Österreich gegen EU-Armee: „Dann entscheidet Brüssel über Leben und Tod“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Österreich EU-Armee

Das österreichische Verteidigungsministerium lehnt die Teilnahme an einer europäischen Armee strikt ab. Grund ist die Verfassungslage, denn Österreich ist neutral. Angela Merkel hatte das Verlangen Macrons nach einer gemeinsamen EU-Armee unterstützt. Macron fordert schon seit längerem eine eigene europäische Armee. „Wir sollten an der Vision arbeiten, eine echte europäische Armee zu schaffen“, sagte Merkel bei einer Rede vor dem Europäischen Parlament in Straßburg.

Österreich will von einer EU-Armee nichts wissen. Es gebe keine Grundlage, diesen Plan zu beurteilen, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministers Kunasek dem „Kurier“. Die Teilnahme an einer EU-Armee sei illusorisch. Dass eines Tages der EU-Kommissionspräsident so eine Armee befehligen und den Auftrag zu einem Einsatz geben könnte, sei mit der Neutralität absolut nicht vereinbar.

Bei ihrer Rede vor dem Europaparlament, die 90 Minuten dauerte und Juncker immer wieder zu Einnicken brachte, wurde Kanzlerin Merkel immer wieder ausgebuht. Die Buhrufe sollen vor allem von der EU-kritischen britischen Ukip Partei gekommen sein.

Nigel Farages Antwort von der Ukip Partei fiel denn auch nicht sonderlich angenehm für die Kanzlerin aus: „Frau Merkel, viele meiner euroskeptischen Kollegen hier haben Sie heute ausgebuht, aber das sollen sie vermutlich nicht. Die Briten sollten Ihnen applaudieren, denn ohne Sie hätten wir nie den Brexit bekommen, und dafür möchte ich Ihnen herzlich danken. Genau diese Euroskeptiker, ob von links, Mitte oder rechts, werden hier nach den Europawahlen im Mai in riesiger Zahl Einzug halten, dank Ihrer Migrations- und Asylpolitik“.

Farage fuhr fort, Merkel solle sich Gedanken über die Geschichte machen. Wie solle eine aufgerüstete EU ein Friedensgarant sein? Die EU sei gegründet worden, um der Übermacht Deutschlands entgegenzutreten. Die Grenzöffnung Merkels sei die schlechteste politische Entscheidung der Nachkriegszeit in Europa gewesen. Es sei an der Zeit, dass Merkel ihre Fehler endlich offen zugebe. Es sei an der Zeit, dass sie sich bei den deutschen Bürgern und vielen Bürgern anderen Länder endlich für das Leid und die Probleme, die sie damit auf Jahrzehnte verursacht habe, entschuldige.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "Österreich gegen EU-Armee: „Dann entscheidet Brüssel über Leben und Tod“"

  1. Das Friedensprojekt „EU“ soll in ein Kriegsprojekt „EU“ getauscht werden. Daher die Idee mit einem eigenen Heer im Friedensprojekt. Geht es noch blöder? Das ist unvereinbar mit der österreichischen Neutralität. Pasta!
    Diese Kriegstreiber vor ein neutrales Gericht, das ist die Forderung normaler Menschen in dieser „EU“

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*