+++ OECD Studie belegt: Der deutsche Staat kassiert am meisten ab +++

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Steuern

In keiner anderen Industrienation wird Arbeit so stark besteuert, wie in Deutschland. Alleinstehende Durchschnittsverdiener müssen für Einkommenssteuer und Sozialabgaben 49,7 % des Arbeitsgehalts an den Staat abgeben. Dies geht aus einer Studie der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) hervor. Nur die Belgier zahlen mit 53,7% mehr Steuern und Sozialabgaben.

Bei den 35 von der OECD untersuchten Ländern liegt der Durchschnitt bei 35,9%, in der Schweiz sogar nur bei 21,8%. Zusätzlich werden deutsche Bürger durch Ökoabgaben für Merkels misslungene „Energiewende“ geschröpft, welche darin noch gar nicht berücksichtigt sind. Aufgrund Merkels Energiewende sind die Strompreise in Deutschland so hoch, wie noch nie.

Dabei sind die Ausgaben des deutschen Staates für Zinsen aufgrund der andauernden Nullzins-Politik der EZB in den vergangenen Jahren massiv gesunken. Für den Staat bedeuten Nullzinsen geringere Verzinsung der Anleihen, also Kosten, während die Sparer um ihr Erspartes betrogen werden. Seit 2008 hat der Staat 290 Milliarden Euro Zinskosten eingespart. Dies geht aus Berechnungen der Deutschen Bundesbank hervor. 2007 musste der deutsche Staat Investoren für neue Schulden eine Durchschnittsrendite von 4,23% bieten. Zwischenzeitlich liegen die Durchschnittsrenditen nur noch bei ca. 1,86%.

Was macht die Bundesregierung mit den Zinsersparnissen und den hohen Steuereinnahmen? Besondere Leistungen für Bürger sind derzeit nicht erkennbar. Die Infrastruktur Deutschlands leidet seit Jahren unter niedrigen Investitionen. In Städten mangelt es an Wohnungen. Die CDU diskutiert darüber, Hartz IV für jüngere Arbeitslose ganz zu streichen. Rentner werden steuerlich geschröpft. Kita-Plätze sind rar. Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren von den Top 10 des Word Competitive Index des Weltwirtschaftsforums in Bezug auf Qualität der Straßen, Schienen und Wasserwege verabschiedet.

Die Steuergelder der Deutschen fließen erkennbar zu Milliarden in die Eurorettung und in die Rüstung. Die Besteuerung in Deutschland ist ungerecht verteilt. Hier wäre eine Reform dringend notwendig, denn Geringverdienende zahlen im Durchschnitt zu viel Steuern. Die Verwendung von Steuern muss sorgfältig überdacht werden oder Steuern müssen endlich sinken.

Watergate Redaktion 2.5.2018

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Kommentar hinterlassen zu "+++ OECD Studie belegt: Der deutsche Staat kassiert am meisten ab +++"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*