Neue Polit-Zahlen aus Deutschland: AfD jetzt bei 17 %

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(108)

Da fallen den Leitmedien und den großen Parteien wohl die Kinnladen herunter. Die AfD sollte durch die jüngsten zahlreichen Attacken in den Leitmedien bzgl. Chemnitz wohl gestoppt werden. Auch die CSU versucht sich daran, indem sie einfach Positionen übernimmt. Das ZDF-Politbarometer zeigt jetzt jedoch, wie vergeblich die Versuche offenbar sind. Die AfD hat demnach ein neues Rekordhoch erreicht und fängt an, sich neben den Grünen als neue starke Kraft im Hintergrund aufzubauen. Die politische Situation in Deutschland scheint sich zuzuspitzen. Gerade im Vorfeld der Landtagswahlen in Bayern und in Hessen, die im Oktober stattfinden.

AfD bei 17 %

Die AfD würde demnach nun bei 17 % landen. Dies ist nur noch 1 Prozentpunkt weniger als die SPD erhält, die hier mit 18 % bewertet wird. Die 18 % der SPD wiederum sind noch immer 2,5 Prozentpunkte weniger als das – schlimme – Bundestagswahlergebnis vom September, bei der die SPD auf das Allzeittief in der Geschichte gerutscht war und sich von ihrem Vorsitzenden Martin Schulz verabschiedete. Der allerdings musste vorher noch die GroKo mit vereinbaren – oder die entscheidenden Schritte auf dem Weg dahin einleiten. Dann wollte er Außenminister werden – und hatte sich damit verkalkuliert.

Die FDP kommt dieser Umfrage zufolge auf einen Anteil in Höhe von 8 %. Dieser Wert ist in den Umfragen der „Forschungsgruppe Wahlen“ wiederum unverändert. Die Linke schafft einen Anteil in Höhe von 8 % und verliert 1 Prozentpunkt. Die Grünen kommen auf hohe 14 %, wobei innerhalb der Umfragehistorie damit ein Minus von 1 Prozentpunkt erzielt wird.

Die Union schafft noch immer 31 %. Dieser Wert ist unverändert. Unter dem Strich hat damit die GroKo noch eine sogenannte parlamentarische Mehrheit. Sie kommt auf weniger als 50 % der Stimmen, schafft aber eine Mehrheit der Sitze, da die „anderen Parteien“ mit 4 % nicht im Bundestag vertreten sein würden.

Die Koalitionsfrage wäre schwierig: Lediglich Union, FDP und Grüne zusammen könnten eine alternative Regierung stellen. Diese Regierung kam bei den letzten Koalitionsverhandlungen im Herbst vergangenen Jahres allerdings nicht zustande.

Dies ist damit die österreichische Entwicklung: Die GroKo(s) verlieren permanent, bis sie zusammen keine Mehrheit mehr zustande bringen. Heute regieren die „Alternativen“ der Rechten in Österreich mit.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

2 Kommentare zu "Neue Polit-Zahlen aus Deutschland: AfD jetzt bei 17 %"

  1. Harald Schröder | 9. September 2018 um 10:24 | Antworten

    Dementsprechend sind die Reaktionen

    AfD-Bundestagsabgeordneter Kamann an Infostand krankenhausreif geprügelt

    Während über Hetzjagden in Chemnitz noch gestritten wird, ereignete sich erneut ein Angriff an einem Infostand der AfD. Dabei soll der Bundestagsabgeordnete Uwe Kamann von Unbekannten angegriffen und geschlagen worden sein.
    ———-
    Mit Buttersäure und faulen Tomaten gegen Beatrix von Storch

    München: Mit faulen Tomaten, Buittersäure und lautem Geschrei wollten Gegner die AfD-Veranstaltung auf dem Marienplatz stoppen. Besonders geärgert haben sich die Gegendemonstranten offenbar über die Anwesenheit von Pegida-Mitgliedern und Islamkritiker Michael Stürzenberg.
    ———-
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

  2. den alparteien gehtder arch auf grundeis es weis dochjeder das die terroristen bei den whlkämpfen oder bei den demos von den altpateien bezahlt werdeb um es dann der AFD anzuhängen die können über die AFD sagen und schreiben was sie wollen meine ganze familie verwande bekannte und freunde wir wählen AFD AFD AFD die verlogenen altparteien sollen zum teufel gehen da gehören sie hin

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*