Soros stiftet „Klimainstitut“ in Berlin

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(575)

Vergangenes Jahr hat Ungarns Regierungschef Viktor Orbán seinen Kampf gegen George Soros gewonnen. Die „Soros“-Uni „Central European University“ (CEU) gab vergangenes Jahr auf, schloss ihre Pforten in Budapest, um sie in Wien wieder zu eröffnen. Sebastian Kurz ist Mitglied des European Council on Foreign Relations, welches von George Soros finanziert wird. Daher verwundert der Umzug der CEU nach Wien nicht.

Auch die Open Society Foundations wurde aus Budapest vertrieben. Sie zog nach Deutschland (Merkel wird von Soros gelenkt) und öffnete ein Büro in Berlin, wo Soros nun die Fäden zieht. Für Deutschland hat sich Soros nun etwas Neues ausgedacht. Dass Soros auch hinter „Fridays for Future“ steht, ist inzwischen bekannt. Watergate.tv berichtete. Daher ist davon auszugehen, dass Soros auch die Fäden hinter der „Klimabewegung“ zieht.

Soros hat Berlin jetzt ein neues Klimainstitut „spendiert“. Es soll den Effekt bisheriger Klimaschutzmaßnahmen untersuchen und wird am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung angesiedelt. Das Institut wird vollständig von Soros finanziert. Er wolle damit „einen Beitrag zur Lösung des Klimawandels leisten“, hieß es.

Berlin wird das Zentrum für ein weltweites „Forschungsnetzwerk“ mit dem Namen „Climate Policy Initiative“ (CPI) sein. Weitere Standorte sind Peking, Delhi, Rio de Janeiro und Venedig. Hauptsitz ist San Francisco. Thomas Heller, Gründungsdirektor des CPI sagte, bei dem Klimainstitut handle es sich um ein Klimainstitut „der zweiten Generation“ und stünde nicht in Konkurrenz mit dem Potsdam Institut für Klimafolgenforschung.

Ziel des CPI sei es, den Klimawandel zu untersuchen und Umweltpolitik zu betreiben: „Wir wollen wissen, welchen Effekt die bisherigen Klimaschutzmaßnahmen haben“, sagte Heller. Das Budget für den das Berliner Institut beträgt 10 Millionen US-Dollar – pro Jahr! Die Finanzierung durch Soros soll für zehn Jahre gesichert sein. Soros forderte bereits vor Jahren eine CO2-Steuer – nun gibt es sie in Deutschland. Außerdem will Soros eine Milliarde Dollar in erneuerbare Energie investieren. Das alles ist kein Zufall, wie Sie hier lesen…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

3 Kommentare zu "Soros stiftet „Klimainstitut“ in Berlin"

  1. Schon wieder Klimaschwindeleinrichtung? Man sollte Soros als behandeln was er ist, ein Puppenspieler, der ganz gerne überall seine Hände d’rinn hat, nie gewählt wurde, aber in der Politik ständig überall mitredet und mit seinen NGO’s beeinflusst, was nur irgend wie beeinflussbar ist.
    Kurz: ein gefährlicher Antidemokrat!!!

  2. Tja, jetzt habt ihr den Beweis dass dieses CO2 ein reines Geschäftsmodell ist, damit die Treuhandverwaltung uns alle noch besser ausplündern kann. Diese Steuer wollte Soros schon seit Jahren, wo man noch nie etwas von dieser CO2 Steuer gehört hatte. Das geht natürlich nur in Deutschland AG. Leute, wann geht ihr auf die Strasse u. fönt diese krimminelle Treuhandverwaltung weg? Die dürfen keine Steuern erheben als Treuhandverwaltung, nur ein Staat darf das. Die sind kein Staat, ein Staat hat Grenzen, wo ist unsere Grenze? Wann wacht ihr auf u. macht sie nieder? Ihr müsst das Tun? Oder wartet ihr darauf, bis jemand kommt, euch zu retten? Diesmal wird keiner kommen um euch zu retten! Es muss jeder selbst sein Ar.. heben u. nach Berlin fahren, denn dort ist die Treuhandverwaltung und nur gemeinsam sind wir stark. Wenn wir unsere Heimat zurück holen wollen, dann müssen wir uns vor Ort versammeln u. das ganze Pack rausschmeißen. Entweder sie spüren oder sie gehen!!!

  3. Reichsdeutscher sagt | 23. Oktober 2019 um 15:25 | Antworten

    Schon komisch oder was wird hier in der Bananenrepublik BRVD von dem Regimes und Systems der Treuhänder und Verwalter dem Treugeber der Alliierten hier gespielt wird.
    In anderen Staaten wurde dieser jüdische Zionist aus Amerika durch Trump und in Ungarn durch den Präsident rausgeschmissen Orban wusste schon warum wie ebenso der Ami.
    Aber was machen die Landeshochverräter von Berlin sie hofieren diesen Drecksack Soros von Rotschuld Gnaden durch einen Wohnsitz in der Nähe des Parlaments noch.
    Laby du hast Recht dieses Gesindel muss sofort rausgeschmissen werden oder es ist hier Schicht im Schacht !!!!!!!!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*