Seehofer steht zu Maaßen – SPD will Entlassung

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(128)

Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen hatte öffentlich die Aussagen der Bundesregierung angezweifelt, dass es in Chemnitz zu „Hetzjagden“ gekommen sei. Damit blamierte Maaßen die Kanzlerin und deren Regierungssprecher Steffen Seibert. Beide hatten die „Hetzjagd“ in Chemnitz verurteilt. Zudem belege ein Video die Hetzjagden, so Merkel und Seibert. In den vergangenen Tagen sind die Aussagen der beiden Regierungsvertreter auf den Prüfstand gestellt worden.

Maaßen sagte gegenüber Medien, dass weder ihm noch seinem Amt „keine belastbaren Informationen darüber vorliegen, dass solche Hetzjagden stattgefunden haben. Es könne zudem nicht mit Sicherheit gesagt werden, dass das vorliegende Video überhaupt authentisch sei. Kurz gesagt, Maaßen zweifelt die Echtheit des Videos an.

Seitdem ist in der Koalition und im Bundestag eine heiße Diskussion um die Äußerungen Maaßens entbrannt. SPD, Grüne und Linke fordern seit Tagen sogar den Rücktritt von Maaßen. Rückendeckung bekam Maaßen jetzt vom deutschen Bundesinnenminister Horst Seehofer.

Seehofer sehe keinen Anlass für personelle Konsequenzen. Maaßen war zuvor in stundenlangen Ausschüssen befragt worden. Seehofer sagte, Maaßen habe schlüssig argumentiert. Er habe Merkel nicht schaden wollen. Das sei ein Narrativ von Opposition und Medien gewesen. Deshalb sei ein Rücktritt unverhältnismäßig.

FDP, Grüne und Linke hatten Maaßen vorgeworfen, sich mit seinen Äußerungen „rechter Verschwörungstheorien“ zu bedienen. Seehofer konnte diesen Vorwurf nicht bestätigen. Maaßen habe im Ausschuss Position gegen Rechtsradikalismus bezogen. Nach den Ausschusssitzungen erklärten die drei Parteien, dass sie Maaßens Argumentation nicht überzeugt habe. AfD-Politiker begrüßten Seehofers Entscheidung. Sie sehen ihre Auffassung der Geschehnisse in Chemnitz dadurch bestätigt.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

4 Kommentare zu "Seehofer steht zu Maaßen – SPD will Entlassung"

  1. Jeder der das Video sieht kann erkennen, das das KEINE Hetzjagd war. Es waren erzürnte Bürger wegen der Ermordung von Deutschen, die den Fremden mehrere Meter hinterher gelaufen und dann umgedreht haben. Keinem ist auch nur ein Haar gekrümmt worden. Außerdem wurde dieses Video von Asylanten gemacht und Focus feiert sie noch und gibt denen eine Bühne! Merkel geilt sich jetzt daran auf, aber die aktuell ermordeten Deutschen erwähnt sie mit keinem Wort, keine Stellungnahme, das ist schließlich auch diese Unverschämtheit, die Deutsche auf die Straße bringt und um den Verstand bringt. Und Seehofer bezeichnet heute in N-TV die Afd als Feinde des deutschen Staates! Was ist DAS für ein Staat, der seine eigene Bürger nicht mehr schützt? Die einzige normale Partei , legitim gewählt, die will der Staat mit aller Macht zerstören und das sagt Alles. Wir sind auf dem Weg zu einem totalitären Staat wie Nazideutschland Dank unserer Kanzlerin und alle Parteien machen mit!
    Sarassin schrieb, Deutschland schafft sich ab vor Jahren, falsch, Deutschland wird mutwillig zerstört und das kann kein normaler Deutscher mehr ertragen. Scheinbar nur die Sachsen haben den Mut und Verstand sich gegen diese Volksverräterin zu wehren. Und wieder geht die Schande auch für die Diktatur in der EU von Deutschland aus.

  2. Harald Schröder | 14. September 2018 um 9:27 | Antworten

    Aussage im Bundestagsinnenausschuß:

    Verfassungsschutzpräsident warnt eindringlich vor gezielter linker Desinformation – „Auch rund um den G20-Gipfel in Hamburg hat es möglicherweise gefälschtes Material von angeblicher Polizeigewalt gegeben. Linksextremisten hätten massiv versucht, die Stimmung zu beeinflussen, indem gefälschte Videos verbreitet worden seien“ ( Das passt den Linken nicht )
    https://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

    Maaßen – Musterbeispiel, wie Skandale inszeniert werden

    Der Fall Maaßen läuft geradezu lehrbuchmäßig nach den Regieelementen von Skandalen ab – und wird voraussichtlich damit enden, dass er zurücktreten muss. ( von Dr. Dr. Rainer Zitelmann )

  3. Unglaublich. Die ganze Empörung und die hechelnde linke Hetze wurde durch Lügen der Kanzlerin in Gang gesetzt – und sie hält es immer noch nicht für nötig, diese einzugestehen, obwohl sie klar erkennbar sind. Nun braucht es ein Bauernopfer. Demokratie in Deutschland heißt also, immer schön den Lügen Merkels zuzustimmen, wenn einer die Wahrheit sagt, ist er weg vom Fenster. Ich drücke der erpresserischen linken SPD ganz fest die Daumen, dass die Talfahrt weiter geht bis unter 4,9 Prozent. Wir brauchen die SPD nicht mehr, sie hat sich selbst erübrigt. Sozial ist an ihr gar nichts mehr – jedenfalls nicht für die schon länger hier Lebenden. Diese Kindergarten-Erpressung „entweder machst du was ich will oder ich mache nicht mehr mit“ ist so widerlich und erbärmlich und bedarf einer nachhaltigen Antwort. Und die Kanzlerin? Bereitet schon die nächste Katastrophe vor – sie will Krieg mit dem von ihr gehassten Russland auf der Grundlage einer False-Flag-Aktion, indem sie uns in einen völkerrechtswidrigen und grundgesetzwidrigen Angriff auf Assad reinziehen will. Wohl wissend, dass sie überhaupt nichts mehr „prüfen“ lassen müßte, da längst ein ganz klares Gutachten dazu vorliegt und es sogar ausreichen würde, wenn sie endlich mal selbst in Grundgesetz schauen würde. Warum zieht man diese offenbar hochgradig irre Person nicht endlich aus dem Verkehr? Ach so, ja, weil dieser unkritische Gehorsam wohl zum deutschen Politikwesen gehört, es ist ja nicht das erste Mal in unserer Geschichte.

  4. Ich konstatiere, die Links-rot-Grün/Innen leiden unter kollektivem Wahnsinn, man kann auch Paranoja dazu sagen! Die Schwarzen leiden nur z. T. darunter. Herr Maaßen tat das, was SEIN JOB IST. Punkt! Wenn das Video, um das es geht, dann auch noch von Antifa Zeckenbiss kommt…ja dann ist alles klar. Dieses Video ist rauf un runter gelaufen…also da geht es in jedem Pausenhof brutaler zu! Hört endlich auf mit Eurem versifften Geschrei, schreit lieber rum, wenn es um Euer empfohlenes Konzert geht, da wärt Ihr richtig!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*