Noch immer nicht offiziell aufgeklärt: Wer ist für 9/11 verantwortlich?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
elfter september

Heute jähren sich die Anschläge vom 11. September zum 18. Mal. Für Politik und Mainstream-Medien gilt noch immer mehrheitlich die seit Jahren „offiziell“ verbreitete Version für die Hintergründe der Anschläge: Das Terrornetzwerk Al Quaeda und der inzwischen angeblich hingerichtete Osama Bin Laden sollen die Anschläge verübt haben. Dabei sollen Terroristen Flugzeuge gekapert und in die Twin Towers des World Trade Centers und in das Pentagon gesteuert haben. Aufgrund des Feuers, das durch die Einschläge der Flugzeuge entstanden sein soll, sollen schließlich die Stahlträger der Gebäude geschmolzen und so den Einsturz der Towers verursacht haben.

An der offiziellen Version gibt es schon lange Zweifel. In den USA haben sich mehrere private Organisationen gebildet, die die Anschläge vom 11. September jahrelang untersucht haben und zu anderen Schlüssen gekommen sind. So zum Beispiel der Verein „Architects & Engineers for 9/11 truth“ oder die Anwälte „Lawyers for 9/11 Truth“. Sehr umfassende Untersuchungen zu den Einstürzen der Twin Towers hat auch die Amerikanerin Dr. Judy Wood gemacht. Sie hat ihre jahrelangen Forschungsergebnisse in dem Buch „Where did the Towers go?“ veröffentlicht. Wer sich mit den Veröffentlichungen dieser drei Organisationen beschäftigt, wird erkennen, dass die offizielle Version über die Anschläge nicht stimmen kann.

2016 hat sich der „Stern“ an einen Bericht gewagt, in dem die offizielle Version der Anschläge ebenfalls bezweifelt wird. Demnach sollen vier Wissenschaftler kurz vor dem 15. Jahrestag der Anschläge ihre eigene These in dem renommierten Fachjournal „EuroPhysicsNews“ veröffentlicht haben. In dem Bericht schreiben die Wissenschaftler, dass die Twin Towers nicht aufgrund der Feuer zusammengebrochen, sondern kontrolliert gesprengt worden seien: „Die Beweise sind überwältigend und deuten auf die Schlussfolgerung hin, dass alle drei Gebäude mit einer kontrollierten Sprengung zerstört wurden.“

Der „Stern“ weist darauf hin, dass das Fachjournal nicht „irgendein Verschwörungsflyer“ sei, sondern eine seriöse Publikation des Dachverbands der europäischen Physikgesellschaften. Die vier Autoren haben unter dem Titel „15 Jahre später: Über die Physik von Hochhaus-Einstürzen“ die offizielle Variante scharf angegriffen. „Weder vor noch nach 9/11 haben Feuer jemals zu einem totalen Einsturz eines Stahlträger-Wolkenkratzers geführt“, heißt es in dem Artikel.

Viele solcher Gebäude hätten bereits lange und stark gebrannt, ohne hinterher einzustürzen. Als Beispiel führen die Wissenschaftler das World Trade Center 5 an, das an jenem Tag acht Stunden gebrannt habe, ohne einzustürzen. Abgesehen von einem Erdbeben in Mexiko sei überhaupt noch nie so ein Gebäude durch etwas eingestürzt, als durch eine kontrollierte Sprengung, so die Wissenschaftler. Daher vermuten sie hinter dem 11. September eine „controlled demolition“. Die These ist nicht neu. Andere Wissenschaftler, Ingenieure und Architekten waren ebenfalls zu den gleichen Schlüssen gekommen – und das schon Jahre früher, u. a. die „Architects & Engineers for 9/11 Truth“.

Dr. Judy Wood hat eine andere Theorie. Sie stellt zahlreiche Hinweise vor, dass die Twin Towers nicht einfach zusammengebrochen, sondern durch Energiewaffen (Directed Energy Weapons) gezielt pulverisiert worden seien. Sie sagt, die Türme seien schlicht verschwunden. Wären sie zusammengebrochen, hätte es einen riesigen, hochaufgetürmten Schutthaufen geben müssen. Dies sei jedoch nicht der Fall gewesen. Stattdessen seien nach dem Zusammenbruch nur wenige Trümmer übriggeblieben. Wood untersucht und thematisiert in ihrem Buch ebenfalls die zahlreichen merkwürdigen Phänomene, die rund um Ground Zero aufgetreten sind und die auf Angriffe mit Energiewaffen hinweisen könnten.

Wer tatsächlich hinter den Anschlägen steckt, kann bislang nur vermutet werden. Es dürfte sich aber um ein weit verzweigtes, vermutlich weltweit organisiertes Netzwerk von Geheimdiensten, Hochfinanz, Politikern und Kabale handeln. Das Ziel: Die Versklavung und finanzielle Ausbeutung der Menschheit. US-Präsident Donald Trump sagte wiederholt, „er wisse wahrscheinlich, wer hinter den Anschlägen von 9/11 stecke und wer wirklich dafür verantwortlich war“. Schon vor seiner Zeit als Präsident sagte er, dass er die Anschläge für einen inszenierten „Inside-Job“ halte. Konkrete Hinweise gab Trump nicht – bislang blieb es nur bei Andeutungen. Weitere Analysen finden Sie in der nächsten Ausgabe von „Capital Post“. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

11 Kommentare zu "Noch immer nicht offiziell aufgeklärt: Wer ist für 9/11 verantwortlich?"

  1. Jeder fachkundige Ingenieur und auch Wissenschaftler haben bereits anfangs der öffentlichen Darstellung widersprochen. Aber es hat nichts genützt. Die wirklich dafür Verantwortlichen versuchen bis heute dies zu vertuschen. Auch der Verkauf der Gebäude vor den „Einsturz“ wirft Fragen auf, denen m.E. nicht nachgegangen wurde.

  2. Für die Opfer ist das in allen Fällen wirklich schlimm. Meiner Meinung nach sind die Ami’s selbst Schuld. Denn wenn ich, sprich Amiland, andere Länder bombardiere, muss ich damit rechnen, dass diese Nationen, Organisationen oder Betroffenen sich auch wehren. Rein nach dem Motto, wer austeilt, muss auch einstecken können!

  3. Schon als ich das erste Mal die in sich zusammenfallenden Türme im TV sah war mir klar, dass es eine saubere Sprengung, wie aus dem Bilderbuch war. Wer mehr sehen will soll den alten Film Koyanisquaatsi von 1983 angucken.
    Allerhöchsten Respekt vor den genialen Sprengmeistern!

  4. es wurden ganz einfach Vorwände gesucht um gegen angeblichen Terrorismus vorzugehn in Wircklichkeit geht es nur um finanzielle Interessen um Erdöl und Bodenschätze.Um die Verwirckligung der NWO jeder der denken kann weiß aus welcher Richtung die Anschläge wircklich kamen oder warum war ausgerechnet an diesem Tag nicht ein Jude in den Gebäuden wo Sie doch sonst fleissig Ihrem Wucher nachgehen?

  5. Reichsdeutscher sagt | 11. September 2019 um 10:45 | Antworten

    so viel ich mich noch erinnern kann wurden damals die israelischen Kaufleute die ihrer tagtäglichen Tätigkeiten nachgekommen sind vor der Sprengung eines dieser 3 Gebäude einen Tag vorher gewarnt wurden.
    Auch wurde der Gebäudeversicherungswert ca. 1/5 vorher um fast den 3 Fachen Wert erhöht wurde.
    Dr. Daniel Ganser von der Schweiz so wie der ehemaliger Mitarbeiter von Focus – Money machten doch schon von Jahren auf die geplante Geheimaktion durch Mossad – CIA unter Präsident Busch Junior geplante Terroraktionen.
    Mittlerweile ist für aufgeklärte Menschen und nicht Schlafschafe dies mehr als Fakten und Wahrheiten.
    Man kann auch über die sogenannten Flugzeuge sprechen auch über das Bentagon usw. und sofort.
    Was mir hier aber mehr als auffällt warum wird denn nicht über die Morde an Möllemann , RAF , NSU Terrorplanungen Sachsensumpf berichtet alles durchgeführte durch die verdreckte Bananenrepublik BRVD berichtet das sind die größten Feinde unseres Vaterlandes !!!!!!!!!

    • „so viel ich mich noch erinnern kann wurden damals die israelischen Kaufleute die ihrer tagtäglichen Tätigkeiten nachgekommen sind vor der Sprengung eines dieser 3 Gebäude einen Tag vorher gewarnt wurden….“

      Polnisch rückwärts, Orthografie, mangelhaft! Ein echter Deutscher eben…..Bildung? Einbildung!

  6. Die Frage ist doch, weshalb man solch eine verdeckte Randgesellschaft kreiert, die sich von der normalen Gesellschaft nicht verstanden fühlt, solchen Taten vollziehen muss, um überhaupt wahrgenommen zu werden .

  7. Man versucht den Leuten mit plausiblen Erklärungen ihre Lügen glaubhaft zu machen, mit Erfolg!
    Anm.: Also ich habe beim Pentagon noch kein Flugzeug vorbeihuschen sehen.
    Und das Flugzeug in Pennsylvania, wohl auf dem Acker verglüht? Überreste…….keine, nur ein nicht allzu tiefer Krater.

    Also, die Sache stinkt gewaltig………

  8. Wenn man sich vor Augen hält, was diese Katastrophe für hanebüchene, an den Haaren (auch durch den stümperhaften oder verlogenen BND) herbeigezogene Konsequenzen, bis heute, hatte…
    Millionen Tote, Destabilisierung einer ganzen Region, Ersatz eines (berechenbaren) Diktators durch eine US-gesteuerte Diktatur,…………….das alles war so gewollt!

    • Tja, mein lieber Ralf, als die Lusitania damals in Position gesetzt wurde, um von deutschen U-Booten trotz Wahrnungen mit Torpedos beschossen werden wollte, kamen durch die überraschend große zweifach Detonation über Hundert Amis (der Bauer im Schach) durch ertrinken ums Leben. Das „bewog“ den „nationalen Sicherheitsrat“ die Deutschen möglichst durch Krieg massenhaft umzubringen, bei höheren eigenen „Verlusten“, als die Lusitania hervorrief. 14/15. Februar 1945 bombardierten mehrere Wellen von Verbänden aus 1000 Flugzeugen der RAF und USAF Dresden, mit der Begründung, die Deutschen vor Hitler zu befreien, obwohl er nachweislich gar nicht da war, mit einem Kolleteralschaden von mehr Toten, als Hiroshima und Nagasaki? Wäre es für die Drahtzieher nicht kostengünstiger Hitler so umzubringen, wie man es mit John F. Kennedy tat? Würden heute die Ureinwohner Nordamerikas noch leben, hätten sie wahrscheinlich diese einfältigen und falschen Häuptlinge mit gespaltener Zunge zurück in ihre Wigwams gezwungen.

  9. 11-9 alles lüge wie kann ein Aluflugzeug die Türme zum einsturz bringen , jedes kleine Kind das gesehen wie man Alte Schornsteine Spengt , das die Türme gesprengt wurden , erst nach den Jahren wo die Verantwortlichen tot sind kommt die ganze Wahrheit raus ,

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*