CDU-Staatssekretärin Güler will mehr Verfassung….

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Erdogan

Serap Güler (Integrationsstaatssekretärin, CDU) fordert Besinnung auf Verfassung

Die CDU ist inzwischen teils der Meinung, die Kapazität bei der Flüchtlingspolitik sei erschöpft. Jedenfalls vertritt offenbar Serap Güler diese Meinung. Die ist „Integrationsstaatssekretärin“ der CDU im Bundesland Nordrhein-Westfalen und hat dabei ihre Partei in die Pflicht genommen. Einen Kraftakt wie in den Jahren 2015 und 2016 könne sich die Bundesrepublik Deutschland in den kommenden Jahren nicht mehr leisten. Es sei genug Arbeit, die vorhandenen Integrationsleistungen zu liefern, so die Staatssekretärin mit Verweis auf die aktuellen Debatten. Zudem rüffelte sie die Linken für deren passive Stellungnahmen zur Verfassung.

Zur Verfassung bekennen

Dem Sinn nach äußerte die Innenstaatssekretärin, wir müssten uns permanent neu zur Verfassung bekennen und die Grundwerte zu „erklären“ – dazu zählte auch der Umstand, dass die Religionsfreiheit nicht für Hass genutzt werden dürfe. Auch dürfte die Religionsfreiheit nicht mit dem „Eingriff in die persönliche Entfaltung“ durcheinandergebracht werden, meinte die Staatssekretärin.

Aus den Worten folgt offenbar auch eine kritische Haltung gegenüber zahllosen Versuchen verschiedener Seiten, die Religionsfreiheit zum Anlass zu nehmen, alle erdenklichen Erscheinungsformen des „Islamismus“ zu verteidigen. Dies lehnt die Staatssekretärin offenbar ab.

Auf der anderen Seite allerdings verteidigte sie die Erdogan-Sehnsucht vieler in Deutschland lebender Türken oder türkischstämmiger Menschen. Erdogan würde die Sehnsucht nach Anerkennung stillen. Die türkische Seele benötige Anerkennung, die es offenbar bis dahin nicht gegeben habe.

Die Redaktion sieht in den Aussagen einen eminenten Widerspruch: Dass die Anerkennung durch Erdogan akzeptiert werden müsse und auf der anderen Seite der vermeintlich zu weit führende Anspruch auf Religionsfreiheit verurteilt wird, löst das offensichtlich vorliegende Problem nicht. Erdogan gilt ganz offensichtlich als Diktator, noch dazu als religiös motivierter Diktator. Dass dessen Anerkennung hier nicht goutiert wird, liegt auf der Hand.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

5 Kommentare zu "CDU-Staatssekretärin Güler will mehr Verfassung…."

  1. Wie blöde kann oder vielmehr wie blöde darf man in der Politik als Türkin sein. Warum kapieren es diese geistigen Tiefflieger nicht, daß wir keine Verfassung haben sondern ein Grundgesetz das von Merkel in weiten Teilen permanent außer Kraft gesetzt wird. Außerdem wir, der Souverän, wollen diese afrikanische Armee nicht integrieren, weil, wenn wir es auch wollten, es nicht geht. Diese Leute sind kulturinkompatible Invasoren und keine Bereicherung für unser Land. Wenn wir so weitermachen, dann werden wir selbst zu Afrika.

    • liebe Maja,
      das wissen aber nur 10 % das wir in der BRD gar keine Verfassung haben, und die Türkin hat bestimmt einen Doppel-Pass wenn es ihr nicht zusagt kann sie zu den Allah-Erdogan reisen und da bleiben, mal sehen wie es ihr gefällt.

  2. NRW ist kein (deutscher)Bundesstaat, sondern eine Neuschöpfung der Briten von 1946! Bisnode| UPIK – Unique Partner Identifications Key Dun & Bradstreet
    UPIK Record – L
    L Registered company name – Landtag Nordrhein – Westfalen
    W Non-registered name or bussiness unit – Landtag NRW
    L D-U-N-S Number – 332425425
    L Registered address – Platz des Landtags 1
    L Post code – 40221
    L City – Düsseldorf
    Country – Germany
    Country Code – 269
    usw. usw.

  3. Welche Verfassung denn? Die (Grundgesetz von 1990), deren Geltungsbereich durch Streichung des Artikel 23 weg fiel, und die damit nur noch die Autentizität einer Klorolle besitzt? Oder die Kernverfassung des Bundesstaat Deutschland von 2016, über die die Verfassunggebende Versammlung berät, um das System BRiD endgültig ad acta zu legen?

  4. Bosbach, der Mann, der seine Aufgabe, flüchtende CDU-Wähler zu halten, bravourös erfüllt hat, hat eine Lücke hinterlassen. Man hat ja versucht, den Spahn in diese Rolle schlüpfen zu lassen, es hat aber nicht so recht geklappt. Jetzt versuchen es halt andere.
    Die Karawane zieht weiter Richtung Bluthorizont.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*