Polen lehnt von der Leyens Billionen-Öko-Erpressung ab

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(50)

Ursula von der Leyen kündigte es unlängst an. Sie will die Europäische Union bis 2050 „klimaneutral“ machen. Um das Ziel zu erreichen, will sie 1 Billion Euro einsetzen. Im Rahmen des „Green New Deals“ will von der Leyen in einer „Whitelist“ klimafreundliche Unternehmen loben, in einer „Blacklist“ „klimaschädliche Unternehmen an den Pranger stellen. Wer sich den Vorgaben aus Brüssel nicht unterwerfen will, dem soll der Zugang zum Kapitalmarkt verwehrt werden.

Die EZB wird in den „Green New Deal“ eingebunden. Damit ist ein neues Betätigungsfeld geschaffen, die desaströse Geldpolitik von Draghi und jetzt Lagarde zu kaschieren. Ab sofort wird das Scheingeld zur Rettung des Weltklimas gedruckt, und nicht mehr nur zur Eurorettung. Der 2050-Klimadeal bekommt zudem die moralische Grundlage, den hoch umstrittenen Wertpapierkauf durch die EZB fortzusetzen und die selbstgesetzten Grenzen überschreiten zu können. Durch die Rettung des Weltklimas hat Lagarde die Legitimation aus Brüssel erhalten, die Geldschleusen weiter zu öffnen.

In der „NZZ“ heißt es dazu: „Gott ist nicht tot – sie ist die Zentralbankerin und rettet nun mit ihrer Geldpolitik auch noch die Welt. Steht uns eine Ökodiktatur bevor? Wenn die Geldmaschine grün wird, ist das nichts weiter als eine Querfront aus Geldsozialismus und Ökosozialismus – und damit eine Machtkonzentration ungeahnten Ausmaßes. Zentralbanken agieren wie feudale, gottinspirierte Fürsten, welche ihre Vasallen (Geschäftsbanken und Sparer) zu Tributen verpflichten.“

Polen, Ungarn und Tschechien blockierten beim EU-Gipfel zunächst die Festlegung darauf, die EU bis 2050 „klimaneutral“ zu machen. Die drei Staaten forderten Finanzhilfen für den Umbau ihrer bisher stark auf Kohle ausgerichteten Energieversorgung. Die Einzelheiten der Finanzierung hängen von der Einigung auf den nächsten mittelfristigen EU-Finanzrahmen ab, der ebenfalls hochumstritten ist. Die Festlegung, dass die Klimaneutralität bis 2050 erreicht werden soll, soll aber trotzdem schon entschiedene Sache sein. Und so haben sich Ungarn und Tschechien offenbar spät in der Nacht von Donnerstag auf Freitag kaufen lassen.

Die deutsche Autoindustrie warnt vor den überzogenen CO2-Vorgaben der neuen EU-Kommission. Diese würde faktisch das Ende des Verbrennungsmotors mit massiven gesellschaftlichen Folgen bedeuten. Bosch-Chef Volkmar Denner sieht durch die Politik der EU-Kommission (Ursula von de Leyen) zahlreiche Arbeitsplätze in der Autobranche bedroht. Diese würde Massenarbeitslosigkeit und den Bankrott ganzer Autobauer nach sich ziehen. Dies nehmen sowohl Merkel als von der Leyen nicht nur billigend in Kauf, sondern scheinen in voller Absicht zu handeln. Dies wiederum wird hier zu sehen sein.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

11 Kommentare zu "Polen lehnt von der Leyens Billionen-Öko-Erpressung ab"

  1. Vollkommen richtig sich gegen diese Anmaßung und Diktatur der EU zu wehren. Unsere studierte Kanzlerin hat den Atomausstieg wegen Fukoshima Erdbeben und Flutwelle beschlossen die niemals bei uns eintreten und gleichzeitig neue Braunkohlekraftwerke zugelassen, die jetzt auch abgeschaltet werden sollen. Und wieder wird der Strompreis teurer. Kein Plan,. kein Konzept, keine Ahnung, nur Polemik und Steuerverschwenung.

    • Unsere studierte Kanzlerin hat sehr wohl einen Plan (was sie übrigens in einem Interview mit Bettina Schausten vor einigen Jahren ansprach, worauf die dumme Schausten nicht nachfragte). Sie hat den Plan, Deutschland zugrunde zu richten. Unsere zum Teil sehr erlesene Politikerschar wie z.B. der ehemalige Turnschuh-Außenminister Joschka äußerte damals schon den Wunsch, D. zu zerstören und Claudi, die Naive, rannte hinter einem Plakat her mit dem unfrommen Wunsch „Deutschland verrecke!“ Unsere Studierte führt den Plan aus, der schon in den 1920er Jahren von Hooton-Coudenhove-Kalergi ersonnen wurde. Dafür wurde sie im Voraus ja schon geadelt durch verschiedene jüdische Auszeichnungen. Sie ist mit allen Wassern gewaschen, obwohl sie so bieder wirkt.

  2. Reichsdeutscher sagt | 13. Dezember 2019 um 10:10 | Antworten

    diese Leyen hat nicht mehr alle Latten am Zaun ihr kindisches Grinsen zeigt ihre Dummheit . Arroganz und ihr nicht Wissen über Fakten und Realitäten ganz offen dar.
    Wie kann man eine solche geistlose Gestalt für solche Funktionen einsetzen die nicht in der Lage ist Entscheidungen zu treffen . Diese verkommene und linke Leyen gehört auf den Platz gestellt vor ein Volkstribunal und sofort verurteilt wegen Landeshochverrats !!!!!!!!!

  3. Hedi, Hut, Sie haben richtig aufgepasst was unsere studierte Kanzlerin betrefft.
    Die Deutschen lassen das alles über sich hin giessen. Bis jetzt wird alles noch durch’s Volk gefressen.
    Die Pferde kotzen noch immer noch nicht! Wann wird Deutschland endlich wacht und unternehmt etwas gegen ihr Untergang?
    Das die Von der Leyen jetzt auf der EU Stuhl sitzt hat die Chefin der EU Merkel geregelt.
    Wir steuern recht auf eine Diktatur zu.

  4. Arbeitsministerin,Bundeswehrtante und Mutter von 7 Kindern.Keiner der Kinder war beim Bund.Die Berater – Affäre soll also kein Hindernis sein, weiterhin mit Kohle um sich zu werfen.Dieses Klima-Neutrale Gesülze ist ein nächtiges Gedankenspiel und kann nur im Traum weiter leben.
    Lächerlich was Flintenweib Vd Lyen und Tante Blautuch-Mädchen loslassen.

  5. Aber die Euro-Armee kommt was wolle.
    Die ist unsere Schutz gegen die Klimaänderung, meinen Sie nicht auch?
    Hat die Leye „gut eingeschätzt“. Plenty Knete zu vergeben, an Berater das verstegt sich!

  6. Und die Zwei steuern die EU ganz lustig alleine. So wie es mit Migranten läuft. Die DDR-Dame entscheidet. So macht man das in eine kommunistische Gemeinschaft. Und alle knicken einverstanden. Nur ncht die AfD.

  7. Ich kann diese ganze widerwärtige Scheiße echt nicht mehr hören. Ich habe z.B. heute von so einer behinderten Mainstreamnews-Seite erfahren, dass demnächst eine Kassenbonpflicht für jedwede Dienstleistung besteht. D.h. wir sollen mit Bons zugemüllt werden. Schon jetzt schieb ich mir die Kassenzettel vom Supermarkt immer in den Hintern. ICH WEIß GANZ GENAU WAS DIE WIEDER IM SCHILDE FÜHREN. Die wollen die Leute wieder dazu bringen dass sie einverstanden damit sind, wenn in Zukunft wieder irgend eine neue, kranke Scheiße eingeführt wird. Denkbar wäre z.B. komplette digitale Quittierung. Wieder ein Schritt in Richtung Marionette. Ich habe einen riesen Hass auf dieses absolut geisteskranke System. Ich wähle definitiv Afd. Weil das wenn überhaupt die einzigen sind die sich die Hände schmutzig machen wollen. Anders läufts nicht mehr, oder halt Bürgerkrieg.

  8. Eigentlich müsste Snowden eine Partei in Deutschland gründen. Das wäre doch genial. Die anderen Kaputten sollen endlich dahin gehen wo sie hingehören. Auf die Mülldeponie!

  9. Der Staat macht Scheingesetze, welche dieser auf heimtückische, „legale“ Weise auf den Weg bringt, die zum Ziel haben sollen mit Zustimmung der Mehrheit der dummen Bevölkerung, ein Gegengesetz herauszubringen um die Legalität, bzw. das Grundgesetz auszuhebeln. Genau so agieren diese Teufel heute. Bargeldabschaffung, elektr. Personalausweis, Flüchtlinge, Klimaabzocke einfach alles basiert auf dieser lächerlichen Strategie. Man wie klug bin ich nur, wenn die Mehrheit das einfach nicht checkt…

  10. Offensichtlich sollen chinesische Verhältnisse in Europa eingeführt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*