Salvini schafft umstrittene Impfpflicht in Italien ab

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(193)

Der Kampf gegen die umstrittene Impfplicht in Italien ist gewonnen. Innenminister Matteo Salvini hat jetzt die Impfpflicht, die von der italienischen Vorgängerregierung eingeführt wurde, abgeschafft. Salvini ordnete an, dass allen Kindern ab sofort der Schulzugang gewährt werden solle, egal ob sie geimpft seien, oder nicht. Bisher wurden Kinder aus der Schule ausgewiesen, wenn sie ungeimpft waren. Salvini sagte, er halte die zehn verbindlichen Impfungen für sinnlos, in vielen Fällen sogar für gefährlich und schädlich.

Unter Immunologen in Italien lösten Salvinis Worte Proteste aus. Die zehn Impfstoffe würden auf der ganzen Welt verwendet und retteten Millionen Menschen das Leben. Salvini sei kein Wissenschaftler und könne nicht beurteilen, welche Impfungen überflüssig seien. Italiens Gesundheitsministerin Grillo der Fünf-Sterne-Bewegung betonte, dass die Regierungskoalition das Gesetz der Vorgängerregierung ändern werde, auch wenn sie Impfungen als „fundamentales Mittel“ für die öffentliche Gesundheit sehe.

In Südtirol wurde die Entscheidung Salvinis begrüßt. Der Landeshauptmann der mehrheitlich deutschsprachigen italienischen Provinz Südtirol, Arno Kompatscher, sieht seine eigene Ansicht bestätigt. Man dürfe das Recht auf Gesundheit nicht gegen das Recht auf Bildung ausspielen, so Kompatscher. Vergangenes Jahr hatten in Südtirol über 130 Familien aufgrund des Impfgesetzes in Österreich Asyl beantragt. Auch in Rom kam es im vergangenen Jahr zu heftigen Protesten gegen das Impfgesetz. Die Impfgegner sagten, dass sie nicht zum Impfen gezwungen werden wollen. Sie warfen der Vorgängerregierung vor, für eine einflussreiche Pharmalobby zu arbeiten. Die Behörden argumentierten mit der Masernepidemie. Dabei ist es gerichtlich bewiesen, dass es keine Masern-Viren gibt.

Das Impfgesetz schrieb vor, dass Kinder unter 17 Jahren gegen zehn Krankheiten geimpft werden müssen, darunter Masern, Keuchhusten, Windpocken, Mumps und Röteln. Die „Fünf Sterne“ wie auch die mitregierende Lega Partei hatten im Wahlkampf versprochen, die Impfpflicht abzuschaffen. Die Vorgängerregierung hatte diese nach einem Masernausbruch eingeführt.

In Deutschland forderte man vergangenes Jahr, dem Beispiel Italiens zu folgen. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in Deutschland e.V. forderte, dass „der Gesetzgeber dem italienischen Beispiel folgen und endlich die Impfpflicht für alle Kinder einführen solle“. Der stellvertretende Vorsitzende im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages schlug sogar vor, steuerliche Strafen für Impfverweigerer zu erheben, weil die Aufklärungskampagnen zum Thema Impfen nichts brächten.

Bislang gibt es in Deutschland noch keinen Impfzwang, jedoch ist eine Impfberatung erforderlich. Kitas müssen Eltern, die keine Impfberatung für ihre Kinder nachweisen können, an das Gesundheitsamt melden. Die Bundesregierung will damit Druck auf Eltern erhöhen, ihre Kinder impfen zu lassen. Bereits 2015 war im sogenannten „Präventionsgesetz“ eine verpflichtende Impfberatung vor der Aufnahme eines Kindes in eine Einrichtung eingeführt worden. Wer sich dem hartnäckig widersetzt, dem kann das Gesundheitsamt sogar ein Bußgeld von 2.500 Euro auferlegen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

21 Kommentare zu "Salvini schafft umstrittene Impfpflicht in Italien ab"

  1. Abgeschafft weil der Impfstoff giftig ist?

  2. Bravo ! Salvini’s Italien kann uns vielleicht das Denken wieder lernen !

  3. Wie konnte es eigentlich zu einer so enorm gesunden Vermehrung der Menschen in der Geschichte führen. Hätte man die Kinder schon vor vielen Jahrzenten per Impflicht gezwungen, wäre die menschliche Rasse wesentlich kleiner als heute. Heute macht man das beste Geschäft mit der Gesundheit der Menschen. Aber langsam wachen die Menschen auf und erfahren wie gefährlich es speziell für Kinder ist. Mein Sohn ist heute 43 Jahre alt aber immer noch nicht selbständig. Er erhielt in den 70ern alle damals geforderten Impfungen (aus Unkenntnis)was innerhalb weniger Jahre zur Beschädigung im Gehirn führte. Sonderschule und kaum Jobchancen bis heute. Tun sie ihren Kindern nicht das Gleiche oder Ähnliches an. „Virus“ heißt lediglich „Gift“, weil kein Arzt einen Virus je gesehen oder wissenschaftlich beschrieben hat. Was wollen sie in den Körper infundieren, wo man selbst nicht weiß, was es ist. Mir graust jeden Tag als Mediziner davor, welcher Schwachsinn in der Ärzteschaft verbreitet ist, nur um Geld daran zu verdienen. Übrigens hat man heute herausgefunden, dass Kinder, die nicht geimpft wurden, egal mit was, wesentlich gesünder über die Jahre bleiben, als die Geimpften.

    • „…..nur um Geld daran zu verdienen..“ Nur ist etwas untertrieben. Wir ALLE sind dem Mammon unterworfen, nicht nur die Ärzteschaft. Es lässt sich überhaupt nicht einschätzen, welche unzähligsten Auswirkungen es hat, dass Mammon der Boss dieser Welt ist – http://mumu1.bplaced.net/mist.html

    • hallo dr. chary,

      ich kann mitfühlen wie es ihnen und ihrem sohn geht. ich war auch ein impfopfer, konnte nicht mehr sprechen und gehn nichts ging mehr. ich habe ein jahr in der uni gelegen, aber auch die prof. und ärzte gaben mich auf.
      meine eltern nicht, und das wunder geschah ich konnte wieder laufen und sprechen.(mit der urquelle hilfe)

      ihr SOHN ist ein besonderer mann, sagen sie ihm das.
      ich bin krankenschwester und wie sie sage ich es gibt kein VIRUS (= GIFT.) nur im labor gezüchtet VIREN.
      wie hat Prof. Dr. lanka gesagt, ich bezahle 20 000.-
      wenn mir jemand einen VIRUS zeit, nichts geschah.
      kann man googeln, wenn man es nicht gelöscht hat!

  4. Religionsfeind | 2. Oktober 2018 um 18:26 | Antworten

    Wer seine Kinder nicht impfen lässt, ist ein Verbrecher!

  5. Andreas Mitschke | 2. Oktober 2018 um 18:34 | Antworten

    Salvini hat Recht…mit der Impfpflicht geht der „Chip“ und noch mehr Kommerz einher… Nutzen für Wenige -viel !

  6. In der ExDDR war Impfpflicht! Ich hatte trotz Impfung Diphterie und mein Sohn bekam Röteln. Den Mumps hatte ich dann trotz der Impfungen zusammen mit meiner Tochter, die auch dagegen geimpft war. Ich nenne das Giftpampe und mehr ist es nicht. Ich habe Allergien gegen Alles entwickelt bis zum Asthma. Also wer ist hier ein Verbrecher? Wohl eher die Pharmaindustrie, die chemische Industrie und die Regierung. Die sollen der Öffentlichkeit mal offenlegen welche Giftpampe tagtäglich, von Flugzeugen ausgebracht, auf uns, unsere Kinder, Haustiere und die Natur herabrieselt. Wir werden vergiftet und es scheint Niemanden zu stören. Was für eine Welt.

  7. Gibt es eine offizielle Quelle dafür? Soviel ich von der italienischen unabhängigen Organisation COMILVA weiß, hat die neue Regierung KEINE Impfpflicht abgeschafft!

  8. Alfred Österreicher | 2. Oktober 2018 um 18:49 | Antworten

    SALVINI= Die Erlösung
    endlich ein Politiker mit Gehirn

    armes Deutschland hat die Merkel

  9. hallo,

    es gibt keine VIREN, nur im labor gezüchtete VIREN. ich bin krankenschwester. mit der ANGST hält man die menschen in der schleife.auch bin ich selber ein impfopfer gewesen. ich konnte über nacht nicht mehr laufen und nicht mehr sprechen, ich war ein jahr in der uni frankf….die ärzte und professoren hatten mich aufgegeben, meine eltern aber nicht, sie haben gemeint im hörsaal da oben ist auch noch einer. und er hat mir geholfen, keine medikamente etc. das ist 57 jahre her.
    das war die kurzfassung, was mit den kindern geschehen kann.
    bitte lasst euer kinder nicht impfen, das ist nur gift drin.

    • Hallo Sylvia, und weil inzwischen kaum einer (ausser die von der Pharma leben)keiner das Pharmagelaber mehr glaubt, wollen immer mehr Eltern ihre Kinder nicht mehr impfen lassen, als Reaktion darauf hat die Pharmamafia über ihre gekauften Politiker Zwangsmassnahmen eingeführt, z.B. kein Kindergartenplatz ohne Impfung… Hier ein Link, der Fakten aufzeigt:
      https://www.impfen-nein-danke.de/vom-irrtum-zum-betrug/
      Es ist unglaublich, was da alles aufgezeigt ist. Interessant ist auch was ein Robert Franz zu Impfungen zu sagen hat (Google weiss es)

  10. ich bin Biologe und es gibt Viren. Lasst euch nicht von Mysthizisten einen Schwachsinn erzählen. Die Impfung hat Millionen von Leben gerettet, das eine Impfung ein gewisses Riskio darstellt ist klar, aber auf der anderen Seite sind Millionen von Opfer.
    Kinderlähmung gibts jetzt fast nicht mehr..aber klar..es gibt keine Viren und Impfung ist Unsinn.

  11. Was für ein intelligenter Mann und Politiker Salvini ist! Da könnte unser Gesundheitsminister sich eine Scheibe abschneiden. Aber dem geht’s von Jugend an nur um die Karriereleiter, die er sich am schnellsten und einfachsten mit der Pharmalobby und gegen die Gesundheit der Bürger zu erklimmen erhofft. Ein aalglatter, gewissenloser Unsympath, der auch eiskalt unsere Körper als Ersatzteillager ausschlachten lassen will. Und das nennt sich dann O.“spende“!

  12. Es ist schon lange bekannt, dass es viele Erfindungen der Pharmamafia gibt, die von den Politikern (warum wohl??) durchgedrückt werden, das betrifft nicht nur die Impfungen, sondern auch alle Naturheilmittel, die verboten worden sind. Im Übrigen mal eine Frage: Was hat die Pharmalobby davon, wenn deren Mittel die Menschen wirklich gesund machen würden? Darüber sollte man mal nachdenken, dann versteht man auch, warum die Pharmalobby nicht gesund machen darf, sondern die Menschen mit möglichst viel und teurem Pharmaaufwand gerade so am Leben erhält. Wichtig dabei ist, dass die Pharma immer nur auf die Symptome losgeht, nie auf die Ursache im Gegensatz zur Naturmedizin…

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*