Plündert Spahn die Krankenkassen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Spahn

„Sozialistische Enteignung der Krankenkassen“? Ein „Insider“, zitiert von der Seite reitschuster.de, geht offenbar davon aus, dass Jens Spahn als Gesundheitsminister das – zumindest gesetzlich versicherte – Volk sozialistisch enteigne. Das, lässt er in einem Mail wissen, sei einzigartig, so etwas habe es noch nie gegeben. Es ginge darum, die Kostensteigerungen durch die Corona-Maßnahmen zu „verschleiern“.

Ärger: Krankenkassen sollen Rücklagen abgeben

Aus dem Bericht: Der durchschnittliche Zusatzbeitrag müsste nun aus Sicht dieses Insiders von 1,1 auf 2,2 % erhöht bzw. sogar um 100 % erhöht werden. Der Gesundheitsfonds, den diese Regierung sich erdacht hat, würde ohne diese Erhöhung „im Minus“ landen. Damit würden die Menschen nicht merken, dass sie „schon lange“ mehr als 40 % Sozialversicherungsbeiträge ausgehend von den Bruttoeinkommen zahlen.

Dies würde vor der Wahl auch nicht mehr thematisiert werden. Die Kassen bilden eine Rücklage in Höhe von 0,2 % bis 1,0 % der monatlichen Ausgaben. Nun würden die Kassen gezwungen, von den aktuellen Rücklagen, welche über 0,4 % hinausgingen, 66 % abzugeben. Dies seien immerhin 8 Milliarden Euro der Rücklagen, die von den Gesetzlichen Kassen gebildet wurden.

Ohnehin würden die Kassen in der zweiten Hälfte des Jahres noch teure Nachholeffekte erleben. Denn die Kurzarbeit und die Arbeitslosigkeit reduzieren die Einnahmen ohnehin. Es würde absehbar, dass die Kassen 2021 in wirtschaftliche Schieflagen gerieten.

Der Insider ist nicht allein mit seinen Behauptungen. Das „Deutsche Ärzteblatt“ veröffentlich folgendes Statement: Die Zusatzbeiträge hätten schon auf 2,2 % für das Jahr 2021 steigen müssen. Die Große Koalition habe dies für das Wahljahr 2021 verhindern wollen. Ähnlich sieht es offenbar der „Dienst für Gesellschaftspolitik“. Offenbar ist die Kritik berechtigt: Spahn, Merkel und Co. plündern die Kassen sogar heimlich oder zumindest unbemerkt. Hier lesen Sie mehr dazu.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar zu "Plündert Spahn die Krankenkassen?"

  1. Nicht nur die Krankenkassen; er sollte sich aber mehr um seinen Ehemann kümmern, denn
    davon versteht er was!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*