Panik in der SPD: Befehl an die Schweiz – AKWs vom Netz nehmen…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
EU Lizenz zum Abkassieren

Der Klimaschutz hat für wenige Tage nur noch den zweiten Platz in der öffentlichen Diskussion inne. Die Themenauswahl bezieht sich vor allem auf den Brexit. Nur: Der Klimaschutz lässt sich gar nicht mehr verdrängen. Die Noch-Mitregierungspartei SPD scheint sich stark um das Problem zu kümmern. Nun hat nach einem Bericht in den alternativen Medien die parlamentarische Staatssekretärin im Umweltministerium, Rita Schwarzelühr-Sutter, die Schweiz zur Maßhaltung gemahnt. Auch dort sollten die AKWs im Grenzgebiet abgeschaltet werden – oder sogar alle AKWs. Wir berichteten über die Reaktion in der Schweiz: „Die „NZZ“ aus der Schweiz beschwert sich bereits – und dies wohl zu Recht. “ Und lesen Sie weiter…..

Vorsicht vor deutschem Eifer

„Die Politikerin wandte sich mit dem Schreiben an die Bundesrätin für Umwelt, Simonetta Sommaruga. Darin bemühte sie sich, das an der deutschen Grenze gelegenen AKW Beznau „zeitnah“ abzuschalten. Auch die sonstigen Atomkraftwerke in der Schweiz sollten demnach „ihren Leistungsbetrieb zeitnah einstellen“.

Dreist, so Beobachter. Denn Deutschland möchte zwar aus der Atomenergie aussteigen, dies jedoch sei deutsche Angelegenheit. Zudem sei Deutschland auch nicht überall ausgestiegen. Dies wiederum setzt dem Wunsch der deutschen Staatssekretärin die Krone der Verlogenheit auf, meinen Kritiker. Die Schweiz ist noch nicht einmal Mitglied der EU und demnach auch auf diesem Wege nicht erreichbar.

Zudem dürfte sich Schwarzelühr-Sutter im Ton vergriffen haben. Die Schweiz geht davon aus, dass deren AKW noch bis zu 60 Jahre laufen könnten. Die deutsche(!) Staatssekretärin nennt das eine „fatale Fehlentwicklung“. Sie ist der Meinung, es sei „zwingend, dass die Schweiz bei Entscheidungen über längere Laufzeiten ihrer Atomkraftwerke die Bevölkerung ihrer Nachbarstaaten einbezieht.“ Diese Meinung dürfte sie ziemlich exklusiv haben. Noch ist die Schweiz souverän – auch wenn die EU nationale Souveränitäten ablehnt, wie Sie hier lesen können.

Eine Einmischung von außen ist eine Vorgehensweise, die allenfalls an die Politik der USA in den verschiedensten Ländern dieser Welt erinnert. Nachdem der SPD-Außenminister Heiko Maas sich dies von der Trump-Administration verbittet, ist es umso erstaunlicher, dass die eigene Regierung hier offenbar die Regeln anders interpretiert….“

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

6 Kommentare zu "Panik in der SPD: Befehl an die Schweiz – AKWs vom Netz nehmen…"

  1. Reichsdeutscher sagt | 19. Oktober 2019 um 12:32 | Antworten

    diese roten Socken der Sozialisten sind nicht nur verrückt sondern auch noch geistesgestört und glauben auch noch sie wären wichtig.
    Das Parasiten und links versifften und verstrahlten Ökofaschisten der Grünen incl . den Linken die Mauermörderparteien und der schwarzen Pest der schwarzen Lumpen der christlichen Faschisten sind die größten Deutschenhasser von der Bananenrepublik BRVD.
    Da hilft nur noch der Transport in mehreren Viehwägen zum Abtransport in die Müllentsorgungsanlagen man sagt doch dazu Humanisierung für Gutmenschen !!!!!!

  2. Frankreich baut sechs neue AKWs – In Deutschland explodiert die EEG-Umlage

    https://www.compact-online.de/frankreich-baut-sechs-neue-akws-in-deutschland-explodiert-die-eeg-umlage/

    Die Atom-Euphorie, die in den fünfziger und sechziger Jahren unabhängig vom politischen System sowohl im Westen wie im Osten herrschte, hat bis heute in einigen Ländern überdauert. Das ist insbesondere westlich des Rheins so, wo schon Präsident Charles de Gaulle seine Nation dazu aufrief, sich von anderen Mächten unabhängig zu machen und deshalb auf militärischer wie ziviler Ebene die größte atomare Macht Europas aufzubauen.

    Musterschüler beim CO2-Ausstoß pro Kopf – dank Atomenergie

    Frankreich zählt mittlerweile zu den Industrieländern mit den geringsten CO2-Emissionen pro Kopf in der Welt, was auf die starke Nutzung der Kernenergie zurückzuführen ist. Kein Wunder, dass im Land selbst die Nutzung der Nuklearenergie seit den siebziger Jahren völlig unumstritten und mittlerweile fast schon Teil der nationalen Identität geworden ist….ALLES LESEN !!

  3. Hans-Dieter Brune | 19. Oktober 2019 um 16:42 | Antworten

    Der Größenwahnsinn der deutschen Bessermenschen ist grenzenlos.

  4. Kritik an Thunberg & Co.: »Hört auf, den Kindern Angst zu machen«

    Ex-Umweltsenator Vahrenholt warnt vor Klima-Hysterie

    https://www.freiewelt.net/nachricht/ex-umweltsenator-vahrenholt-warnt-vor-klima-hysterie-10079236/#comment-form

    Als Hamburger Umweltsenator legte Fritz Vahrenholt bereits 1990 ein Klimaschutz-Programm vor, nun beklagt der Chemiker, dass die Klima-Diskussion hysterische Züge angenommen habe, es auch keinen Klima-Notstand gebe. Man treibe unnötig die Menschen in Angst.

    Der Chemiker Fritz Vahrenholt zählt zu den Pionieren in Sachen Umweltschutz. Nach Abschluss seines Studiums landete er beim Umweltbundesamt, arbeitete ab 1981 im hessischen Umweltministerium, von 1984 bis 1990 als Staatsrat bei der Umweltbehörde Hamburg und war schließlich von 1991 bis 1997 Hamburger Umweltsenator….ALLES LESEN !!

  5. Widerstand gegen Lithium für E-Autobatterien wächst

    https://www.watergate.tv/widerstand-gegen-lithium-fuer-e-autobatterien-waechst/

    Batterien von Elektroautos wiegen rund 300 Kilogramm. Sie enthalten die seltenen Erden Lithium und Kobalt. Auf dem Hochplateau, das sich die drei südamerikanischen Länder Chile, Argentinien und Bolivien teilen, lagern 85 % der weltweiten Lithiumvorkommen. Sie sind relativ einfach zugänglich, da sie in Salzseen unter offenem Himmel lagern. Die Gewinnung dieser Rohstoffe ist jedoch alles andere als umweltfreundlich.

    Der Abbau von Lithium in einer der trockensten Gegenden der Welt, dem Gebiet der großen Seen im Nordwesten Argentiniens, wird dramatische Auswirkungen auf die Wasserreserven vor Ort haben. Denn für die Gewinnung von Lithium werden gigantische Mengen von Wasser benötigt: Das Grundwasser in den Salzseen, welches einen sehr hohen Mineralanteil aufweist, wird in künstliche Becken gepumpt. Durch zahlreiche Verdunstungsschritte kommt es zu einer Erhöhung der Lithiumkonzentration in den Becken, so dass es dann entnommen und weiterverarbeitet werden kann. Die erhöhte Verdunstungsrate und der dadurch sinkende Grundwasserspiegel führen für die Menschen vor Ort und die sensiblen Ökosysteme zu massivem Wassermangel.

    Dessen ungeachtet will Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie ihre „grünen“ Unterstützer die Elektroautoindustrie voranbringen und Verbrennungsmotoren bis 2030 abschaffen. Doch in Lateinamerika regt sich nun Widerstand gegen Abkommen mit den Deutschen zur Gewinnung von Lithium. Die Ureinwohner Boliviens protestierten jetzt wochenlang gegen die geplanten Lithium-Abbauprojekte und kritisierten, dass die Konzerne „ihr heiliges Territorium“ einfach besetzten. …ALLES LESEN !!

    Kommentar

    DAS MENSCHEN DORT VERRECKEN INTERESSIERT MERKEL CDU-SPD-GRÜNE NICHT !!

    Mein Appell an alle Länder, die Lithium und Kobalt fördern: Tretet in einen Generalstreik und verbietet den Abbau der seltenen Erden, um eure Bevölkerung zu schützen.

    Ausserdem werden viele dieser Materialien durch KINDERARBEIT abgebaut.

  6. Ohnehin stammen nur 3 % der globalen Co2-Emissionen vom Menschen. Davon werden nur 2,26 % von Deutschland aus in die Atmosphäre gepumpt, also rund 0,07 % des Gesamtausstoßes.

    Faktisch kann der Alleingang von Deutschland überhaupt nichts ausrichten, aber in Wahrheit hatte der Mensch noch nie Einfluß auf das Klima.

    Das zeigt die Vergangenheit in der bereits vor Millionen Jahren das Klima wechselte obwohl es keine Menschen und deshalb weder Industrie noch Autos gab !

    Und wenn unsere Kinder bald wieder in Höhlen leben müssen, werden sie ihre Eltern fragen warum es soweit gekommen ist.

    Dann müssen die Eltern sagen. WIR HABEN GRÜN GEWÄHLT !!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*