Multiresistente Keime auf dem Vormarsch

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(565)

Nicht nur in der Landwirtschaft führt der Missbrauch von Antibiotika zu multiplen Resistenzen bei Bakterien und Keimen. Auch in der Humanmedizin werden Antibiotika häufig missbräuchlich, also zu oft und zu lange verabreicht und verschrieben. Gerade bei Krankenhauspatienten weisen Experten in Deutschland immer häufiger Keime nach, die gegen wichtige, sogenannte Reserveantibiotika resistent sind. Reserveantibiotika werden erst dann eingesetzt, wenn herkömmliche Antibiotika wirkungslos bleiben.

Angesicht der zunehmenden Gefahr, die von multiresistenten Bakterien ausgeht, zeigen sich Wissenschaftler besorgt. Zwei unabhängige Studien über die Ausbreitung des Staphylococcus aureus und Streptococcus pneumoniae-Stammes geben den Wissenschaftlern Anlass zur Sorge.

Krankenhauskeim breitet sich aus

Die als „Krankenhauskeim“ bekannten Bakterien wurde im Centers for Disease Control and Prevention (CDC) in Atlanta untersucht. Die meisten mit den Keimen Infizierten hatten sich diesen im Krankenhaus oder anderen medizinischen Einrichtungen eingefangen. Allerdings stellten die Wissenschaftler fest, dass sich die Keime inzwischen auch außerhalb medizinischer Einrichtungen ausbreiten.

Doch auch bei anderen Bakterien-Stämmen breiten sich Multiresistenzen zunehmend aus, wie z. B. der Pseudomonas aeruginosa, der Wundinfektionen auslöst oder Darmbakterien wie der Enterobacter. Wissenschaftler der Universität Rochester fanden einen Streptococcus pneumoniae-Stamm, der nicht mehr auf herkömmliche Antibiotika anspricht. Dieser Keim ruft bei Kindern Mittelohrentzündungen hervor.

Problem an der Wurzel bekämpfen

Zwar werden laufend neue Antibiotika entwickelt, doch inzwischen raten selbst Mediziner dazu, das Problem an der Wurzel zu bekämpfen und Antibiotika nur kontrolliert und wo unbedingt notwendig einzusetzen.

Trotz aller Warnungen verschreiben Ärzte dennoch zu häufig Antibiotika, auch wenn pflanzliche Mittel genauso gut helfen könnten. Es gibt eine ganze Reihe von natürlichen Antibiotika, mit denen Infekte gut behandelt werden können. Möglicherweise wirken sie nicht so schnell wie pharmazeutische Antibiotika – doch ihre Verwendung verhindert die Entstehung von Multiresistenzen und fördert das Immunsystem. Durch richtige Hygiene kann Infektionen zudem vorgebeugt werden.

Doch manchmal hilft auch die beste Vorsorge nicht und man fängt sich eine Infektion ein. Dann können in vielen Fällen pflanzliche Inhaltsstoffe helfen. Denn die Pflanzen schützen sich selbst gegen Bakterien, Viren und Pilze. Diese Phyto-Arzneien werden seit Jahrrausenden erfolgreich in allen Kulturen der Welt verwendet:

Knoblauch:

Keimhemmend, stärkt die Abwehr. Anzuwenden bei Infektionen der Atemwege und des Magen-Darm-Traktes, grippalen Infekten.

Curcuma (Gelbwurz):

Antibakteriell, wirksam gegen Viren. Anzuwenden bei entzündlichen Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege.

Kamille:

Antibakteriell, entzündungshemmend, krampflösend, schmerzlindernd. Anzuwenden bei Haut- und Schleimhauterkrankungen, entzündlichen Erkrankungen der Atemwege sowie entzündlichem Magen-Darm-Trakt.

Aloe Vera:

Wirkt stark gegen Bakterien, Pilze und Viren. Aktiviert die Abwehr, fördert die Wundheilung. Entzündungshemmend und blutreinigend. Anzuwenden bei Hautkrankheiten, Wundheilung, Verbrennungen, Insektenstichen.

Meerrettich:

Antibakteriell, antiviral, antifungizid, schleimlösend. Anzuwenden bei Atemwegsinfekten, Harnwegsinfektionen, rheumatischen Beschwerden.

Zwiebel:

Antibakteriell, blutbildend, entzündungshemmend, schleimlösend. Anzuwenden bei Entzündungen im Hals-Nasen-Ohrenbereich, Entzündungen der Atemwege, der Verdauungsorgane, Diabetes, Gicht, Rheuma.

Kapuzinerkresse:

Antibakteriell, antiviral, antifungizid. Entzündungshemmend, schleimlösend. Anzuwenden bei Atemwegsinfektionen und Harnwegsinfektionen.

Ingwer:

Antibakteriell, antiviral, antifungizid. Anzuwenden bei Magen-Darm-Erkrankungen, grippalen Infekten, Übelkeit. Verdauungs- und durchblutungsfördernd, stoffwechsel- und kreislaufanregend.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "Multiresistente Keime auf dem Vormarsch"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*