Putin: Genveränderte Lebensmittel und Impfstoffe bedrohen den Menschen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
GMO Russland

Einem Bericht der Health Freedom Alliance zufolge, den der russische Sicherheitsrat (SCRF) erstellte, soll Russlands Präsident Putin Anweisungen gegeben haben, das Volk vor gentechnisch veränderten Lebensmitteln und Medikamenten zu schützen. Putin ist der Ansicht, dass die menschliche Evolution durch GMO (genmanipulierte Organismen) gefährdet wird und dass bestimmte Mächte den evolutionären Prozess absichtlich und zu ihrem Gewinn verzögern wollen.

Die Menschen als Spezies hätten entweder die Wahl, ihre Körper und Gehirne auf gesunde Weise weiterzuentwickeln oder dem westlichen Beispiel folgen und die Bevölkerung absichtlich mit GMO, Medikamenten, Impfungen und Fast-Food zu vergiften. Dieser Entwicklung wolle Putin in seinem Land entgegenwirken. Eine körperliche und geistige Behinderung der Bevölkerung sei nicht in seinem Interesse.

Unter Putin hat die russische Regierung in den vergangenen Jahren freies Land für all diejenigen zur Verfügung gestellt, die biologisch bebauen und nachhaltig wirtschaften wollen. Putin möchte Russland zum größten Exporteur für gentechnikfreie und biologische Lebensmittel machen. Die Ankündigung Putins, die Produktion aller gentechnisch veränderten Lebensmittel sofort zu stoppen, wird auch als Kampf gegen multinationale Agrochemie- und GMO-Konzerne wie Bayer-Monsanto und Syngenta gesehen.

Putin verurteilte die US-Nahrungsmittelindustrie, die kaum noch hochwertige, gesunde und biologische Lebensmittel produziere. Russland sei glücklicherweise in der Lage, sich bald zu 100% selbst ernähren zu können. Das Land verfüge über ausreichend Ackerflächen und Wasserressourcen. Russland sei bereits auf dem Weg, der weltweit größte Anbieter von ökologischen und qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln zu werden.

Die Nachfrage nach russischen Produkte würde auf dem Weltmarkt stetig steigen, sagte Putin. Noch vor zehn Jahren musste Russland fast die Hälfte aller Lebensmittel importieren. Jetzt sei Russland bald weltführender Exporteur von Bio-Lebensmitteln. Bis zum Jahr 2020 werde sich Russland vollkommen autark ernähren können.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

5 Kommentare zu "Putin: Genveränderte Lebensmittel und Impfstoffe bedrohen den Menschen"

  1. Putin, weiter so !!!

  2. wahrheitsfinder | 27. Juli 2018 um 16:21 | Antworten

    wann kriegen wir so einen Staatsführer.

  3. das ist eine gesunde altenative Entwicklung. Schade,dass ich nicht jünger bin,ich würde sofort dort mitmachen wollen.

  4. Dieter Schild | 28. Juli 2018 um 10:45 | Antworten

    Frau Weidel hat es richtig gesagt: Wir werden von Idioten regiert.

  5. Volker Schulz | 28. Juli 2018 um 12:59 | Antworten

    Putin ist auch ein guter Demagoge wie fast jeder Politiker, und er will bei seinen Leuten ankommen, also beschimpft er die USA und lobt sein Land. Das muß man nicht besonders beachten.
    Er übertreibt dabei. Gentechnik ist nicht automatisch schlecht oder falsch, sie bietet auch phantastische Möglichkeiten. Und egal, was Putin sagt, sie wird unaufhaltsam weiterentwickelt werden. Ob immer zum Wohle der Menschheit, ist nicht sicher, aber im großen und Ganzen schon.
    Seine Äußerungen zu Impfstoffen kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Impfungen retten immer noch weit mehr Menschen das Leben, als sie umbringen. Das ist wie mit den Ärzten.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*