Seehofer entscheidet – Chefin Merkel guckt zu, oder?

Unbenanntes Design (2)

Unglaubliche Entwicklung in Berlin. Die Chance auf einen Austritt der CSU aus der Fraktionsgemeinschaft mit der CDU sind so gut oder groß wie nie. Parteikollegen machen darauf aufmerksam, die CSU bzw. Seehofer selbst könnten locker aus der Merkel-Umklammerung raus. Der Innenminister kann einfach die Abweisung bestimmter Gruppierungen anordnen – schon geht es los. Dann würde er gegen die Anweisung seiner Chefin, der Kanzlerin handeln. Dann wäre die Autorität von Merkel vollkommen dahin.

Seehofer darf Ja sagen

Wenn also Seehofer sagt, die Anweisung müsse umgesetzt werden, dann kann Merkel den Innenminister nur noch entlassen. Das wiederum widerspricht dem Geist des Koalitionsvertrages, den ja die CSU mitgestaltet hat. Die CSU würde darauf bestehen, ihr Innenminister dürfe nicht entlassen werde. Andernfalls reagieren die Bayern sich mit der Forderung nach Neuwahlen.

Neuwahlen? Das kann passieren, wenn Merkel im Parlament nur noch von der CDU und der SPD unterstützt wird. Dem Misstrauensantrag folgt dann die Neuwahl. Wie stünden die Chancen? Das mag Kaffeesatzleserei sein, ist es aber nicht. Denn die Erfahrung lehrt, dass angeschlagene Kanzler oft untergehen. Das war bei Kohl im Jahr 1998 so, das war bei Schröder 2003 nicht anders.

Lässt die Kanzlerin vorher Neuwahlen zu, dann wird wohl auch Merkel-Feind Lindner nicht einspringen mit seiner FDP. Der nächste Koalitionspartner muss schon sehr dicke Nerven haben, um die immer unbeliebtere Kanzler noch zu halten. Eine einzige Option sehen wir noch: Wenn die SPD dranbleiben möchte, dann nur über die Grünen. Diesmal wären sie reif: Zimmert Merkel die Koalition zusammen, wird sie leichtes Spiel haben. Die Kanzlerin steht den linkeren Menschen ohnehin näher als „Rechten“.

Jede Wette: Hinter den Kulissen werden schon erste Verhandlungen um eine grüne Beteiligung geführt. Alles für den Fall, dass die CSU aussteigt. Denn Merkel wird keine Neuwahlen wollen. Das Ergebnis ist viel zu schlecht zu kontrollieren.

Kommentar hinterlassen zu "Seehofer entscheidet – Chefin Merkel guckt zu, oder?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*