Multimillionär wegen Kindesmissbrauchs und Kinderhandel verhaftet

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(726)

Jeffrey Epstein ist Investor, Multimillionär und verurteilter Sexualstraftäter. Der 66-Jährige wurde amerikanischen Medienberichten zufolge am Samstag verhaftet. Bereits 2007 stand Epstein unter Anklage. Damals berichtete der „Miami Herald“ in seiner Untersuchungsreihe „Perversion of Justice“, wie es Epstein gelang, durch ein Plädoyer zu entkommen, das ihm und seinen Komplizen Immunität gab.

Epstein wurde vorgeworfen, zwischen 1999 und 2006 fast drei Dutzend minderjährige Mädchen in seiner Villa in Florida missbraucht zu haben. Er soll den Mädchen 200 Dollar für eine Massage gezahlt und diese dann missbraucht zu haben. Er bezahlte die Mädchen außerdem dafür, andere Mädchen anzuwerben. So gelang es Epstein laut Medienberichten bis zu vier Mädchen am Tag zu missbrauchen.

Epstein besitzt die „Jungferninsel“ „Little St. James“ in der Karibik, auch bekannt als „Orgieninsel“ oder „Lolita-Island“ sowie mindestens einen privaten Boeing Jet 727, der den Beinamen „Lolita-Express“ trägt. Auf der Insel befinden sich neben luxuriösen Unterkünften und Konferenzräumen auch ein Tempel in ägyptischer Bauart. Sowohl Bill Clinton als auch Hillary Clinton sollen mehrfach Gäste auf Epsteins Insel gewesen sein, zusammen mit vielen bekannten Politikern, Unternehmern und Menschen aus der Unterhaltungsbranche Hollywoods. Auch der englische Prinz Andrew soll öfters Gast auf der Insel gewesen sein.

Trotz Untersuchungen des FBI und einer 53-seitigen Anklageschrift gelang es Epstein, sich damals einer Haft zu entziehen. Seine Anwälte handelten mit der Bundestaatsanwaltschaft einen „Deal“aus: Epstein bekannte sich in zwei Fällen der Prostitution schuldig und musste lediglich 13 Monate in einem privaten Trakt eines Gefängnisses schlafen. Tagsüber hatte Epstein Freigang, um zu arbeiten.

Im Gegenzug stellte das FBI die Ermittlungen ein, hielt den Bericht unter Verschluss und sicherte Epsteins Umfeld Anonymität zu. Dies ist besonders brisant, weil Epstein auch Kontakte zu Bill Clinton und dem britischen Königshaus pflegte. Alexander Acosta war damals der Bundestaatsanwalt, der auf den „Deal“ eingegangen ist. Acosta ist heute Arbeitsminister im Kabinett von US-Präsident Donald Trump. Konnte Trump Acosta dazu bewegen, den Fall wieder ins Rollen zu bringen?

Der „Miami Herald“ machte im Zuge der #MeToo-Debatte mutmaßliche Opfer Epsteins ausfindig und interviewte sie. Ein US-Bundesrichter urteilte im Februar dieses Jahres, dass die Staatsanwälte damals rechtswidrig gehandelt hätten. Ein New Yorker Berufungsgericht entschied schließlich vergangene Woche, dass 2.000 Seiten weitere Akten im Fall Epstein geöffnet werden sollen.

Wie der „Miami Herald“ berichtete, ist Epstein nun am Samstag nahe New York verhaften worden. Zudem durchsucht das FBI Epsteins Wohnung nach belastenden Beweisen. Die Akten könnten mächtige Politiker und Geschäftsleute entlarven. Epstein soll demnächst einem Richter vorgeführt werden. Hinter diesem Skandal könnte ein noch wesentlich größeres Netzwerk agieren. Wir sind dran. 

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

9 Kommentare zu "Multimillionär wegen Kindesmissbrauchs und Kinderhandel verhaftet"

  1. Der Name Epstein sagt doch schon welcher Ethnie diese Ratte angehört und dank der Gesetze welche extra für diese geschaffen werden und wurden ist sicher das dieses Lumpenpack immer straffrei ausgehen wird

  2. Die „Lolita“ Insel ist eine Mossad Operation! Genau wie damals Monika Lewinsky eine Mossad Agentin war! Damit hatten die Juden Bill Clinton im Griff und könnten Ihn erpressen, damit die Kriege im Mittleren Osten losgehen konnten, für Israel!
    Da nicht nur Clinton, sondern auch Trump auf dieser Insel war, wird wohl auch Trump ein Mossad „Dossier“ haben, die Ihn erpressbar machen, sei es für den Krieg gegen den Iran!

    Die private Insel des Milliardärs und registrierten Sexualstraftäters Jeffrey Epstein wurde am Freitag nach einem Erdbeben niedergebrannt.
    Epsteins „pedo island“ – ein beliebter Fluchtort für die Elite von Hollywood und D.C. – fing nach einem 4.9 Beben, das vor der Küste der Britischen Jungferninseln lag, in Brand.
    Im südwestlichen Teil der Insel befindet sich eine seltsame, tempelartige Struktur, die sich zu einer möglichen ruchlosen unterirdischen Einrichtung öffnet (Bildnachweis: Google):
    Bemerkenswerte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, wie der ehemalige Präsident Bill Clinton, sollen mit Epstein auf seinem „Lolita Express“ zu verschiedenen Orten, einschließlich dieser Privatinsel, gereist sein.
    Laut einem Artikel aus dem Jahr 2016 über die New York Post:
    „Epstein hat den größten Teil seines Erwachsenenlebens damit verbracht, Beziehungen zu den mächtigsten Männern der Welt zu pflegen. Flugprotokolle zeigen, dass Bill Clinton von 2001 bis 2003 26 Mal auf Epsteins Privatflugzeug, „The Lolita Express“ genannt, geflogen ist. Nach Epstein’s Verhaftung im Juli 2006, zeigen die Steueraufzeichnungen, dass Epstein in diesem Jahr $ 25.000 an die Clinton Foundation gespendet hat. „
    Ein anderer Fall, der in Wikipedia ausführlich beschrieben wird, betrifft Epstein ebenso wie Prinz Andrew aus Großbritannien und den prominenten amerikanischen Anwalt Alan Dershowitz:
    „Im Januar 2015 hat eine 31-jährige Amerikanerin, Virginia Roberts, in einer eidesstattlichen Erklärung behauptet, dass sie im Alter von 17 Jahren von Epstein als Sexsklavin gehalten wurde. Sie behauptete weiter, dass er sie an mehrere Personen verkauft hatte, darunter Prinz Andrew und Harvard Law Professor Alan Dershowitz. Roberts behauptete auch, dass Epstein und andere sie körperlich und sexuell missbraucht hatten.
    Roberts behauptete, dass das FBI in eine Vertuschung verwickelt gewesen sein könnte. Sie sagte, sie habe von 1999 bis 2002 als Epsteins Sexsklavin gedient und andere minderjährige Mädchen rekrutiert. Prinz Andrew, Epstein und Dershowitz bestritten, Sex mit Roberts gehabt zu haben. Dershowitz ergreift rechtliche Schritte gegen die Vorwürfe. Ein Tagebuch, das angeblich Roberts gehörte, wurde online veröffentlicht. Epstein hat mit Roberts eine außergerichtliche Einigung erzielt, wie er es in mehreren anderen Prozessen getan hat.
    „Die BBC-Fernsehserie“ Panorama „plante eine Untersuchung des Skandals. Ab 2016 wurden diese Ansprüche noch nicht vor einem Gericht geprüft. „
    Kevin Spacey, Chris Tucker, Katie Couric, George Stephanopoulos und Woody Allen sind einige andere Berühmtheiten, die in der Vergangenheit angeblich mit Epstein gereist und gefeiert haben.

    Epstein ist nur Strippenzieher für die Juden Sippe im Hintergrund, die durch Video Aufnahmen alle in der Hand halten, damit sie nach Israhells Pfeife tanzen!

    Seit George Bush 1991 haben die Bürger der USA den “Noachidischen Gesetzen” zu folgen, die weder im Alten Testament noch im Christentum vorkommen, sondern eine “Erfindung” des Talmud sind. Auch die nicht-jüdischen Amerikaner werden dadurch einem “Gesetz” UNTERWORFEN, das die Talmudisten für die Nicht-Juden erfunden haben, wovon die meisten aber nicht einmal etwas wissen!

    “Ihr (Nichtjuden) habt noch nicht einmal den Anfang gemacht, die wahre Größe unserer Schuld zu erkennen. Wir sind Eindringlinge. Wir sind Zerstörer. Wir sind Umstürzler. Wir haben eure natürliche Welt in Besitz genommen, eure Ideale, euer Schicksal und haben Schindluder damit getrieben.”
    “Wir (“Juden” ) standen hinter jeder Revolution. Nicht nur der russischen, sondern allen Revolution in der Geschichte der Menscheit” (Marcus Eli Ravage, Century Magazine, A real case Against the Jews, Jänner 1928)

    Wie sagt dich der Mossad so schön: „By the way if deception thou should do war“!

    Und damit man das nicht ausspricht oder erwähnt, hat sich diese Raubnormaden Sippe eigens Gesetze geschaffen, da das dann alles Antisemitismus ist- obwohl diese Khazaren rein gar nichts mit Semiten zu tun haben!

    Hat schon seine Gründe warum Juden 1030 Mal rausgeschmissen wurden und nicht wie fälschlicherweise berichtet wird „nur“ aus 109 Ländern!
    http://www.jewworldorder.org/jews-expelled-from-countries-1030-times/

    Aber wir begreifen es nicht, wer wirklich unser Feind ist, Anstatt dessen machen wir die gar zu Kanzlern! So IRRE muss man erst Mal sein…

    • Detlef Schäfer | 10. Juli 2019 um 8:42 | Antworten

      Danke für die kurze, aber knackige Aufklärung. Wird sicher alles so stimmen. Kann man ja auch notfalls nachvollziehen: was sollten Superreiche und sonstiges Gesindel, welches sich nicht an den „Paradiesfluch“ hält, dass wir alle im Schweiße unseres Angesichts arbeiten sollen und stattdessen andere für sich in Sklavenmanier schuften lassen, was bitteschön sollten diese Leute auch 24/7 tun, als nur noch ihren (bösen) Lüsten zu frönen. Also verstehen kann ich es. Was würden wohl wir an deren Stelle tun?! Insofern: ein Lob auf die Arbeit, d.h. wenig Zeit nur noch zu genießen und die „dosierte Armut“.
      Dennoch sollten wir nicht folgendes tun: es darf nicht dazu führen, dass wir anfangen pauschal alle Juden zu hassen! Denn das ist genau die Falle, die Satan der gesamten Menschheit nun beginnt verstärkt zu stellen, da sollen wir kollektiv als Weltgemeinschaft hineintappen! Denn weil Gott gesagt hat, dass er den segnet/verflucht, welcher sein Volk segnet/verflucht, dürfen wir uns nicht diesem wieder beginnenden Überalles-Judenhass zusehr hingeben. Denn sobald Satan in der Bibel irgendeine zentrale Aussage Gottes sieht, versucht er natürlich sofort exakt dort den Hebel anzusetzen! Und wenn da steht, du sollst die Juden nicht hassen sondern segnen, dann ist es für Satan natürlich Ehrensache, möglichst das Gegenteil hervorzurufen. Also höchste Vorsicht geboten. Oder wenn es heißt: du sollst nicht schwul sein, wird Satan sofort alles daransetzen, in Männern ein Hingezogenheitsgefühl zu anderen Männer hervorzurufen, d.h. deren Seelen zu manipulieren oder umzuprogrammieren. In der menschlichen Original-Firmware Gottes ist das aber nicht vorgesehen! Jedenfalls nun einfach anfangen Juden bis aufs Blut zu hassen ist ebenso falsch wie selber Zionist zu werden.
      Sondern wir müssen unterscheiden wie vor 2000 Jahren es Jesus getan hat: da waren die Pharisäer und Schriftgelehrten, welche ich als exakt das Pendant zu den heutigen Zionisten betrachte! Und da war „der normale, einfache Jude“. Und die sind in Wahrheit das Volk Gottes und nicht die heutigen Zionisten = Nachfahren im Geiste der damaligen Pharisäer, denen Jesus klipp und klar bescheinigte, dass sie Kinder des Leibhaftigen wären. Somit bringt Satan heutzutage unter Benutzung seiner Zionistenbande als nützliche Idioten das Judentum und die Juden als Ganzes in Verruf, weil er natürlich will, dass ein neuer Holocaust beginnt – vermutlich die in der Bibel genannte Schlacht bei Armageddon oder so. Passend dazu hat er den Talmud von irgendwelchen eben schon immer wahnsinnigen Pharisäerjuden verfassen lassen.
      Wir sollten also unbedingt ein gewissen Maß an Zuneigung in uns kultivieren und erhalten gegenüber den „wahren Juden“. Die Zionisten nämlich sind nur ein Judenimitat Satans und dieses bzw. deren unsägliches Tun soll uns mit Hass erfüllen! ABer wie gesagt: Vorsicht – ganz üble Falle. Hassen ja oder meinetwegen, aber wir müssen da sehr selektiv vorgehen.

  3. Reichsdeutscher sagt | 9. Juli 2019 um 9:51 | Antworten

    Wenn ich etwas zu sagen hätte habe ich aber nicht da ich keiner dieser linken Vögel bin und kein MRDler bin.
    Auffällig für mich sind immer diese Namen wie Epstein und Co. diese Gestalten der Satanisten findet ihre Beschreibung dieser Zionisten in der TORRA.
    Wurde nicht auch der Clinton Clan – Clan und ein vom englischen Haus genannter Adel genannt !
    Auch hier bei uns in der Bananenrepublik BRVD sitzen oder hocken die selben Verbrecher wie im Sachsen – Sumpf oder im neuesten Fall auf einem Campingplatz der Pädos.
    Auch sehr bekannt die Grünen – Geistesgestörten Melonen – Verein außen grün und innen braun.
    Was mittlerweile jeden blinden oder Tiefflieger auffällt die BRVD kehrt alle Fakten und Wahrheiten unter den Teppich.
    Aber jeder frei denkender und aufrechter Patriot wird als Rassist , Populist, Faschist , Rechtsradikaler usw. und sofort bezeichnet.
    Wie ich vor kurzem selbst erlebt habe in meiner Stammbinde wurde mir vom Wirt gesagt lass dein politisches Gerede meine Gäste bezeichnen dich unter vorbehaltener Hand als Rassist .
    Mir wurde dann angedroht sollte ich meine Meinung als Patriot weiter verbreiten und halten bekomme ich die rote Karte !!!!!!!!!!
    So weit ist es hier schon gekommen so viel zur freien Meinungsfreiheit in einer faschistischen , sozialistischen linken staatenlosem Konstrukt genannr BRVD !!!!!!!!!!!!

    • Das mit der Stammkneipe kommt mir bekannt vor. Mir wurde auch schon die gelbe Karte
      gezeigt.

      Gruß aus der
      Rheinprovinz

  4. Einige Eurer Kommentare missfallen mir zwar, aber besonders der über Epstein sowie die Leserzuschrift von Mike H „passen“ zu meinem erst kürzlich noch vom Deutschen Bundestag potenzierten Antisemitismus-Vorbehalt, weshalb ich für einen Kommentar zu folgendem Artikel dankbar wäre: A Few Simple Arguments Which Cast Serious Doubt on the „Holocaust“ von Mike Walsh (The Ethnic European) on Friday, May 24, 2019 – 10:00

  5. Reichsdeutscher sagt | 10. Juli 2019 um 9:47 | Antworten

    Guten Morgen
    Was haben wir heute noch nach über 70 Jahren Fremdbesetzung mit dem Holocaust (FEUER) zu tun .Ich und die meisten meiner Landsleute wurden nach 1945 geboren und wir haben damit nichts zu tun.
    Anbei interessiert es mich nicht und ich fühle mich nicht schuldig und verantwortlich dafür !!!!!
    Fakt ist wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen, damit meine ich die Unterdrückung der Menschen am Gaza – Streifen und die Angriffe auf souveräne Staaten durch die Auserlesenen .
    Denn diese jene bilden sich ein mit ihren treusten Verbundenen der Nato – Vasalen der NWO – USA.
    Wer hat denn den größten Dreck unter seinen Nägeln dies Frage muss doch mal klar gestellt werden nicht wahr !!!!!

  6. Wie schnell wäre der Sumpf des Kindesmissbrauchs trocken gelegt, wenn nicht Vertreter der Politik, Judikative und der Konzerne so intensiv daran beteiligt wäre, sondern nur Otto-Normalbürger. Eins der besten Beispiele ist Edathy, dem es, nach Vorwarnung aus den einschlägigen Kreisen, nicht nur geland, seinen PC unwiderruflich zu zerstören sondern sich auch mit unbekanntem Ziel ins Ausland abzusetzen. Schaut euch das mal an, dann habt ihr keine Fragen mehr. https://www.youtube.com/watch?v=pbmBkDl9C0o

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*