Österreich: Radikaler Lockdown – „Ausverkauf“ in Läden? Ist das unsere Zukunft?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
KurzII

Die Lockdown-Welle macht nicht in Deutschland halt. Das Nachbarland Österreich scheint jetzt zuzuschlagen – Kurz und Co. wollen nach jüngsten Berichten für drei Wochen einen „kompletten Lockdown“. Das bedeutet: Geschäfte, die nicht für den täglichen Bedarf benötigt würden und Schulen würden geschlossen werden. Die Regierung plant offenbar sogar eine Ausgangsbegrenzung „rund um die Uhr“, wie es heißt.  Selbst Kindergärten sollten demnach geschlossen werden. Den Entwürfen zufolge soll es sogar ein noch strikteres Kontaktverbot dahingehend geben, dass nur noch „engste Kreise sich treffen dürften“.

Maßnahmen ab Dienstag

Die Maßnahmen werden offenbar ab Dienstag greifen, heißt es. Der aktuelle Teil-Lockdown würde dann zum beschriebenen beinahe vollständigen Lockdown werden. Hintergrund sind die steigenden Corona-Fall-Zahlen (positiv Getestete) in Österreich. Kurz vor dem Wochenende soll die 7-Tage-Inzidenz in Österreich bei 554,2 gelegen haben. Einzelne Regionen melden gar einen Wert von 850. Die Krankenhäuser kommen, so heißt es, an ihre Grenzen. Aktuell sei in den Vorarlberger Krankenhäusern bereits eine Situation erreicht, wonach eine „Triage“ nicht auszuschließen sei, also eine Auswahl unter Patienten über die noch zu Behandelnden.

Deshalb würde der „eigene Wohnbereich nur zur Deckung notwendiger Grundbedürfnisse verlassen werden“. Einkäufe oder Arztbesuche zählen dazu. Wer beruflich die Wohnung verlassen muss, darf dies ebenso noch. Sport und Spaziergänge seien noch erlaubt, ebenso die Wahrnehmung „wichtiger Termine bei Behörden oder Gerichten.“

Die österreichische Botschaft wird in Deutschland wohl aufgenommen, so fürchten Kritiker. Denn die Österreicher haben ebenso wenig wie Deutschland bis dato etwa den Grenzverkehr neu geregelt. Stellen wir uns also auf neue, sehr weitgehende Maßnahmen ein. Welche nützlich sind und welche nicht, hat sich nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich in jüngster Zeit nicht gezeigt. Die bisherigen Maßnahmen haben nichts gebremst…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

7 Kommentare zu "Österreich: Radikaler Lockdown – „Ausverkauf“ in Läden? Ist das unsere Zukunft?"

  1. NACH 3 Wochen wird DIE ALTE Freiheit auch NICHT wieder sein.
    KAPIERT DAS ENDLICH!
    Kurz ist ein Soros-Mann. Wir wissen, daß Soros seine Händchen mit in der kriminell-terroristischen US-Präsidentenwahl-Manipulation im Spiel drin hat. Kurz ist ein Soros-Mann. Was erwartet ihr von dem? Was erwartet ihr von den anderen?

    Ich gehe davon aus, daß die bis über das Neue Jahr hinaus alles zusperren werden.
    Das werden diese befehlen und mit Gewalt durchsetzen. Was erwartet ihr?
    Jene haben gesagt: „Die Welt nach Corona wird eine andere Welt sein.“
    Habt ihr geglaubt, die machen Scherzchen? Habt ihr geglaubt, die lassen sich von ein paar Demonstranten von ihren Plänen abbringen?

    So lange den Menschen nicht wenigstens kollektiv diese Gesichtswindeln absetzen und sich nicht mehr zum Tragen der Gesichtswindeln nötigen lassen, so lange die Menschen nicht offen und frei offen und ganz normal auf der Straße über die wichtigen Themen sprechen und zeigen daß sie endlich Bescheid wissen und das alles verstehen, wird sich an der Erzwingung der NWO nichts ändern.

    Das Programm 2020 wurde lange lange Zeit vorausgeplant, seit Jahrzehnten wurde das alles geplant und Schritt für Schritt durchorganisiert. Alle haben wunderschön still gehalten und haben schön geschwiegen und im Hintergrund die Weichen gestellt und alles organisiert. Seit langer Zeit. Anders lässt sich solch ein globales Projekt überhaupt nicht stemmen und so durchführen wir wir das alle jetzt seit ca. 13 Monaten erleben können.

    Denkt daran, wir müssen unbedingt FRIEDLICHEN Widerstand leisten.
    Zorn, Wut, Gewalt können wir Menschen nicht kontrollieren, das wird von anderen Kräften kontrolliert und dann ausgeweidet und das bedeutet tiefen Schmerz und große Zerstörung im Außen und im Innen. Darum ist Gewalt auf jeden Fall zu vermeiden.

    Ihr müsst verstehen, wer der Mensch ist, wer ihr seid und was unsere Aufgabe ist.
    Ich sage: unsere Aufgabe ist der Frieden. Der Frieden, das ist unsere Stärke.
    Denkt an die Menschen aus der Vergangenheit die im und mit Frieden für ihre Gute Sache eingestanden und gerade gestanden sind. Die Körper dieser Menschen hat man geschlagen und sogar vernichtet, aber im kollektiven Gedächtnis ist geblieben, daß diese Menschen für die Freiheit und ihre Sache friedlich eingestanden sind. Der friedliche Widerstand ist also eine sehr sehr sehr starke Kraft die sehr lange Zeit im Gedächtnis und in der Empfindung eines Volkes Bestand und Erinnerung hat. Eine POSITIVE kraftvolle Erinnerung. Denkt daran.

    • Ich respektiere jeden, der „noch nicht aufgeben“ will.
      Ich respektiere jeden, der „für seine Art zu leben“ kämpfen will.
      Ich respektiere und verstehe das.
      Doch er muss sich fragen, wie sinnvoll es ist,
      einen verlorenen Kampf zu kämpfen.

      • Und es wird geschehen, daß du dich aufraffst und sein Joch von deinem
        Halse reißen wirst und auch Herr bist.

        Es geschieht jetzt:

        KÜRZLICH HAT FRAUKE PETRY IM BUNDESTAG GEZEIGT, WIE ES GEHT. DANKE FRAUKE, DU HAST DAS JOCH ( MAULKORB ) VON DEINEM HALSE GERISSEN!

      • Guter Charly, wann ist welcher Kampf verloren?
        Es geht nicht um „meine Art zu leben“.
        Es geht nicht um „meine eigenen Vorteile“.

        Der kulturelle Boden der aktuellen Menschheit wurde massiv vergiftet.
        Die meisten Menschen wissen überhaupt nicht, wofür sie wirklich einstehen und gerade stehen sollten – wegen dieser großen Vergiftung und großen Zerstörung. Das ist eigentlich das worüber ich wirklich verärgert bin. Doch nicht nur die großen Zerstörer sind die Verursacher, sondern auch all die Leute, die sich nicht für die Wahrheit interessieren. Nie zuhören, ständig spotten, ständig lästern, nicht selbst suchen usw. Die Leute haben auch selbst verbockt und sich ihren kostbaren Boden auf dem sie wachsen sollen zerstören lassen und selbst zerstört.

        Wer nicht weiß, WOFÜR er einstehen soll und gerade stehen soll,
        der ist orientierungslos und schwach und angreifbar und manipulierbar.
        Hauptsächlich gegen etwas zu sein – das ist schwach und führt zu keinem Ziel.
        Die Menschen in meiner Umgebung wollen auch jetzt immer noch nicht zuhören.
        Ich kann auch nicht erkennen, daß es eine allgemeine Bewußtseinsänderung in die Richtung gibt, die ich immer wieder empfehle.

        Im Kommentar oben habe ich von Widerstand geschrieben. Charly, eigentlich übe ich sehr wenig Widerstand aus, viel eher lebe ich das, was ich als Wahrheit empfinde. Die Wahrheit lebe ich in meinem Denken, meinem Sprechen und meinem Tun. Natürlich mal besser und mal weniger gut. Ich habe noch unendlich viel zu lernen und zu üben. Das ist ganz klar.

        Jahrzehnte lang habe ich meine Erfahrungen gemacht mit Jenen – überall.
        Diese Jene haben niemals zugehört, niemals wirklich mit mir diskutiert, niemals wirklich wissen wollen was ich zu sagen und zu erzählen habe, niemals einen Kontakt mit mir haben wollen. Diese Jene ich habe viel über sie gelernt.

        Meine Aufgabe ich nicht der Kampf, nicht einmal der Widerstand.
        Meine Aufgabe ist einzig und allein der Weg der Heiligen Wahrheit.
        In den Schriften steht genau beschrieben was das bedeutet.

  2. Taskforce-Leiter der Schweiz: Experte klärt auf…
    Was die Wirtschaft bedroht, ist das Virus, nicht die Maßnahmen!
    Die Anti-Corona-Maßnahmen müssen noch strenger werden!

  3. Wie gewonnen – so zerronnen, „Unser Geld & Covid 19“ !

    So lautet der Untertitel der ING-Studie welche sich mit den Auswirkungen des Virus auf das Vermögen der Bürger in Deutschland und Europa im 1. Quartal 2020 beschäftigt. Das Finanzvermögen bei Privatpersonen reduzierte sich um insgesamt 771 Milliarden Euro gegenüber Dezember 2019. https://incamas.blogspot.com/2020/11/wie-gewonnen-so-zerronnen-unser-geld.html

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*