Robert F. Kennedy Jr. veröffentlicht Brief von Berlin-Demo-Teilnehmer

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(8)

Die Demonstration, die am 01.08.2020 in Berlin stattgefunden hat, hat in der Mainstream-Presse für zahlreiche Diskussionen und zumeist negative Kommentare gesorgt. Vor allem um die Zahl der Teilnehmer wurde gestritten. Facebook-Posts, die Teilnehmer-Zahlen nannten, die weit über den Angaben der Mainstream-Presse lagen, wurden vom „Faktenchecker“ als „Falschnachricht“ eingestuft. Während die Presse Teilnehmerzahlen zwischen 17.000 und 20.000 Personen angab, dürfte die tatsächliche Teilnehmerzahl um ein Vielfaches höher gewesen sein – alleine aufgrund der Fotos von der Straße des 17. Juni, aufgrund von Polizeiangaben und aufgrund von Augenzeugen.

Zu der Friedensdemo zum „Tag der Freiheit“ und dem „Ende der Pandemie“ hatten verschiedene Organisatoren aufgerufen und teilgenommen. Inwieweit diese Organisatoren tatsächlich an der Abschaffung des korrupten BRD-Systems interessiert sind, muss dahingestellt bleiben. Fakt ist jedoch, dass unter den friedlichen Demonstranten sehr viele unterschiedliche Gruppierungen und Meinungen, wie es mit Deutschland und dem BRD-Regime weiter- oder eben nicht weitergehen soll, anwesend waren und ihren Unmut gegenüber den seit Jahren und aktuell vorherrschenden Missständen, verursacht durch das Merkel-Regime, auf friedliche Weise kundgetan haben.

Die tatsächlich angenommene Zahl von weit über einer Million Teilnehmer, die friedlich protestiert haben, kann als sehr erfreulich und ermutigend angesehen werden. Die Zahl derer, die nicht an der Demo teilnehmen konnten, dürfte mindestens genauso hoch sein, wie die Zahl der Teilnehmer vor Ort. Das Aufwachen hat auch in Deutschland begonnen und die Bilder von den Demonstranten sind um die Welt gegangen – Berlin wurde in den sozialen Medien von vielen Menschen weltweit als Vorbild für friedliche Proteste gegen korrupte und totalitäre Regimes bezeichnet.

Robert F. Kennedy Jr will Deutsche im Kampf gegen Impfzwang unterstützen

Robert F. Kennedy Junior, bekennender Impf- und Gates-Gegner, hatte bereits vergangenes Jahr eine Botschaft speziell an die Deutschen geschickt. Bei der Konferenz „Nein zum Impfzwang“, die am 14.9.2019 in Berlin stattfand, wurde seine Botschaft an die Deutschen verlesen. Damals ging es noch um den Masern-Impfzwang – von einem drohenden Corona-Impfzwang wusste man da noch gar nichts.

Kennedy versprach in einer Videobotschaft, bald nach Deutschland zu kommen, weil „Deutschland das Bollwerk im Kampf sei, die Welt vor dem globalen Wahnsinn der pharmazeutischen Unternehmen zu retten, die die Demokratie kapern wollen“. Kennedy rief die Deutschen dazu auf, „Stellung zu halten und gegen die enormen pharmazeutischen Übergriffe zu kämpfen. Es handle sich um einen globalen Kampf, den alle gemeinsam kämpften“. Kennedy bedankte sich für den „Mut, die Vision und den Idealismus“ der deutschen Impfgegner und versprach, „bald mit uns auf den Barrikaden zu sein“.

Jetzt hat Robert F. Kennedy Junior auf seiner Webseite „childrenshealthdefende.org“ einen Brief von einem Teilnehmer der Demonstration vom 01.08.2020 veröffentlicht. Darin wird von der Demonstration in Berlin berichtet und was dort tatsächlich geschehen ist: „Die gesundheitliche Freiheit war ein großer Teil des Protests – immer mehr Menschen wachen auf und erkennen, dass sie nicht Versuchskaninchen für den experimentellen Impfstoff von Gates sein wollen. Aber es ging auch hauptsächlich um unsere Freiheit und Menschenrechte, gegen drakonische Maßnahmen, die uns von der Regierung auferlegt wurden, gegen Abriegelung, soziale Distanzierung und Masken.“

„Die Zahlen, über die berichtet wurde, sind sehr unterschiedlich. Die Mainstream-Medien versuchten in Absprache mit dem Berliner Bürgermeister alles, um es zu vertuschen und zu lügen. Sie schossen ein Bild des „Protests“ am frühen Morgen, viele, viele Stunden, bevor er tatsächlich begann, und benutzten dieses Bild, um zu sagen, dass „17.000 Menschen“ an dem Protest teilnahmen. Der Bürgermeister selbst sagte der Polizei, dass die Menschen „gegen das demokratische Prinzip“ (?) handelten und befahl der Polizei, den Protest zu beenden. Die Massenmedien verkündeten viele Stunden vor dem Protest, dass der Protest aus ein paar verrückten „Nazis, Verschwörungstheoretikern und Korona-Verweigerern“ bestand, die dann von der Polizei aufgelöst wurden.“

„Menschen – normale Menschen – besorgte Bürger, Mütter, Väter, Großmütter, Großväter, Ärzte, Anwälte, Geschäftsinhaber – strömten zu Hunderttausenden nach Berlin – die offiziellen Zahlen der Polizei lagen bei 800.000 bis 1,3 Millionen, mit 2-3 Millionen Menschen in der allgemeinen Umgebung. Die Anwesenden sagten, die Energie sei unglaublich und fühlten sich, als ob „eine Bombe aus Licht und Liebe und Frieden und Freiheit“ in Berlin explodiert sei.“

„Bei den Protesten in Berlin gerieten die Politiker in Panik. Es gehört viel dazu, dass die Deutschen von der Couch auf die Straße gehen – und mit diesen Zahlen hat niemand gerechnet. In der Folge fordern Politiker, dass unser grundlegendes Menschenrecht auf freien und friedlichen Protest „in Zeiten einer bundesweiten Pandemie“ stark eingeschränkt wird – wir werden sehen, ob dies geschieht. Der nächste Protest in Berlin ist für Samstag, den 29. August geplant. Ich habe gehört, dass auch anderswo in Europa Proteste organisiert werden. Wie sieht es in den USA aus? Werden Sie sich uns anschließen? Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, all dies zu lesen.“

Lesen Sie auch hier weiter.

Brief an Kennedy von Demo-Teilnehmer:

https://childrenshealthdefense.org/news/rally-in-berlin/

Videobotschaft von Robert F. Kennedy Junior an die Deutschen:

https://www.youtube.com/watch?v=3aUsn7yx-Ls

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

7 Kommentare zu "Robert F. Kennedy Jr. veröffentlicht Brief von Berlin-Demo-Teilnehmer"

  1. Apropos : Internationale Todesspiele

    Wir benötigen endlich einen souveränen und völkerrechtlichen Vollstaat, der die körperliche Unversehrtheit der Menschen vor privaten Firmen des pharmazeutischen Komplexes samt ihren PR-Abteilungen WHO und RKI gesetzlich schützt.

    Wir lassen uns von der NAZI-Presse nicht erzählen was wir zu denken oder zu impfen haben. Den NAZI-Eugenikern aus der BRD und der EU muss endlich Einhalt geboten werden, denn sie gefährden das Leben und die Vielfalt auf dem gesamten Planeten.

    Wir fordern eine ehrenvolle und sofortige Abdankung der Bundesregierung und eine friedliche Übergabe der Regierungsgewalt an das Volk damit das Volk die Macht übernimmt. Das Volk ist die Souveränität, das steht im Grundgesetz, es steht überall, es steht auf dem Haus ‚Dem Deutschen Volke‘.

    Der Zaun ist abgebaut. Diese Wiese ist frei. Korrekt angemeldet – alles gut. Kommt am 15. August 2020 11:00 Uhr mit 100.000 Menschen zum Reichstag. Ihr könnt Euch dahinsetzen und auf die Dinge abwarten die dann kommen. Und dann werdet Ihr sehen mit Gottes Hilfe, was dann hier passiert. Friedlich und ohne Waffen.

    Wohin geht das NAZI-Regime Bundesrepublik, wenn die Deutschen ihren Staat wiederhaben wollen?
    https://aufgewachter.wordpress.com/2020/05/09/wohin-geht-das-nazi-regime-bundesrepublik-wenn-die-deutschen-ihren-staat-wiederhaben-wollen/

  2. Gemeinsam gegen den Impfzwang, gemeinsam gegen den Maulkorb, gemeinsam für die Menschenrechte, gemeinsam als EBENBILDER GOTTES FÜR DIE FREHEIT!!!
    1.MOSE 27
    Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau.

  3. Das mal aus den USA für uns noch ein Fürsprecher kommt ist m. E. nicht alltäglich. Sollte K.jun. sich dafür verwenden, ist sicherlich seinerseis das Kalkül im Spiel, international Fuß zu fassen. Wir, die von ihnen eingesetzte Wirtschaftverwaltung BRD werden für die USA immer noch als die Besiegten und Spielball bleiben um die „bösen“ Russen,grundlos, von uns fern zu halten. Es wäre sicherlich an der Zeit, endlich einen Schlußstrich zu ziehen die „vorübergehende Lösung“ BRD auszuhebeln. Nur die Alliierten sind dazu in der Lage. Dann könnte das Volk mit einer verfassungsgebenden Versammlung auch wieder selbst bestimmen, was zu tun oder zu lassen wäre. Die Bevormundung des „gewählten“ Polipacks wäre dann Geschichte.

  4. Deutsche Wirtschaft vor die Wand fahren,
    Deutsches Know How an die Chinesen verkaufen,
    Deutschland zumüllen mit Asylanten,
    Deutsche schuften lassen, bis sie mit 70 tot umfallen,
    Deutsches Geld in der ganzen Welt verteilen,
    usw.

    Eine noch mehr ANTIDEUTSCHE AGITATION ist kaum vorstellbar,
    das Ausland lacht sich kaputt über soviel Blödheit.

    Dies wäre mit einem RHEIN-DEUTSCHEN KANZLER NIE MÖGLICH !!!!!

  5. Ingo!
    Dieser Rheindeutsche Kanzler hatte dies aber damals ermöglicht, als er sich
    für die „Westintegration“ des Verwaltungsgebiets BRD an die USA entschied
    und dadurch auch die deutschen Ostgebiete ablehnte, die die damalige
    Sowjetunion unter Vorbehalt bereit war, an Deutschland zurückzugeben.
    Deutschland bräuchte nur seine Neutralität erklären Bund hätte danach
    seine Gebiete (nach dem Stand 31.12.1937) zurück erhalten.
    Das wird uns heute aber verschwiegen. Ich wäre mit der Glorifizierung
    Konrad Adenauers etwas vorsichtiger! Nicht umsonst wurde er damals
    „Kanzler der Alliierten“ genannt.

  6. Ulrich Peter Trappe | 14. August 2020 um 14:24 | Antworten

    Wieso fehlt bei dieser wichtigen Botschaft wieder der Teilungs-Button?

  7. Bitte nicht streiten, der Beweis ist da: in der Bibel in der johannis Offenbarung steht alles zum Thema Überwachung aufgelistet. Jeder wird ein Bildnis mit dem namen des Tieres haben und dem Bildnis wird die Macht gegeben sein zu sprechen (Kapitel 13). Weiter steht da: ohne das Zeichen auf der Stirn oder Hand wird man nicht kaufen oder verkaufen können. Diese Male am Körper werden Geschwüre verursachen. Überall wo 3 gleiche Zeichen hintereinander stehen sind es die 3 codierten Ziffern. Autonome Systeme müssen her: open source, unabhängiges Interent und Strichcodes aber lebensbejahend!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*