+++ Merkel wirbt im afghanischen Fernsehen für Migration nach Deutschland +++

Merkel Werbung Deutschland

Der Arzt und Politologe Reinhard Erös betreibt in Afghanistan eine Stiftung mit 30 Schulen. In einem Interview auf Short News hat er jetzt Stellung zu der Flüchtlingskrise in Deutschland genommen. Erös berichtet, dass im afghanischen Fernsehen Werbespots gesendet würden, die eine fröhliche Kanzlerin Merkel zeigten, die Selfies mit in Deutschland angekommenen Flüchtlingen mache. Zudem zeige das Fernsehen jubelnde Deutsche, die die Flüchtlinge mit offenen Armen begrüßten.

Seit 2015 machten sich daher vor allem junge Afghanen auf den Weg nach Deutschland, weil sie Deutschland für das Paradies hielten. Es seien aber vor allem ungebildete, perspektivlose junge Afghanen, die sich in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft auf den Weg machten. Erös kommentierte, er verstehe die Diskussion um die Rückführung straffällig gewordener Afghanen in ihre Heimat nicht. Denn in Afghanistan herrsche kein Krieg.

Die Integration Hundertausender, ungebildeter junger Afghanen, die aus einem vergleichsweise rückständigen, islamischen Kulturkreis stammten, sei eine nahezu nicht umsetzbare Aufgabe. Das afghanische Frauenbild entspreche ungefähr dem, was zu Beginn der fünfziger Jahre in Deutschland vorherrschte: Frauen kriegen Kinder, führen zuhause den Haushalt und müssen sich aus öffentlichen Angelegenheiten heraushalten. Homosexualität stehe zudem unter hoher Strafe. Afghanen könnten also die deutsche Kultur schlicht nicht verstehen.

Schleuser werden auch in Zukunft eine große Rolle spielen, meint Erös. Denn sie erhalten pro Flüchtling rund 6000 Dollar. Das Geschäft ist weitaus lukrativer, als der Drogenhandel. Sie werden sich dieses Geschäft also nicht nehmen lassen. Merkel soll zudem in einem Regierungspapier geschrieben haben, sie „hoffe“ auf weitere 12 Millionen Migranten bis 2060 (vgl. http://bit.ly/2mcmWho). Dies berichtete eine britische Zeitung. Deutsche Medien haben bislang nicht über dieses Strategiepapier berichtet. Das Innenministerium soll darin geschrieben haben: „Die Bevölkerung in Deutschland ist in den letzten Jahren bezogen auf ihre Herkunft zudem vielfältiger geworden“.

Watergate Redaktion 8.1.2018

 

Kommentar hinterlassen zu "+++ Merkel wirbt im afghanischen Fernsehen für Migration nach Deutschland +++"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*