiedererkennungswert die Menschen beim Gefühl und in der Empfindung triggert. So wird der Mensch fast unmerklich in einen Kontext hineingezogen, der den Menschen genau dorthin zieht, wohin man ihn haben will. Das ist ein gefährliches Spiel.

  5. „… tragen Masken, versuchen sich in die neue Normalität einzufinden. Unter schwierigen Bedingungen. Sie verdienen mehr Aufmerksamkeit als die Krakeeler!““

    So ein Labersack!

    Wo sind denn die versprochenen Zulagen für unter erschwerten Bedingungen arbeitenden Verkäuferinnen, Pflegerinnen, u.a.?

    Wie hat die Staatspropaganda diese Zuwendungen medial aufgeblasen! Und nu? Nix! Und nochmal Nix! Seit Monaten Nix. Nur heiße Luft. Alle hatten ihren Spaß. Nur nicht die Getäuschten und Belogenen.

    Und dann ist dieses Thema ‚ganz zufällig‘ wieder aus den Medien verschwunden. Kein Journalist hat da nachgefragt und die Berliner Lallbbacken zur Rede gestellt. Auch dieses Verhalten der Medien ist ein Fall von Zensur.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*