Scholz: Der neue Schulz der SPD…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Wahlbeben SPD GroKo

Die SPD darf sich nun nicht mehr mit dem neuen Parteivorsitzenden Olaf Scholz schmücken. Er ist Finanzminister und Vizekanzler. Einer seiner Vorgänger ist Martin Schulz, der kläglich gescheitert war, als er versuchte, Angela Merkel als Kanzlerin aus dem Amt zu kippen. Nun versuchte Olaf Scholz das Zepter zu schwingen. Die SPD sagte „nein“. Dennoch wird der Alt-Kandidat alles versuchen, um die GroKo zu erhalten. Gerüchteweise möchte Scholz an seinen Ämtern als Vizekanzler und Finanzminister festhalten.

Teurer Installationsversuch eines alten Bekannten

„Die „FAZ“ gibt an, dass die SPD für die Befragung insgesamt annähernd 2 Millionen Euro aufwenden musste. Bis dato ist der Ertrag dürr. Die SPD hängt in den Umfragen zu Bundestagswahlen noch immer zwischen 14 und fast 16 %. Dies sind etwa fünf Prozentpunkte weniger, als sie bei der Wahl 2017 tatsächlich erhalten hatte.

Die Landtagswahlen gingen nebenher auch nicht wie erwünscht aus. Die Brandenburgische SPD gewann zwar mit 26,2 %, hat jedoch die großen Mehrheiten früherer Wahlen verloren. Im Bundesland Sachsen wählten gerade noch gut 7 % die SPD. In Thüringen kam die Partei auf weniger als 9 %. Mit anderen Worten: Die Partei ist derzeit kaum noch auf dem Radar der Wähler.

Eine Kleinigkeit ist im Vergleich nur der Umstand, dass die Partnerin von Olaf Scholz im Kandidatenduo, Klara Geywitz, in Brandenburg in ihrem Wahlkreis gegen eine Grüne verlor. Dies dürfte bundesweit kaum jemand bemerkt haben.

Gegner von Olaf Scholz und Klara Gewitz war das Duo Saskis Esken mit Norbert Walter-Borjans. Beide dürften anders als Scholz angeblich, so die Medien nun, gegen eine GroKo votieren, wenn es auf dem Bundesparteitag zu einem Showdown in dieser Angelegenheit kommt.“

Angela Merkel hätte sich über Olaf Scholz an ihrer Seite gefreut.  „Der Finanzminister und Vizekanzler bereitete sich auf seine Kanzlerkandidatur erst für 2021 vor. Die allerdings wäre nicht überraschend gewesen. Er war bereits zu Gast auf der berühmten „Bilderberg-Konferenz“, die, so die Gerüchte, das Elite-Personal bestimmt. Mehr zu den Bilderbergern lesen Sie hier…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

2 Kommentare zu "Scholz: Der neue Schulz der SPD…"

  1. Reichsdeutscher sagt | 30. November 2019 um 11:58 | Antworten

    wenn ich mir eine Zeitlang diesen Schulz vom Club der roten Socken betrachte kommt mir nach seinem Aussehen ein Schweinehirte am nähersten .
    Obwohl ich ja keine Hirten beleidigen möchte der mit Sicherheit über mehr Verstand verfügt als dieser Unterbelichtete .
    Da diese Volkszertreter in der heute neuen Zeit ja nicht mehr über Wissen und Können verfügen müssen sind sie ja für jeden Posten einsetzbar.
    Obwohl diese Gestalten von tuten und blasen keine Ahnung haben müssen, deshalb sind sie ja immer einsatzbereit mit ihren Beratergruppen.
    Da jene welche über keinen Verstand oder eine Seele besitzen und der noch nie vorhanden war sind sie wie man sieht immer austauschbar .
    Früher wurden solche als HIFIS bezeichnet und dem entsprechend als Hilfsarbeiter eingesetzt als z.B. Steinbrucharbeiter oder auch arbeiten auf dem Bauernhof.
    Da kein selbständiger solche Nullen beschäftigen würde sind sie halt wie Ratten durch illegale Wahlen aus den Löchern gekrochen und in der größten Irrenanstalt genannt das Affenhaus Reichsgebäude ihre fetten Ärsche angeklebt zu haben.
    Früher wurde Schrott gesammelt und entsorgt und auf den Schrottplatz gebracht und heute werden wir vom Müll dieser Pfeifen und Nieten gefürt !!!!!!!

  2. Benedikt Gresser | 30. November 2019 um 12:34 | Antworten

    Die Mäuse fressen weiter, bis die Katze wirklich kommt.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*