Ruanda-Entwicklungshilfe aus Deutschland landet bei Fussball-Millionärsklub Arsenal London

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design (4)

Diese 10 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Diese 10 Dinge müssen Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern, um nicht mit dem Land unterzugehen. Nur mit unserem Buch sind Sie auf den kommenden Krisenfall vorbereitet.

Sie erhalten zusätzlich KOSTENLOS den Newsletter „WATERGATE.TV-Geheimakten“ dazu.

Bald beginnt wieder die heißgeliebte Fussball-WM. Einer der Stars der deutschen Mannschaft ist Mesut Özil, der jüngst mit einem Besuch beim türkischen Präsidenten Erdogan auffiel und sich in der Öffentlichkeit Deutschlands damit nicht eben beliebter machte. Mesut Özil wird nach der Sommer-WM mutmaßlich weiterhin für Arsenal London spielen und seine geschätzt 10 Millionen Euro und mehr vom englischen „Klub“, der schon lange privaten Milliardären gehört, verdienen. Dahinter verbirgt sich ein Skandal.

Besucht Ruanda – Werbung gegen viel Geld

Das neue Logo, mit dem der „Klub“ wirbt, fordert dazu auf, „Visit Rwanda“, besucht also Ruanda. En gut gemeinter Vorschlag sicherlich, denn das Land zählt zu den ärmeren auf dieser Erdkugel. Nun ist das Sponsoring weder zufällig noch günstig. Arsenal London soll inzwischen laut einer Meldung der „Jungen Freiheit“ der „Klub“ mit den meisten Fans in Ostafrika sein. Der Präsident des Landes gilt als Fan des „Klubs“ und twittert angeblich auch seine Meinung zu den diversen Auftritten von Mannschaft und „Klub“ insgesamt.

Nun gibt dieser Präsident Arsenal London Geld – für das Tragen des Logos und die Präsentation auf Anzeigeflächen. Die Werbung soll 35 Millionen Euro kosten. Woher hat der Mann das Geld für die Millionärs-Glückseligkeit bei Arsenal London? Unter anderem aus Deutschland. So wird die Entwicklungshilfe aus Deutschland bis zum Jahr 2020 gleich 103 Millionen Euro in die Republik überweisen. Davon fließt jetzt viel Geld zurück nach Europa. Unter anderem in die Taschen von Mesut Özil, der zusammen mit Erdogan posiert, worüber sich Deutschland wiederum aufregt.

Ein absurder Kreislauf, meinen Kritiker der modernen Fussball-Industrie. Wussten Sie, wen Sie mit Ihren Steuergeldern hier auch noch relativ direkt sponsern? Vielleicht denken Sie daran, wenn Sie in den kommenden Wochen die Fussball-WM verfolgen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "Ruanda-Entwicklungshilfe aus Deutschland landet bei Fussball-Millionärsklub Arsenal London"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*