Prominente Corona-Quarantänen: Der große Oktober-Showdown

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 votes, average: 4,45 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(21)

Dem aufmerksamen Beobachter dürfte nicht entgangen sein, dass seit Beginn der sogenannten „Corona-Krise“ insbesondere Politiker, Royals, Hollywood-Schauspieler und andere Prominente und Personen des öffentlichen oder wirtschaftlichen Lebens von Corona-Infektionen oder „Infizierten“ in ihrem Umfeld betroffen waren, welche sich dann laut Medienberichten in Quarantäne begeben mussten. Von vielen dieser „Infizierten“ hat man seitdem nichts mehr oder nicht mehr viel in der Öffentlichkeit gesehen.

Zu Beginn der „Krise“ waren vor allem Boris Johnson, Angela Merkel und der Papst betroffen. Seit ihrem vorübergehenden Verschwinden hat sich deren Verhalten in der Öffentlichkeit verändert. Man erhält den Eindruck, sie müssen eine bestimmte Rolle spielen und sich dabei in der Öffentlichkeit vorführen lassen. Die Auftritte und Äußerungen von Merkel & Co. sind teilweise an Groteske und Absurdität kaum noch zu übertreffen.

Spahn musste sich sogar mehrfach in der Öffentlichkeit zeigen, um sich von der aufgebrachten Bevölkerung beschimpfen und mit faulen Eiern bewerfen zu lassen. Jüngst mussten sich Heiko Maas und Peter Altmaier in Quarantäne begeben, weil sie „Kontakt zu infizierten Personen“ hatten. Während Maas‘ Quarantäne wurde dessen Kreditkarte in einem Supermarkt gefunden. Wie ernst hat Heiko Maas die Quarantäne genommen? Oder wird der „Politiker“, der bei der Vollversammlung der Vereinten Nationen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin mit Sanktionen drohte, nicht vielmehr der zum großen Teil immer noch schlafenden Bevölkerung vorgeführt?

Trump krank oder auf geheimer Mission?

Seit dem 2. Oktober soll nun der amerikanische Präsident Donald Trump mit dem Corona-Virus infiziert gewesen sein. Er wurde daher, so sein eigenes Statement im Weißen Haus, vorsorglich ins Walter-Reed-Militär-Krankenhaus in Bethesda nahe Washington zur Behandlung gebracht.

So zumindest lautete das Theaterstück, das man uns präsentierte. Doch wie wahrscheinlich ist es, dass sich Donald Trump vier Wochen vor den Präsidentschaftswahlen tatsächlich mit dem Virus, welches von kritischen Medizinern als eher harmlos eingestuft wird, infiziert hat?

Während die angebliche Infizierung des Präsidenten bei den einschlägigen Mainstream-Medien und den üblichen Trump-Hasser-Protagonisten einen Häme-Sturm ausgelöst hat, in welchem selbst vor Todes-Wünschen nicht halt gemacht wurde, dürfte sich Trump nach Meinung einiger Beobachter indes an einem anderen Ort aufgehalten haben. Fraglich ist – und das können auch die aufmerksamsten Beobachter nicht beantworten – wo sich der Präsident tatsächlich aufgehalten hat und weshalb er untergetaucht war.

Eine mögliche Antwort könnte demnach die Tatsache liefern, dass sich auch Präsident Wladimir Putin in einer Art „Quarantäne“ befindet. Zwar hat sich Putin nicht aufgrund eines Infizierten-Kontakts oder wegen einer Infizierung in Quarantäne begeben, doch der russische Präsident schickt jeden, der ihn besuchen will, zuvor in eine zweiwöchige Quarantäne. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass Putin ebenfalls für zwei Wochen untergetaucht ist.

Das von Donald Trump am 4. Oktober abgegebene Statement könnte zeigen, so meinen einige Beobachter, dass er sich entweder auf einem Schiff, in einem U-Boot, in der AF1 oder in einem Bunker aufgehalten haben könnte. Das könnten die minimalen Bewegungen, die im Video zu sehen sind, belegen. Außerdem erinnern die Hintergrundgeräusche an Turbinen, Fluggeräusche oder Belüftungstechnik.

Es ist davon auszugehen, heißt es, dass derzeit entscheidende Militäroperationen gegen den Deep State stattfinden – und zwar weltweit – die so gefährlich sind, dass die beiden wichtigsten Männer dieser Welt vorübergehend in absolute Sicherheit gebracht werden mussten. Donald Trump sagte es selbst in seinem Statement: Er kämpft für ALLE Menschen dieser Welt. Man muss lediglich die Punkte verbinden und zwischen den Zeilen lesen. Wir könnten davon ausgehen, dass Militär-Operationen gegen Organisationen des Deep State stattfinden.

Trump kündigte zudem an, dass es „Wunder“ geben werde, die „direkt von Gott“ kommen. Der Oktober dürfte noch mit einigen weiteren und unerwarteten Überraschungen aufwarten. Fraglich ist zudem, ob es überhaupt zu Wahlen am 3. November kommen wird. Wie der Präsident selbst des Öfteren sagte, geht es nicht um eine weitere 4-Jahres-Wahl. Daraus wäre zu schließen, dass es um alles geht – um die Befreiung der Menschheit durch die Allianz der Whitehats, die gegen diese „Plage“ kämpft, welche die Menschheit seit Jahrtausenden unterjocht, versklavt, ausgesaugt und ausgeplündert hat.

Vor drei Jahren genau, am 5. Oktober 2017, fand im Weißen Haus eine Pressekonferenz statt, bei welcher der Präsident bereits die entscheidenden Hinweise gab. Damals, umgeben von einem Militärstab, sagte Trump, dass dies „vielleicht die Ruhe vor dem Sturm sei. Das beste Militär der Welt halte sich derzeit in diesem Raum auf“, so Trump. Von den Reportern darauf angesprochen, was für einen „Sturm“ er meine, sagte er: „Sie werden es herausfinden“. Nun, wie es aussieht, ist dieser Sturm jetzt gekommen.

Dieser Sturm könnte, heißt es, sämtliche Korruption und Deep-State-Spieler hinwegfegen. All jene, die schwerste Verbrechen wie Hochverrat oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben (wozu auch Kindersexhandel und Kindesmissbrauch gehören), dürften sich vor Militärtribunalen wiederfinden. Alle anderen, die „lediglich Mitläufer und Profiteure“ des Tiefen Staates sind, werden sich überlegen müssen, ob sie weiter für die dunkle Seite arbeiten und somit in Guantanamo landen oder ob sie ab sofort für die Whitehats arbeiten und dem Wohl der Menschheit dienen wollen.

Die Quarantäne, in die sich zahlreiche Menschen begeben, könnte eine „Bedenkzeit“ sein. Nach Merkel, Maas und Altmaier musste sich nun auch nach einem „Kontakt mit einem angeblichen infizierten Mitarbeiter“ die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen begeben. Wieviel Dreck hat die ehemalige Verteidigungsministerin tatsächlich am Stecken?

Die „Erkrankung“ des Präsidenten sorgte zudem dafür, dass die Zustimmung für seine Wiederwahl noch weiter in die Höhe schießt. In Umfragen auf Twitter erhält Donald Trump inzwischen 95% Zustimmung. Vielen Amerikanern, die Trump ablehnten, wird nun klar, dass das Land Donald Trump braucht. Denn nach den letzten Wochen ist offensichtlich geworden, dass die USA mit einem Joe Biden und den Demokraten an der Spitze jämmerlich verloren sein würden.

Trumps Genesung wird zudem zeigen, dass das Virus auch „für ältere Menschen“ nicht bedrohlich sein muss und mit richtiger Medikation innerhalb von wenigen Tagen erfolgreich behandelt werden kann. Nach nur 4 Tagen im Krankenhaus ist der Präsident am Abend ins Weiße Haus zurückgekehrt – bei bester Gesundheit und entschlossener als je zuvor. Mit seiner raschen Genesung hat er zudem das Narrativ der Mockingbird-Medien bezüglich der Gefährlichkeit des Virus zerschlagen.

Trump hatte des Öfteren angekündigt, dass am 4. November „Wunder geschehen“ würden. Wir dürfen mit Spannung verfolgen, was dieses hochspannende „Sturm-Theater“ uns in den kommenden Tagen und Wochen noch zu bieten haben und was bis zum 4. November alles geschehen wird. Es könnte wahrlich biblisch werden.

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

18 Kommentare zu "Prominente Corona-Quarantänen: Der große Oktober-Showdown"

  1. Vielen Dank Watergate.tv! Die Bevölkerung wacht auf. Machen Sie weiter so!

  2. jakariblauvogel | 6. Oktober 2020 um 8:20 | Antworten

    eine kulissenverschiebung ungeahnten ausmaßes findet statt. am ende steht frieden.
    ich bin überzeugt davon, die beiden mächtigsten männer der welt holen jetzt zum letzten schlag aus. putin und trump allein halten das wohl dieser welt in den händen und es wird diesen beiden gelingen weil die zeit dafür endlich reif ist. alles gute herr putin, alles gute herr trump. corona? war da mal was?
    spahn, merkel und co wird der orange overall bestimmt gut stehen, auch denen über dem großen teich!

    • Sich immer auf irgendwelche Anführer zu stützen und zu denken lass die mal machen, dann machen die auch, aber in ihrem Sinne.

      Nicht die Regierung muss das Volk regieren, sondern das Volk die Regierung regieren.

      Wenn die Demokratie führt, brauchen wir keine Führer.

      V. Putin und D. Trump allein halten das wohl dieser Welt in ihren Händen. <–Denkfehler hoch³.

      Nicht die Regierung muss das Volk regieren, sondern das Volk die Regierung regieren.

      Wenn die Demokratie führt, brauchen wir keine Führer.

      Die beste Demo gegen Kernkraft ist, wenn man sich den Strom mit Solar oder/und Wind, wenn möglich selbst macht. Der beste Widerstand gegen eine Diktatur ist es, wenn man sich so viel wie möglich das nötige zum Leben selbst macht.

      Erst im ständigen Bewusstsein der Verantwortung mir und anderen gegenüber reift diese Erkenntnis

      Das Wohl dieser Welt liegt in unser aller Händen.

      • Wilhelm Scheidl | 6. Oktober 2020 um 21:42 | Antworten

        Die Bekämpfung des Tiefen Staates, im Besonderen in den USA, ist tatsächlich von eminenter Bedeutung für die ganze Menschheit. Die Alternative ist die Errichtung der Neuen Weltordnung, ein zutiefst Menschen verachtendes und abscheuliches Projekt der verborgenen Eliten. Bis jetzt ist es den dunklen Hintergrundmächten immer wieder gelungen, die Bevölkerung und die Politik zu spalten, Feindbilder zu erzeugen und ganze Völker zu unterjochen. Nun scheinen die Präsidenten der beiden wichtigsten Staaten der Welt eine Allianz zu bilden, um die Welt von diesem Joch zu befreien. Es sind weltweit epochale Veränderungen im Gange und noch ist unklar, wer sich durchsetzen wird. Beide Präsidenten stehen auf der Seite des Volkes, aber die Spieler des Tiefen Staates wollen herrschen und beherrschen.

  3. wenns ihnen an den kragen geht, waren sie alle „lediglich Mitläufer“

  4. Und es wird genau das passieren, was immer passiert. NIX!!!

  5. Herr Trump wird wohl von seine Chemtrails Ergüsse eine Aluminium Kur hinter sich gebracht haben und wird sicherstellen, dass für den nahen Osten der Messias mittels Hologramm erscheint denn nur das scheint seine Friedensmission zu sein.

  6. Apropos : Corona-Quarantäne …

    Vielleicht werden die Politiker, die gegen den DeepState agieren gar nicht in Corona-Quarantäne gesteckt, sondern zur eigenen Sicherheit in ein SafeHouse gebracht …

    https://en.wikipedia.org/wiki/Safe_House_(2012_film)

  7. Die Präsidenten, Bundeskanzler und konsorten sind nichts weiter als Marionetten denn die wahren Machthaber ist die Bruderschaft der 13 zoroastrianischen Blutlinien der Illuminaten.
    Haus der Borja (Borgia), Haus der Breakspeare, Haus der Somaglia, Haus der Orsini, Haus der Conti, Haus der Chigi, Haus der Colonna, Haus der Farnese, Haus der Medici, Haus der Gaetani, Haus der Pamphili, Haus der Este, Haus der Aldobrandini
    Wenn Sie uns erhellen wollen schreiben Sie bitte einen Artikel über die Blutlinien.

    • Altes Sprichwort: Geld regiert die Welt.

    • Ergänze: Haus der Bauer, Haus der Rothschilds, Haus der Rockefeller. Alles in einem: Freimaurer, Bilderberger, Illuminaten, Archonten, Reptiloide, Drakos… es gibt viele Namen, aber EINS haben sie gemeinsam: SIE haben KEINE Seele! Sind seelenlose Geschöpfe des Satans, Teufels, Baphomets, (schon wieder mehrere Namen) und wieder ein Begriff: Dämonen – daher der Begriff DÄMONkratie, woraus Demokratie abgeleitet wurde. Das Volk wird also von Dämonen regiert und diese feiert sie wie Helden… Trump und Putin sind die einzigen beseelten Regierenden und denen haben wir vieles zu verdanken, dass es noch nicht zu einem 3. Weltkrieg mit den fürchterlichen Waffen gekommen ist. Dafür haben sich die Dämonen Corona als Bio-Waffe und 5G als Strahlen-Waffe ausgesucht, damit die schlafende Schafherde ja nicht mehrt, dass sie zum Schafott geführt wird.

  8. Abwarten und nicht immer so negativ bewerten. Man könnte denken, es geht nur um jeden selbst, im Großen denken und auch mal darüber sich Gedanken machen, wie lang es wohl braucht um überhaupt so etwas durchzuziehen. Die Welt kann man nicht von jetzt auf gleich retten, Apropo was ist denn der Beitrag jedes einzelnen… Ja warten, warten was passiert
    Einer wird uns schon erlösen, fangt an nicht mehr im Hamsterrad um die Wette zu laufen

  9. Ein feiner Artikel!

  10. Hallo Zusammen,
    ich werde immer noch ausgelacht, wenn ich von Fakten berichten. Ich weiss nicht vom nur so schlafen kann.

    Naja aber ich bin nicht traurig, den auf solche Freunde kann man gut verzischten.
    Muss mir wohl neue suchen.

    Meine Freundeskreis, hat sich sehr verkleinert.

  11. Klar durchdachte und sehr wahrscheinlich korrekte Analyse. In den Prophezeihungen stand, dass D. Trump für dieses Amt auserwählt und darauf vorbereitet wurde. Es braucht eben immer noch einen Gott, an den wir glauben. Und die Demokratie alleine macht es nicht. Wer glaubt D. T. hätte nur die Mission im nahen Osten im Kopf, irrt sich wahrscheinlich. Er dürfte wissen, dass Israel nicht das gelobte Land ist. Der Einwand, dass der Messias als Hologramm gebracht wird, ist zwar zweideutig, aber im KOntext wohl treffend. Diese Feststellung ändert nichts daran oder entschuldigt, dass man den Palästinensern das Land wegnahm. Israel hätte einen Staat im USA bekommen. Doch wer irrt, wird die Wahrheit nicht bekommen, und sie lehnten ab, da sie immer noch glauben, sie wären das auserwählte Volk. Wer glaubt scbon, dass Palästina das auserwählte Land ist, in dem Milch und Honig fliesst (all umfassender Segen),irrt gewältig und an vorderster Stelle die Juden selber.

  12. The best is come to yet ! Herr Denk würde sagen “ enjoy the Show“

  13. Ziemlich schwer, in dieser haarigen Brühe irgendwas Positives zu finden.

    Ich sehe eher, daß die „Pandemie“ der Durchbruch der Lebenslügen aller Völker war.
    Ich habe am Anfang geglaubt, daß der Lockdown ein Kriegsersatz ist, um die Wirtschaft zu zerstören, und der Sanitär-Teppich die Selbstermächtigung.
    Andere sehen das ähnlich, nämlich den Sanitär-Teppich als Kriegsrecht. „Praktisch gesehen ermöglicht es der lokale Lockdown die Gebiete unter faktisches Kriegsrecht zustellen ohne das Wort auszusprechen!

    …. Ausgangssperren, willkürliche Verhaftungen, Lagerinternierung und robuste Niederschlagung und Sippenhaft …. Das ganze Programm ohne die juristischen Nachteile wie die Beweisführung und Beachtung der Notstandgesetzte.“

    Von „Demokratie“ bin ich geheilt. Die sind schon in der Antike immer wieder umgekippt in die Ochlokratie. Ich hätte lieber einen berechenbaren Autokraten über mir, der solche Späße unterläßt, als die unberechenbare Masse unter mir.

    „Eine Gesellschaft von Schafen muß mit der Zeit eine Regierung von Wölfen hervorbringen.“ (Bertrand de Jouvenel, frz. Wirtschaftswissenschaftler, 1903-1979)

    Macht Fernsehen doof? Tatsächlich als infiziert gelten im Weltmaßstab 0,13% und im deutschen 0,05%.
    Da muß man nicht mal zwischen den Zeilen, lediglich die Gesundeten von der Meldestatistik abziehen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*