Merkel zu Besuch in Sachsen: Heftige Proteste und „Merkel-muss-weg“-Rufe

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(4)

Diese 10 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Diese 10 Dinge müssen Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern, um nicht mit dem Land unterzugehen. Nur mit unserem Buch sind Sie auf den kommenden Krisenfall vorbereitet.

Sie erhalten zusätzlich KOSTENLOS den Newsletter „WATERGATE.TV-Geheimakten“ dazu.

Das sieht schlecht aus für die Kanzlerin. Die Beliebtheit sinkt. Bundeskanzlerin Merkel ist zurzeit zu Besuch in Sachsen. Mit Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte sie verschiedene Unternehmen und Firmen. Medien berichten, dass Merkel auf „konstruktive Kritik“ hoffe. In Dresden wurde die Kanzlerin jedoch mit massiven Protesten, „Merkel-muss-weg“ und „Volksverräterin“-Rufen empfangen. Doch das war nicht alles. Es gab noch heftigere Angriffe gegen die Kanzlerin. Damit erinnert sie an die Spätzeit von Helmut Kohl, bei dem es auch Angriffe gab.

Angriffe gegen die Kanzlerin

Anscheinend ist die Kanzlerin nur knapp einer Buttersäure-Attacke entgangen, hieß es. Kurz vor Eintreffen der Kanzlerin hatten Unbekannte in der Nähe des Landtags zwei Ampullen mit einer „übelriechenden“ Flüssigkeit geworfen. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter Körperverletzung. Ein dpa-Reporter berichtete jedoch, dass der Geruch nur in unmittelbarer Nähe wahrnehmbar war und keinen Schaden anrichtete.

Die Wut der Bürger in Sachsen ist enorm. Egal wo Merkel auftauchte, war sie mit dem Ärger der Bürger konfrontiert. Denn in Ostdeutschland gehen die Bürger nicht so zimperlich mit Merkel um. Bereits im vergangen Jahr vor den Bundestagswahlen wurde sie allerorten in den Bundesländern mit massiven Protesten empfangen.

Merkel warb für „Augenmaß bei der Kritik. Kritik habe etwas Gutes, weil sie ja auch „unruhig“ mache. Doch es sei wichtig, Kritik konstruktiv einzusetzen und das richtige Maß zu finden, sagte Merkel. Wo Merkel das richtige Maß bei den verärgerten Bürgern Deutschlands fordert, findet sie seit Jahren selbst nicht das richtige Maß für ihre Politik. Merkel hat den Bogen mehr als überspannt. Und trotz der massiven Kritik von Bürgern und Politikern, selbst aus den eigenen Reihen, hält sie es nicht für angebracht, ihren Stuhl zu räumen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

5 Kommentare zu "Merkel zu Besuch in Sachsen: Heftige Proteste und „Merkel-muss-weg“-Rufe"

  1. Lächerliche Nachricht fürs Sommerloch:
    Anscheinend ist die Kanzlerin nur knapp einer Buttersäure-Attacke entgangen, hieß es. Kurz vor Eintreffen der Kanzlerin hatten Unbekannte in der Nähe des Landtags zwei Ampullen mit einer „übelriechenden“ Flüssigkeit geworfen. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter Körperverletzung. Ein dpa-Reporter berichtete jedoch, dass der Geruch nur in unmittelbarer Nähe wahrnehmbar war und keinen Schaden anrichtete.
    —-
    1. Völlig harmlose Buttersäure, Merkel war überhaupt nicht in der Nähe: Versuchte Körperverletzung?
    2. Vermutlich eine Provokation der Antifa

  2. Alexander v Brühl | 17. August 2018 um 16:30 | Antworten

    Wann Merkt Frau Merkel endlich das Volk will Dich nicht mehr Dei Zeit ist Vorbei
    Heute Sachsen Morgen Hessen und dan Bayern Bei Helmut Kohl sind Eier geflogen aber war tausendmal besser als frau Merkel Ein Kanzler für das Volk und nicht für die Mikranten

  3. Ja ich denke, daß sie ihren Posten nicht freiwillig aufgeben wird. Wir werden sie wohl mit Gewalt entfernen müssen, nur wer will das machen? Die Männer sind keine Männer mehr, sondern Weicheier, Polizei und Bundeswehr, die die Bevölkerung schützen sollten, schützen unsere Kanzlerdarstellerin vor ihrem Volk. Also werden wir wohl früher oder später, ich befürchte früher, ausgetauscht sein und Allah anbeten.

  4. Seit mindestens drei Jahren grüßt täglich das Murmeltier. Wie lange kann sich Merkel noch auf dem Thron halten?
    Das zeigt, daß die meisten Menschen Merkel und ihr System nicht verstanden haben. Sie wird bleiben und die Diktatur langsam weiter ausbauen, bis die Freiheit endgültig begraben ist. Wenn sie wirklich vorher geht, wird ein Nachfolger kommen, der ihr Werk, die restlose Zertrümmerung Deutschlands, vollenden wird. Bereit dazu sind alle Grünen, die SPD und die SED (heute: Die Linke) und ein Herr namens Günther.
    Hört auf zu träumen und rettet, was ihr retten könnt. Das ist alternativlos.

  5. …was für ein selten blödes Volk die Deutschen doch sind, lassen sich zu Demonstrationen bewegen „Merkel muss Weg“ und merken nicht dass sie wieder verarscht werden. Auch wen Merkel wunschgemäß weg ist bleiben weiter die kriminellen Politdarsteller im Amt setzen einen neuen Kanzler ein und betreiben nach wie vor Verrat am eigenem Volk.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*