+++ Monsanto – Warum Cannabis verboten ist +++*

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
cannabis monsanto

Diese 10 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Diese 10 Dinge müssen Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern, um nicht mit dem Land unterzugehen. Nur mit unserem Buch sind Sie auf den kommenden Krisenfall vorbereitet.

Sie erhalten zusätzlich KOSTENLOS den Newsletter „WATERGATE.TV-Geheimakten“ dazu.

Eine Legalisierung von Cannabis oder Hanf wird weltweit schon lange gefordert. Denn es wird immer bekannter, dass Cannabis zahlreiche Erkrankungen heilen oder zumindest die Symptome stark lindern kann. Hanf wird schon seit zehntausenden Jahren von der Menschheit genutzt. Die Pflanze ist sehr vielfältig. Hanfblätter und Hanfblüten wurden schon seit jeher als Heilmedizin eingesetzt. Viele Textilien wie Kleidungsstoffe, Teppiche oder Windeln wurden noch bis ins 20 Jahrhundert aus Hanffasern hergestellt.

In Deutschland wurde Cannabis bisher nur teilweise legalisiert. Bei einer schweren Erkrankung wie Krebs, Multipler Sklerose oder chronischen Schmerzen darf ein Arzt unter bestimmten Umständen Cannabis verschreiben. In den USA ist Cannabis als Heilmittel schon etablierter. Es wird beispielsweise bei Chemotherapien eingesetzt, um die Nebenwirkungen zu reduzieren. Cannabis kann zudem gegen Depressionen, Schlafstörungen, epileptische Anfälle, Alzheimer und Parkinson wirken.

Die Fusion von Bayer und Monsanto könnte allerdings bald das Aus der Legalisierung von Cannabis auf dem Heilmittelmarkt bedeuten. Denn in den USA existiert bereits ein Patent auf Cannabinoide, die im Cannabis enthaltenen heilenden Stoffe. Die synthetischen Cannabinoide wurden von einem pharmazeutischen Konzern hergestellt. Bayer hatte mit dem Pharma-Konzern GW Pharmaceuticals bereits einen Exklusivvertrag für Cannabis-Arzeimittel vereinbart.

Monsanto gab parallel bekannt, das erste gentechnisch veränderte Cannabis patentieren zu wollen. Durch die Fusion von Monsanto und Bayer hätte der Riesenkonzern dann sowohl das Patent auf Cannabis-Arzneimittel als auch auf die gentechnisch veränderte Pflanze. Die Folgen für die Menschheit sind absehbar.

Auffällig ist außerdem, dass immer mehr Großinvestoren in den USA in Cannabis-Geschäfte investieren. Gehen Sie davon aus, dass die Pharma-Industrie und Monsanto mit Cannabis, der „Wunderheilpflanze“, ein Milliarden Geschäft etablieren werden, an dem sie mitverdienen wollen? Watergate.tv bleibt dran.

Watergate Redaktion 23.11.2017

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Kommentar hinterlassen zu "+++ Monsanto – Warum Cannabis verboten ist +++*"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*