Sensationelle Erkenntnis zu Corona-Ansteckungen – eine Klatsche für die Regierung

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(1)

Die Lockdown-Maßnahmen sind in vielen Fällen und Anwendungen  noch immer nicht beendet. Kritiker sprechen von Panik-Modus, die Regierung(en) von Notwendigkeit. Für beide Thesen gibt es nun interessante Neuigkeiten. Nach einer Meldung aus Österreich (standard.at) gibt es die gut begründete Vermutung, dass das Virus sich überwiegend nur an und in bestimmten Orten ausbreitet – dort aber schnell. Umgekehrt würde es sich entsprechend an vielen anderen Orten nicht ausbreiten. Derzeit, als Zusatzinformation, waren in Deutschland 97 Landkreise ohne neue Infektion – über einen Zeitraum von immerhin einer Woche. Dennoch wird weiter reguliert.

In Österreich hat die „Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit“ (Ages) festgestellt, dass von insgesamt 16.266 Covid-19-Erkrankungen 4.672 einem der großen Häufungsfälle (268) zuzuordnen waren. Über 25 % der nachgewiesenen Infektionen beginnen also dort, wo größere Ereignisse stattfinden.

Drei der sogenannten Cluster sind besonders aufschlussreich: 1.093 Infektionen gehen auf drei Aktivitäten zurück: Ischgl, dann das Après-Ski in St. Anton am Arlberg und eine dritte. Dies sind also etwa 1/16tel aller bis zum 19. Mai nachgewiesenen Infektionen. In Washington sind kürzlich durch eine Chorprobe von 60 Sängern gleich 52 durch genau einen Sänger angesteckt worden. „Science“, ein Wissenschaftsmagazin, erklärte dazu, dass die meisten Infizierten gar keine Person anstecken. Forscher der London School of Hygiene & Tropical Medicine gehen davon aus, dass lediglich 10 % der Infizierten für 80 % der Ausbreitung verantwortlich gemacht werden könnten.

Das deutet darauf hin, dass viele Vielfachinfektionen stattfinden. Diese zudem sind oftmals in geschlossenen Räumen nachzuweisen. In Japan hat eine Studie gezeigt, dass das Infektionsrisiko im Freien um den Faktor annähernd 19 geringer sei als in geschlossenen Räumen. Innenräume, in denen laut gesprochen oder gesungen wird, sind demnach die idealen Umgebungen für die Ausbreitung des Virus. Andere offenbar nicht. Dies könnte zu deutlichen Lockerungen führen. Mehr zu diesen weit führenden Informationen lesen Sie hier.

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Kommentar hinterlassen zu "Sensationelle Erkenntnis zu Corona-Ansteckungen – eine Klatsche für die Regierung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*