Spahn: „Erwarten 100 Millionen Impfdosen für Deutschland“

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(66)

Bundespharmalobbyist Jens Spahn erwartet nach Zulassung des Corona-Impfstoffs von der Mainzer Firma BioNTech, dass bis zu 100 Millionen Impfdosen für Deutschland zur Verfügung stehen werden. Spahn glaubt an einen „schnellen Vertragsabschluss der EU-Kommission mit BioNTech und seinem Partner Pfizer“. Spahn sagte: „Seien Sie versichert, wir werden das jetzt zügig zu einem Abschluss bringen.“

Die EU-Kommission hat seit Monaten mit BioNTech und Pfizer verhandelt und will bis zu 300 Millionen Impfstoffdosen von den beiden Herstellern beziehen. Beide BioTech-Konzerne gaben am Montag bekannt, dass ihr Impfstoff einen „mehr als 90-prozentigen“ Schutz vor Covid-19 biete“. Die Zulassung in den USA werde kommende Woche beantragt.

Die Nachricht versetzte Politiker und Medien in Euphorie, da der langersehnte Impfstoff nun in Reichweite ist. Bundeskanzlerin Merkel sagte jüngst in einer Pressekonferenz, dass es keinen Impfzwang geben werde. Fraglich ist allerdings, wie glaubwürdig die Aussage der Kanzlerin ist.

Spahn erklärte, dass er auf die „freiwillige Impfbereitschaft“ der Bevölkerung vertraue: „Mit einer freiwilligen Impfung von etwa 60 Prozent der Bürger sei die Herdenimmunität erreicht“, sagte Spahn im September. Offenbar sieht der „Gesundheitsminister“ die Bevölkerung als „tierisch“ an, wenn er von „Herden“ spricht. Merkel sagte, dass „mindestens 60 bis 70 Prozent aller Bundesbürger geimpft werden müssten“, damit die „Pandemie“ bekämpft werden könne und eine Immunität in der Bevölkerung erreicht werde.

Einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA zufolge ist jedoch nicht einmal jeder zweite Deutsche bereit, sich sofort impfen zulassen, wenn ein Corona-Impfstoff vorliegt. Wenn der Impfstoff nicht die erwartete „Abnehmerzahl“ erfährt und in den Lagern herumliegt, dürfte der Zwang zumindest durch eine entsprechende Impfpropaganda erfolgen – ein sozialer Zwang sozusagen, bei dem jeder, der sich nicht impfen lässt, als „asozial“ und „Gefährder“ hingestellt werden könnte. Denkbar ist, dass auch der „Gesundheitspass“ kommt. Wer den nicht vorweisen kann, dem könnte dann künftig die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben verwehrt werden, Reisen und schlimmstenfalls auch eine Weiterbeschäftigung beim Arbeitgeber.

Der Vollständigkeithalber sei noch bemerkt, dass Bill Gates mindestens 50 Millionen Dollar in das Mainzer Unternehmen BioNTech/Pfizer investiert hat. Der Milliardär hat über seine Stiftung „Bill & Melinda Gates Foundation“ zudem noch in Astra Zeneca, Sanofi, Johnson & Johson und Merk investiert. Wir arbeiten den Fall auf. 

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

24 Kommentare zu "Spahn: „Erwarten 100 Millionen Impfdosen für Deutschland“"

  1. Die sollten ihre weltweit hausgemachte Pandemie der WHO und IWF abblasen, dann ist Corona auch vorbei. Der ganze Hintergrund ist doch die NWO (neue Weltordnung) die zur Enteeignung und versklavung sowie zu Völkermord durch Bills Impfmafia führt. Das ganze ist von den Bilderbergern längst geplant und ist gerade unter dem Vorwand Pandemie in vollem gange. In den Bills Publikationen vor einigen Jahren spricht er von max. 500 Millionen Menschen die die Erde verträgt und die Bilderberger sind der Meinung, das 250-300 Millionen schon ausreichend wären. Da sehen sie die wahren Verbrecher aus DAVOS, die müßten eigentlich im Th. See versenkt werden dann ginge es der Welt auch besser.

  2. Sandra Markowitsch | 12. November 2020 um 8:44 | Antworten

    Mal eine aktuelle Frage zu einem Komplett anderen Thema: Warum hat der Joe Biden der uns präsentiert wird braune Augen, während der echte Joe Biden blaue Augen hat? Nachzulesen in jedem Steckbrief über Joe Biden, auch auf Wiki pedia.

  3. Es sollten zunächst die wichtigsten Entscheider (Politiker, Impfbefürworter wie Drosten, Chefredakteure unserer Qualitätsmedien etc.) geimpft werden.

  4. Für mich ist das maximal kriminell, wenn ein Politiker aus Geldgier die gesamte Bevölkerung mit etwas verseuchen will, von dem niemand weiß was es im Körper, in den Genen anrichtet. Dabei nimmt dieser Verbrecher bewusst millionenfachen Impfschaden in Kauf. Die Menschen sollten sich gut überlegen, ob sie das mit sich machen lassen wollen. Dabei sollten sie auch bedenken, dass die Pharmaindustrie und der Bund keine Haftung für deren handeln übernehmen. Die EU hat eine Ausgleichsregelung für Impfschäden in Aussicht gestellt. Das bedeutet, dass Menschen mit Schäden im Stich gelassen werden. Das ist hoffentlich Warnung genug.

    • Hier muss auch mal die Frage gestellt werden, wann, an wem und wie oft
      wurde das Impfmittel mit welchem Forschungsergebnis erprobt!
      Wie sind die einzelnen Testergebnisse verlaufen und welche Nebenwirkungen
      wurden schriftlich festgehalten? Wer hat die einzelnen Prüfstudien
      vorliegen, um dieses Mittel überhaupt freigeben zu können.
      In den 1950er und 1960er Jahren wurden an nicht einwilligungsfähige
      Menschen erprobt – mit schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen!
      Wer will heute die Verantwortung dafür übernehmen?
      Der Pharmalobbyist Jens Spahn sicherlich nicht. Denn er beruft sich
      dann ganz schnell auf die „Freiwilligkeit der Bürgerinnen und Bürger“!
      Liebe Leute, meidet dieses teuflische Zeug, denn es steckt ganz
      was anderes dahinter – nämlich ein menschenverachtender Plan!

  5. Appell an unseren SPAHNI-BOY:

    Spritz dir 50 000 Dosen Impstoff selbst!

    Frage an unseren SPAHNI-BOY:

    Wie viel bringen dir die Impfungen ein? Wie viele Aktien der betreffenden Pharmafirmen besitzt Du?

    Solche Dinge gehören mal offengelegt.

    • Und noch eine weitere Frage sollte hier nicht fehlen:
      Was ist mit der garantierten körperlichen Unversehrtheit?
      Hat das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland überhaupt
      noch Gültigkeit? Wenn ja, wieso hält sich kein Politiker daran?
      Ich rufe jedem „unserer Volksvertreter“ folgendes ins Gedächtnis:
      Art.56:
      „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen,
      seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die
      Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft
      erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Wissen diese Volksverderber überhaupt, was sie da eidlich
      geschworen haben? Wieso halten sie sich nicht daran?
      Und wieso greift hier die Staatsanwaltschaft nicht ein und erhebt
      Anklage wegen Volks-, Landes- und Hochverrats, sondern macht sich
      stattdessen sogar schuldig, wegen Unterstützung dieser Straftaten?
      Nächstes Jahr sind „Bundestagswahlen“! Ich weiß, was ich zu tun habe!

  6. Da macht mich die Zahl 100 Mio. bei mindestens 60% Durchimpfung schon etwas nachdenklich und es fragt sich, wie viele Einwohner hat denn Deutschland nun ??? Vorausgesetzt die 60 % ließen sich impfen, bleiben immer noch 400.000 Impfdosen übrig. Wer soll das bezahlen oder werden amanche doppelt geimpft ??? Ich sag nur „Schweinegrippe“

    • Nun Europa hat in etwa 500 Millionen Einwohner. Die Impfung soll wahrscheinlich 2 x verabreicht werden > damit sie „wirkt“ ….
      Und den Satz: „Weniger ist mehr“ hat bekanntlich noch nicht jeder verstanden!

  7. eure „herrlichkeiten“, in bälde werdet ihr euren letzten schnaufer machen. die hütte brennt schon unter eurem popo und ihr wollt einfach den schmerz nicht wahr haben.tztztzt. zu corona: eure genialste erfindung des 21. jahrhunderts „eure herrlichkeiten“, nur damit habt ihr auf das falsche pferd gesetzt, der schuß geht nun nach hinten los. man sollte seinen feind nie unterschätzen. und tschüs ihr ausgeburten der hölle. das darf man doch sagen, steht ja auch in der bibel.

  8. die impfdosen würde dich diesem drecksack mit seiner gesamten banden persönlich reinjagen….statt fressen gäbe es für diesen untermensch nur impfungen. aber der typ ohne anstand würde sich wohl noch freuen

  9. Na ja, dieses einfältige Wahlvolk lässt sich abzocken, obwohl die sogenannte politische Führung gewusst hat, wie die 2. Pandemie eingeschränkt werden konnte. Erfahrungen hatte man nicht nur in Wuhan sammeln können. Die Grenzen hätten geschlossen werden müssen, so wie in Thailand! Jetzt soll das Volks alles Bezahlen, was die Politiker schon wieder versaut haben! Wann wachen die Wähler endlich auf?

  10. Pfizer-CEO Albert Bourla hat am Tag, an dem die guten Nachrichten für den Impfstoff veröffentlicht wurden, die Hälfte seiner Aktien im Wert von 5,6 Millionen Dollar verkauft… der scheint auch nicht daran zu glauben das das Gebräu das seine Firma da zusammen gemischt hat wirken wird!

  11. Ich wunders mich über die Schnelligkeit der Pharmalobby, dass sie in Windeseile
    ein Impfstoff jetzt schon präsentieren!
    Dem gehen normalerweise jahrelange Forschungsarbeiten voraus und kosten zudem
    auch noch viel Geld. Wer hat die Entwicklungsprozesse schriftlich fixiert,
    an wem oder wie viele Menschen wurde dieses Mittel wo erprobt, mit welchem
    Ergebnis und wie sahen die aufgetretenen Nebenwirkungen aus?
    Bis jetzt sind meines Wissens nach diese Fragen noch nicht gestellt worden.
    Der Tierarzt und Chef des RKI (ROBERT-KOCH-INSTITUT) Lothar Wieler hat mal
    im Fernsehen (sinngemäß) gesagt, er wisse nicht, was für eine Wirkung dieses
    Impfmittel hat und auch nichts über die Nebenwirkungen weißt, ist jedoch
    sehr optimistisch! Ja, da Frage ich mich, was das für ein Mediziner ist,
    der solch schwammige Aussagen tätigt. Solche Typen haben im Fachbereich der
    Medizin nichts zu suchen!

    • An RNA-Impfstoffe basteln sie nun schon seit 10 Jahren. Die „widrigen“ Umstände lassen nun die gesetzlich vorgeschriebenen (in der Theorie) Testphasen nun schnell umgehen / zusammenschieben. Was will man mehr?!!
      Dank der Erfahrungen in der Gen-Landwirtschaft weiß man sicher über die verheerenden Wirkungen. Und das ist doch ihr Ziel – oder nicht!

      Aber grämt Euch nicht – Alles wird GUT! Den betreffenden Damen und Herren wird vorher das Handwerk gelegt!

  12. Eigentlich ist es ja ganz einfach, ein neuartiger Impfstoff, der in weniger als zwei Jahren auf den Markt kommt, sollte allen zu denken geben!!
    Da kann Spahn labern was er will, denn er ist kein Mediziner!!

    • Dem kann ich nur zustimmen!
      Jens Spahn ist Pharmalobbyist und somit ein knallhart er Geschäftsmann,
      der im Bedarfsfalle auch mal über Leichen geht und die dann als
      Kollateralschäden betrachtet. Und genau diese Leute rauben uns unsere
      Freiheitsrechte und dienern sich der Internationalen Hochfinanz an.
      Diese Stiefelleckerei ist einfach nur widerlich!

  13. Da ein Krieg gegen die Bevölkerung – weltweit – geführt wird, sollte auch das Kriegsrecht verhängt werden, allerdings von uns – der Bevölkerung.
    Wer von den Volkvertretern gegen das Grundgesetz verstößt, der sollte schnell abgeurteilt werden und die Bestrafung sollte auf dem Fuß erfolgen.

    • Ich höre immer nur Grundgesetz ….
      Wer hat es gemacht und zu welchem Zweck?
      Hat je das Volk darüber abgestimmt?
      Daraus folgt was?
      DENKT nach!

  14. Frank Lothar Keppel | 13. November 2020 um 18:25 | Antworten

    Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann Gnade Euch Gott. Carl Theodor Körner

  15. Ich höre immer nur Grundgesetz ….
    Wer hat es gemacht und zu welchem Zweck?
    Hat je das Volk darüber abgestimmt?
    Daraus folgt was?
    DENKT nach!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*