Noch wenige Wochen: CSU verliert und verliert

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design (6)

Immer weiter nach unten – das ist die aktuelle Verfassung der CSU. Die Landtagswahl findet am 14. Oktober statt. Es dauert nicht mehr lange. Dennoch:

Ein Umfragetief folgt dem nächsten. Die CSU ist nach einem Bericht des „Bayern-Monitors“ in einer Umfrage des Institutes Civey nun um weitere zwei Prozentpunkte nach unten gerauscht. Aktuell erhält die CSU dieser Umfrage zufolge lediglich noch 35,8 %. Dies ist der tiefste Stand, der überhaupt gemessen worden ist. Die Umfrage ist erst vor wenigen Tagen erfolgt, womit alle Korrekturversuche der CSU in der Ansprache der Wähler bereits eingearbeitet sind.

Die Grünen sind dieser Umfrage nach weiterhin auf dem Weg nach oben. Sie erreichen in Bayern derzeit 16,5 % und sind damit noch einmal um 1,4 Prozentpunkte geklettert. Die Grünen nehmen mit diesem Ergebnis klar den Platz Nummer zwei im Bundesland ein. Auch die AfD hat ein kleines Plus erzielt. Dieses beläuft sich auf 0,2 Prozentpunkte, womit das Plus zwar gering ist, die AfD auf Platz drei allerdings absichert. Interessant ist das Verhalten der Wähler in Bezug auf die SPD. Immer noch dümpelt sie bei 12,1 % herum. Zwar ging es um 0,3 Prozentpunkte nach oben, der Anstieg ist jedoch marginal und wird kaum helfen, so die Meinung von Beobachtern.

Keine GroKo

Auch in der Zusammenfassung ergibt das Ergebnis keine gute Basis. Die Union und die SPD werden bei diesen Zahlen keine Mehrheit der Stimmenanteile bekommen, wohl aber wahrscheinlich eine Mehrheit der Sitze. Die Mehrheit wäre indes nur hauchdünn. Immerhin schafft die FDP mit 5,8 % nach diesen Zahlen wie auch die „Freien Wähler“ den Einzug in den Landtag. Hier könnte sich rechnerisch eine weitere Koalitionsmöglichkeit für Markus Söder ergeben.

Die Linke wird auch parlamentarisch, nicht nur politisch, keine Rolle spielen: Sie hat derzeit 2,7 % in den Umfragen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

5 Kommentare zu "Noch wenige Wochen: CSU verliert und verliert"

  1. Gesichtszucker jun. | 16. September 2018 um 12:03 | Antworten

    Mit Verlaub, Herr Präsident:
    Blöd Blöder Söder.

    Da geht noch jede Menge nach Süden. Runter und das ohne Pause.

  2. Harald Schröder | 16. September 2018 um 12:10 | Antworten

    Söder: Schicksal von Maaßen ohne Bedeutung für Bayern-Wahl

    „Ich glaube der Mehrzahl der Menschen in Bayern ist das nicht so wichtig, wer Behördenleiter einer zugegebenermaßen wichtigen Behörde ist“, sagte Söder in der Sendung „Bericht vom Parteitag der CSU“ des ARD-Hauptstadtstudios.

    Emnid: AfD 25% – stärkste Partei im Osten
    Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für „Bild am Sonntag“ erhebt, gewinnt die Partei im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt und kommt im Osten auf 25 Prozent. Damit überholt die AfD die Union, die in dieser Woche in den neuen Bundesländern einen Punkt verliert und auf 24 Prozent fällt.
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

  3. Ich bin schockiert. Wenn das Wahlergebnis so ausfällt, bedeutet das nicht nur, den Untergang herbeizusehnen, nein, man wählt auch aktiv eine Beschleunigung. Die CSU abzustrafen, indem man Grüne wählt, ist in etwa so, statt Schlafpillen nun Strychnin zu schlucken. Ich verstehe mein Heimatland nicht mehr, ich kann diese unergründbare Geistesbeschränktheit nicht verinnerlichen.
    Ein Novum in der Geschichte der Menschheit: Ein Volk begeht absichtlich einen Autogenozid. Wir Deutschen sind schon etwas ganz Besonderes.

  4. Daß die CSU verliert….das glaube ich sogar, denn sie macht im Moment ALLES falsch! Daß aber die verdeppten Grün/Innen gewinnen, das glaube ich nicht, denn die machen schon immer ALLES faslch! Inzucht- und Pädolegitimierung, Genderwahnsinn, und leider auch ihre Umweltpolidiotie ist von Irrsinn geprägt. Wenn das wirklich stimmt, dann armes Bayernland!!

  5. Mit diesen manipulierten „Umfragen“ werden die Bayern auf schwarz/grün durch die Hintertür vorbereitet.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*