Nur noch jeder Fünfte fühlt sich frei, seine Meinung zu äußern

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(135)

Eine repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach, die die „FAZ“ veröffentlichte, hat ergeben, dass eine Mehrheit der Deutschen der Auffassung ist, sich nicht mehr frei in der Öffentlichkeit äußern zu können. Für die Umfrage wurden rund 1.300 Menschen im Mai befragt. Fazit: Der Raum für die Meinungsfreiheit wird kleiner. Fast zwei Drittel der Befragten äußerten das „Gefühl, man müsse im öffentlichen Raum sehr aufpassen, was man sage.“

Demnach fühlen sich nur 18 % frei, ihre Meinung in der Öffentlichkeit äußern zu können. Nur 17 % äußern ihre Meinung frei im Internet. Nur 59 % glauben, sie könnten sich unter Freunden frei äußern. 41 % sind der Ansicht, dass mit der Political Correctness übertrieben werde. Unter Freunden äußern sich 34 % nur vorsichtig. Als Grund für diese niedrigen Werte wurden die „rüden Formen der Auseinandersetzung“ angegeben. 35 % ziehen für sich sogar den Schluss, dass freie Meinungsäußerung nur noch im privaten Kreis möglich sei.

Als Tabuthemen gelten Flüchtlinge, Muslime und der Islam. Mehr als die Hälfte der Befragten spricht nicht gerne öffentlich über Themen wie das Dritte Reich oder über Juden. Auch Rechtsextremismus und die Partei AfD wird nicht gerne in der Öffentlichkeit thematisiert.

Zu dem Eindruck, dass die Spielräume der freien Meinungsäußerung im öffentlichen Raum kleiner werden, trage auch die Rigorosität bei, mit der bestimmte Sprachregelungen eingefordert würden. Zwei Drittel finden es übertrieben, wenn statt der Begriffe „Ausländer“ umständlich von „Menschen mit Migrationshintergrund“ gesprochen werde.

Völlig übertrieben finden die Befragten „Korrekturvorschläge“ zu Texten, die sicherstellen sollen, dass sie heutigen „Sensibilitäten“ und „Normen“ entsprechen. Beispielsweise wäre es vollkommener Unsinn, dass aus Astrid Lindgrens „Negerkönig“ in „Pippis Taka Tuka Land“ der „Südseekönig“ werde, um nach heutigen Maßstäben politisch korrekt zu sein.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

16 Kommentare zu "Nur noch jeder Fünfte fühlt sich frei, seine Meinung zu äußern"

  1. Jeder mit einer eigenen Meinung in der Öffentlichkeit kann damit rechnen, dass Mitmenschen ihm widersprechen, um ihn zu disziplinieren. Besseres Wissen, Missgunst, Neid oder Boshaft können dabei die Leitmotive sein. Wenn die allgemeine Auseinandersetzung mit dem aufgeworfenen Thema es besser erscheinen lässt, sich diesem zu stellen, dient es der Gesellschaft mehr, mit seiner Meinung nicht zurückzuhalten, als sich opportunistisch im Duckmäusertum zu verhalten.

  2. Als Tabuthemen gelten Flüchtlinge, Muslime, Islam, Drittes Reich, Juden, Rechtsextremismus und die AfD. Warum wohl? Die Politik hat sie mit einem Tabu, einer Denkhaube belegt, damit niemand daran kratze. Es könnte ja die Wahrheit dahinter zum Vorschein kommen – und das muss unter allen Umständen verhindert werden. Denn die Zustände müssen erhalten bleiben, die zum angestrebten Ziel führen. Auf keinen Fall darf beleuchtet werden, was uns befreien könnte. Wenn man wissen will, was uns helfen könnte, müssten exakt diese Themen auf den Tisch. Lieber begeht man Rufmord und noch mehr, damit alles unter dem Teppich bleibt.

  3. Reiner Peters | 2. Juli 2019 um 10:56 | Antworten

    ….nach der X-ten Sperre be Faakbuch habe ich es aufgegeben,mich an irgendwelchen Diskussionen zu beteiligen.
    Wir machen es wie “ früher „,wir reden im Bekanntenkreis und ich bin immer wieder erstaunt wie blauäugig so mancher in die Zukunft schaut

    • ICH war auch schon 2 x gesperrt, trotzdem schreibe ich weiter, wir leben in einer schmuddel Republik in der man eben auffällt wenn man sich etwas ausserhalb des Duckmäusertums bewegt. Ich, Jahrgang,1933, muss, eben rechts von der Mitte wählen
      denn etwas Anderes bleibt mir garnicht übrig. Wir sind zu einer Art Edel – DDR ge-
      worden, MERKEL hat zu wenig Gutes, dafür viel Unheil über uns gebracht , jedenfalls habben wir das Schlimmste überstanden,ES rostet angsam vor sich hin. Nie wieder eine Kanzlerschaft über 2 Amtsperioden, ALLE haben danach versagt, ob
      ADENAUER, KOHL, oder das jetzige MERKEL ! ,

  4. Horst Schmeil | 2. Juli 2019 um 10:58 | Antworten

    Neben diesen benannten Tabutehmen sehe ich zusätzlich das Genderproblem und die Diskriminierung der Väter, z.B. durch die Nichtelterneigenschaft bei Vätern, die nicht mit der Mutter verheiratet sind oder die bei Trennung auf Zuruf der Mutter aus dem Leben der Kinder verschwinden.
    Diese Themen fehlen mir jedoch als Tabuthemen auch bei der Capitol Post.
    Im Übrigen zu Frau Merkel: Es ist schon ausreichend, dass sie – nach dem Ausspruch meiner Großmutter: Was kann ich von einem Ochsen anderes erwarten als Rindflisch? – lediglich ihre kommunistische Verinnerlichung für Deutschland einbringt. Noch schlimmer ist, das sie als Bundeskanzlerin die Richtlinienkompetenz hat, d.h. sie die Macht hat, ihren Vasallen un der Regierung dieses aufzuzwingen.Das entspricht nach meinem Verständnis einem Eidbruch. So ist es auch kein Wunder, dass die sog. Altparteien zu Blockflötenparteien geworden sind.

  5. wenn führende Politiker dieses Landes mit fadenscheinigen Argumenten einen DDR – mässigen Überwachungsstaat schaffen wollen, ist freier Journalismus kontraproduktiv.

  6. Die Diktatur des Proletariats war eigentlich ein Fliegenschiss gegenüber dem was jetzt mit dem deutschen Volke gemacht wird. Aber die Duckmäuser sind mehr geworden.

  7. Reichsdeutscher sagt | 2. Juli 2019 um 12:08 | Antworten

    Ich hatte neulich das Vergnügen auf einen sogenannten pensionierten Beamten der Bananenrepublik BRVD zu stoßen.
    Besser gesagt ich unterhielt mich mit meinem Neffen bei unserem Dämmerschoppen über Gott und die Welt.
    Da sagte ein Bekannter der auch Selbständiger ist wie meine Wenigkeit das der Scheuer CSU Verkehrsminister ein Vollhonk ist und nur noch Bullshit spricht.
    Da sprach mit meinen Neffen an das dies nicht nur diesen CSU Deppen betreffe sondern der ganzen Truppe der Einheitsbreiparteien der Berliner Kolonisten für mich lauter A…….er und Landeshochverräter sind.
    Hörte dies mein Gegenüber der sogenannte Polizei Beamte i.Rente , Pension auf Kosten (des Steuerzahlers. ich sollte mich doch gewählter ausdrücken.
    Darauf erwiderte ich zu ihm ich sage was ich denke und meine Meinung lasse ich mir von keinem sogenannten Staatsvasalen verbieten.
    Da mischte sich auf einmal sei Bruder ein und sagte das kann man doch so nicht sagen. Lieber Rainer gab ich ihm zur Antwort ich lasse mir als Patriot von keinem das Wort nehmen das zu sagen was ich für richtig halte.
    Außerdem brauche ich keinen der mich zu belehren hat denn ich weis mehr als genug was hier in dieser BRVD abgeht.
    Damit war diese Diskussion beendet und keiner ich wiederhole mich ja keiner widersprach mir dann mehr !!!!!!!

  8. ich lasse mir den mund nicht verbieten und sage was ich denke auch bei einer umfrage ich sehe nicht ein zu lügen deswegen bin ich bei facebook weg und jetzt bei vk da kann man seine meinung freiweg sagen ohne speere diese plattform wurde extra deswegen gegründet frei meinungsaüserrung der islam gehört nicht zu deutschland und die ganzen moslime auch nicht es ist unser land und der deutsche muss für diese fremden völker zahlen das sind schon länst keine flüchtlinge mehr sondern migranten auch die im meer geretet werden was keine rettung ist sondern schleusung und abgeschoben wird nicht es wird zugesehen wie diese schmarotzer unser land zerstören und morden und vergewaltigen und sogar sich an frauen von 80jahren vergehen das ist unser deutschland jetzt die ganzen altparteien gehören abgesetzt und in den knast

  9. So weit sind wir gekommen nach 14 Jahres GroKo und Merkel, in der DDR light.

  10. 6. JULI 2019: PLATZ DER REPUBLIK 1, D-11011 BERLIN (REICHSTAG) (AB 11 UHR)!!!!!!!
    KOMMT ALLE MIT EINER GELBEN WESTE!!!!!!!
    http://www.staatenlos.info
    FÜR HEIMAT UND WELTFRIEDEN!!!!!!!

  11. Reichsdeutscher sagt | 2. Juli 2019 um 14:55 | Antworten

    Mahlzeit Thomas
    Dem einzigen und einer der ehrlichsten und aufrechten Patrioten ist der Rüdiger Hofmann der Junge hat noch Eier in der Hose.
    Dem glaube ich noch was er sagt und bin ihm dankbar für seine Aufklärung über den verlogenen Haufen der Bananenrepublik BRID
    Gruß an alle aufrechten Patrioten es lebe unser Deutsches Reich !!!!!!!!!

  12. @Reichdeutscher
    Sie sind sicherlich vieles,aber sicherlich kein Patriot!
    Es „pisst“ mich an,das Reichsdeppen,die dem Idiot Rüdiger folgen sich als Patriot schimpfen!

    Ausspuckend,
    F.A

  13. Die Geschichte zeigt doch, daß das Merkel aus dem Gebiet kommt, der staatenlosen deutschen Bürger und nie was gemein hat mit dem nationalen deutschen Staat Deutsche Demokratische Republik. Sie wurde aufgestellt und erzogen von einer Kraft, die gegen das deutsche Wesen ist. Deutschland, die deutsche Nation ist: DEUS TECUM HUMANITAS zu deutsch: GOTT MIT DER MENSCHHEIT zu einen. Die DDR ist bis heute ein wichtiger Fakt, denn sie ist die deutsche Nation!

    Das ist der Kern und das Ziel der DDR: (Statue Frieden (1963) Marienberg Stadt Brandenburg DDR) https://de.share-your-photo.com/5181ee5b14 )
    Dazu hatten wir uns den Anzug des Bolschewisten anziehen müssen und kaum einer hat bis heute den wahren Kern der DDR erkannt.

    Das ist aber nur für Menschen zu erkennen gewesen, die involviert sind oder einen höheren Geist haben zum Erkennen.

  14. eines muss man der verehrten Kanzlerin lassen : Getreu ihrer 100 % DDR GENE, versorgt SIE,ihr gesamtes feminines Cafékränzchen mit respektierlichen Einkünften, auf Kosten des Steuerzahlers.
    Von SCHAVAN über AKK bis zu RÖS’CHEN ist bei ihren ABGANG alles bestens versorgt. Früher hatte man bei solchen „Staatsdienern“ radikal finale Lösungen, heute bleibt alles ungestraft von den Herren ACKERMANN bis ZUMWINKEL. Vielleicht spricht man deshalb von „der guten alten ZEIT „, aber auch MERKELs Tage sind, zum Glück, gezählt, freuen WIR uns darüber !

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*