Notre-Dame-Inferno: Erste Ungereimtheiten werden bekannt

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 4,38 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(672)

Die Architektin Regine Hartkopf ist zugleich die Dombaumeisterin in Merseburg und Naumburg sowie Schriftführerin der Europäischen Vereinigung der Dombaumeister, Münsterbaumeister und Hüttenmeister. In einem Interview mit „t-online“ sprach sie über Brandschutz und den Brand der Notre Dame.

Darauf angesprochen, ob sich ein solcher Brand auch in deutschen Kathedralen ereignen könne, sagte sie, dass beispielsweise der Kölner Dom einen Dachstuhl aus Eisen habe. Dieser sei relativ schwer in Brand zu setzen. Doch auch jahrhundertealtes Holz brenne nicht so schnell, so Hartkopf. Zwar sei das Holz des Dachstuhls der Notre-Dame-Kathedrale sehr trocken, doch mit der Zeit entwickle es auch einen Schutz. Das Holz sei dann nicht mehr leicht entzündlich – es brauche eine gewisse Zeit. Viele Dämmstoffe würden sehr viel schneller brennen.

Zwar wolle sie damit nicht sagen, dass sie von Brandstiftung ausgehe – es müsse aber definitiv eine Zündquelle gegeben haben. Einfach so entstehe kein Brand in einem Holzdachstuhl. Es sei auch deshalb so unbegreiflich, weil der Dachstuhl bislang so viele Jahrhunderte unbeschadet überstanden habe, so Hartkopf.

Der konservative französische Präsidentschaftskandidat Dupon-Aignan schließt einen Anschlag allerdings nicht aus. Ein Funktionär der Partei Rassemblement National sprach von zwei Brandherden, berichtet Sputnik-France. Die französische Zeitung „Le Parisien“ berichtete von wichtigen Details, die sie offenbar von der polizeilichen Untersuchungskommission erhalten hat. Demnach soll es bereits um 18:20 Uhr den ersten Feueralarm gegeben haben und einen zweiten um 18:43 Uhr. Es wird nun spekuliert, weshalb die Feuerwehr erst so spät eingetroffen ist und ob möglicherweise das Branderkennungssystem fehlerhaft war.

Zwischen den beiden Feueralarmen wurde der Brand von einem Sicherheitsbeamten der Notre-Dame entdeckt. Der Sicherheitsbeamte befand sich gerade am Fuße des Turms, auf der der Seine zugewandten Seite der Kirche, als er den Brand entdeckte. Da schlugen die Flammen aber bereits meterhoch in den Himmel. Der Sicherheitsbeamte soll Fotos des Feuers gemacht haben, das jedoch bereits vollkommen außer Kontrolle war, als die Feuerwehr eintraf.

Die polizeilichen Ermittler untersuchen auch die Lastenaufzüge hinauf zum Gerüst, die in der Nähe des Punktes errichtet wurden, an dem das Feuer aus dem Dachstuhl ausbrach. Die Lastenaufzüge wurden für die Sanierungsarbeiten benutzt. Die Baufirmen, die inzwischen befragt wurden, versichern, alle Sicherheitsvorkehrungen eingehalten zu haben. Die Ursache des Brandes steht noch nicht fest, auch wenn die System-Medien unisono von einem Unfall ausgehen.

Nicolas Dupont-Aignan, französischer Präsidentschaftskandidat, sagte gegenüber Sputnik-France, die Pariser hätten das Recht zu erfahren, ob es sich tatsächlich um einen Unfall oder einen Anschlag gehandelt hat und warum das passiert ist. Dupont-Aignan schlug auch eine parlamentarische Untersuchungskommission vor. Jean Messiha, Mitglied der RN-Partei und selbst Architekt, behauptete, es habe zwei Brandherde gegeben. Allerdings machte er keine Angaben über die Quellen, auf die er sich bezog. Nicht nur die Pariser, sondern mindestens ganz Frankreich wartet auf eine Antwort, wie es zu diesem verheerenden Brand in der Notre Dame kommen konnte.

Weitere Hintergründe zu den Bränden recherchieren wir zur Zeit für „Capitol Post“, den Aufklärungsdienst, der auch Hinweisen hinterhergeht, die ansonsten unterdrückt werden. Mehr dazu für Sie: https://www.digistore24.com/product/248615/?ds24tr=CAP_Neopresse_shop

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

9 Kommentare zu "Notre-Dame-Inferno: Erste Ungereimtheiten werden bekannt"

  1. Franz Josef Kostinek | 18. April 2019 um 9:20 | Antworten

    Auf welche Art wurde der Brand bei der Feuerwehr gemeldet ? Wie lange dauerte es bis die vielen Feuerwehren da waren ?

  2. Wenn Tage vorher Kunstschätze , wie die 12 Apostel rausgenommen wurden liegt Versicherungsbetrug Nähe !? Und 2 Reiche Spender haben 600,- Millionen Euro gespendet ? die sie von der Steuer absetzen und dann durch Freunde die den Wiederaufbau machen zum größten Teil zurück bekommen !? Richard.

  3. Harald Schröder | 18. April 2019 um 14:59 | Antworten

    Allahs Antwort auf das Verbot der Vollverschleierung in Frankreich

    Muslimische Politikerin bezeichnet Brand von Notre Dame als göttliche Fügung
    Der Brand von Notre Dame ist eine göttliche Fügung. Frankreich wurde dafür bestraft, dass es die Vollverschleierung verboten hat. Das schrieb Eve Torres, muslimische Politikerin aus Quebec. Man habe nun die Antwort für jene Provokation bekommen.

    Mann wollte St. Patricks Kathedrale in New York City entzünden
    Im letzten Augenblick konnte ein mutmaßlicher Brandanschlag auf die St. Patricks Kathedrale in New York City verhindert werden. Ein Mann hatte mehrere mit Benzin gefüllte Kanister in die Kirche verbracht und konnte noch rechtzeitig festgenommen werden.
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

  4. Astrid Weinreich | 18. April 2019 um 16:13 | Antworten

    Als Rache für das Verbot der Vollverschleierung. Das sagt eine, mitten im Leben stehende Politikerin, der die Freiheit nichts wert ist.
    Soll Politikerin sein, im 7. Jahrhundert stehen geblieben. Also schadet diese Person mehr als sie nützt. Sie gehört auf der Stelle zu entlassen.

  5. …wenn man in Betracht zieht dass “ jede “ Kirchenspitze seit Jahrhunderten eine gesteuerte Empfängeranlage zur Unterdrückung der Menschheit dient ~ vor allem jene in Großstädten (Kathedrale, Dome & Minarette) ~ diese weltweit verbunden sind mit den größten Obelisken als Sendeanlagen wie z.B. Petersplatz ~ London ~ New York ~ Brasilia ~ etc. und die wiederum mit den HaarpAnlagen in Alaska ~ Schweden (Vatikan als größter Mieter ausgewiesen) ~ Berlin (unterirdische Anlage) und allen bekannten und nicht bekannten übrigen Sendeanlagen die auf dem Globus installiert sind und damit verbunden ~ dann erkennt man dahinter dass nicht alles so ist wie es scheint…
    die Zerstörung dieser franz. Empfängeranlage übelster –dunkelster Manifestation der Menschheitsverblendung (man schaue sich nur die Fratzen und Gestalten auf den Fassaden-Türmen-und Giebeln an) zieht tiefgreifende Hintergründe des Machtverlustes der NWO-Order nach sich… ein gewiefter Schachzug für oder gegen Macron’s Streben nach noch mehr Machtfülle wird die Zukunft zeigen…
    was nicht bedacht wird ist die unleugbare Tatsache dass solche Kultplätze seit Jahrhunderten der Opferungen dient ~ ergo ~ auch da ein Gedankenanstoß an jene die “ dahinter “ sehen und denken wollen… die Namensgebung hat nur den äußeren Schein zu wahren und dient der Verschleierung der ~ in diesem Falle ~ christlich geprägten Weltenbürger… dieser Anschlag hat durchaus mehrere Aspekte und kann auch in die Nähe der “ ganz großen “ Ereignisse gebracht werden ~ um die Menschen in Angst und Bange zu halten (nur ein paar wenige zur Erinnerung 1. und 2. WK… Kennedy Mord… 911… Fukushima… Tsunami’s… Flugzeugabstürze… Wetterkapriolen… Migrantenströme… kaputt gebombte Nordafrikanische- und Nahost Länder… und weitere unzählige menschenvernichtende Katastrophen darüber hinaus…) möge sich selber jeder offenen Auges und Geistes informieren ~ recherchieren… um nicht “ unbesehen “ eines Tages völlig machtlos und entgeistert diese RAFFinierten Spiele der heimlichen Weltenherrscher-Vernichter zu erkennen und jetzt wirkungsvoll dagegen anzugehen…
    WIE… !
    mit Wissens-Aufklärung ~ bewusster Wahrnehmung und den Bewusstseinsaufbruch der Menschheit mitgestalten… das Spiel dieser Mächte kann nur durch das Licht der Aufklärung von unten nach oben gebrochen werden… und davor haben diese nicht mal 1% die größte Angst… machen wir den Umkehrschluss… was sie uns 99% der Weltbevölkerung angetan und antun drehen wir um ~ gegen sie ~ AUFWACHEN! denn nur GEMEINSAM sind wir stark!

  6. Mich würde es nicht wundern, wenn mal wieder so ein Musleme im Spiel war!!!!!

  7. Ich würde nicht ein Muslime, an so einem Historischen
    Bauwerk, bei Renovierungs-Arbeiten mitarbeiten lassen!!

  8. André Uwe Dürner | 21. April 2019 um 14:48 | Antworten

    Kurz vor der EU Wahl passiert wieder einml etwas, d.h. es soll abgelenkt werden von etwas größerem, jeder sollte wachsam sein und genau darauf achten was nun aufgrund dieses „Anschlages“ (s.d. auch Churchtown und folgen) beschlossen werden soll, nur eines ist sicher, für uns bedeutet es nichts gutes.
    Auch bezweifle ich dass dies ein muslimischer Anschlag war, auch wenn dumpfbacken dass so hinstellen wollen (oder gar glauben), das waren Experten, keine Feld, Wald und Wiesen „Terroristen“
    Einem jeden größeren Anschlag folgen Folgen, meist zum Nachteil der Beweohner EINES Landes, in diesem Falle jedoch könnte die Europweit zur Begrenzung der Rechte der Bürger führen, die Diktatoren können nur Herrschen wenn Angst unsere Vorherschafft ist, wenn dies erkannt, dann haben unsere Regierungen (die „EL“iten) nur noch eine Chance ihr Leben zu erhalten, F L U C H T

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*