Neu geleakte Telefonate belegen Bidens Korruption in der Ukraine

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Biden

Ende Mai hat die ukrainische Justiz Aufzeichnungen privater Telefongespräche zwischen dem ehemaligen Vizepräsidenten und jetzigen Präsidentschaftskandidaten der Demokraten, Joe Biden, und dem ehemaligen ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko veröffentlicht. Hier waren wir auf diese Affäre ebenfalls eingegangen. 

Die Aufnahmen werfen ein neues Licht auf Bidens Handlungen in der Ukraine und untermauern die Vorwürfe, die gegen den ehemaligen Vizepräsidenten und seinen Sohn Hunter Biden gemacht werden. Die Telefonate belegen, dass Biden Poroschenko seinerzeit erpresst hat. Biden forderte, dass der damals amtierende Staatsanwalt Shokin entfernt werde müsse, weil dieser Korruptionsuntersuchungen gegen Joe Bidens Sohn Hunter, der im Vorstand des ukrainischen Energie-Konzerns Burisma arbeitete, eingeleitet hatte. Biden legte Poroschenko nahe, Shokin zu entlassen, ansonsten würden die USA das zugesagte eine Billion US-Dollar-Darlehen nicht gewähren.

Die Telefonate, die im Mai veröffentlicht wurden, sollen nach Angaben des ukrainischen Abgeordneten Ende 2015 und Anfang 2016 stattgefunden haben. Auch ein Telefonat zwischen John Kerry, dem damalige Außenminister Obamas, und Poroschenko wurde veröffentlicht. Darin geht es um innenpolitische Fragen der Ukraine.

In einem Telefonat werden auch der ehemalige EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, Ex-Präsident Francois Hollande und Angela Merkel zitiert. Offenbar haben sich auch die EU, Merkel und Frankreich in die inneren Belange der Ukraine eingemischt.

Jetzt sind neue Telefonate von Joe Biden und Petro Poroschenko sowie neue Kontoauszüge veröffentlicht worden. Sie belegen Zahlungen in Millionenhöhe an Joe Biden und seinen Sohn Hunter. Joe Biden hat auch das FBI dazu missbraucht, um seine Geschäfte und Komplizen in der Ukraine zu decken, wie er am Telefon offen sagte. FBI-Chef war seinerzeit James Comey, welcher mutmaßlich wegen der Spionage gegen Trump sowie des Missbrauchs des FISA-Acts angeklagt werden wird.

Joe Biden war in seiner Zeit als Vizepräsident der USA nach dem Maidan für die Ukraine zuständig. Und schon zwei Monate nach dem Maidan hat er seinem Sohn Hunter einen Job bei Burisma, einem ukrainischen Gaskonzern, besorgt. Gegen Burisma liefen mehrere Strafverfahren wegen Korruption und Geldwäsche. Der Eigentümer des Konzerns war vorher Umweltminister der Ukraine und hat seiner eigenen Firma in dieser Position die Förderrechte für ukrainisches Fracking-Gas zugeschanzt.

Hunter Biden hat offiziell 50.000 Dollar monatlich für seinen Job bekommen, in Kiew war er in all den Jahren ganze drei Mal. Außerdem hat die New Yorker Firma Rosemont Seneca, an der Hunter Biden beteiligt war, mindestens weitere 900.000 Dollar in 18 Monaten bekommen. Insgesamt hat Burisma an Biden und andere, hochrangige Leute aus dem Westen, die dort Posten bekommen haben, über 16 Millionen in den 18 Monaten ab Mai 2014 überwiesen.

Währenddessen setzte sich Biden Senior dafür ein, dass die Ermittlungen gegen Burisma eingestellt wurden, in der Ukraine hat er dafür gesorgt, dass der ermittelnde Generalstaatsanwalt Shokin gefeuert wird. Das hat Joe Biden 2018 sogar selbst öffentlich ganz stolz erzählt.

Aus bei der Pressekonferenz am Montag neu veröffentlichten Kontoauszügen geht hervor, dass die Bidens über die New Yorker Firma Rosemont Seneca, die Biden Junior und dem Stiefsohn des ehemaligen US-Außenministers John Kerry gehört, von Burisma drei Millionen Dollar für „Beratung“ von Burisma bekommen haben. Wofür das Geld war, ist offensichtlich: Für die Einstellung der Ermittlungen gegen Burisma, denn ansonsten hat Rosemont Seneca keine Beratung für Burisma geleistet.

Die Fakten der internationalen Korruption unter Beteiligung von Spitzenpolitikern der Ukraine und der Vereinigten Staaten werden immer umfangreicher. Die Ukraine hat deswegen eine groß angelegte Antikorruptionsplattform geschaffen, deren Aufgabe es sein wird, diese Tatsachen zu untersuchen, um die strategischen Beziehungen der beiden Partnerstaaten — der Ukraine und der Vereinigten Staaten — zu wahren.

Kontoauszüge Biden: https://drive.google.com/drive/folders/1xglT456hzhqgHW9TU-zS18iIGtUXNwdA?fbclid=IwAR2bEfYYWRtyN58aQcUmZ9qFjzSnTW–I3ePVqQk7GFcip95xqGbsl0sLHE

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "Neu geleakte Telefonate belegen Bidens Korruption in der Ukraine"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*