SPD in Hessen: ABSTURZ noch größer als gedacht?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Unbenanntes Design(230)

Die SPD steht in Hessen möglicherweise vor einem Absturz, der noch größer ist als bislang gedacht. Die Marke von 20 % könnte fallen, so die Annahmen von Beobachtern. Der „Focus“ nun hat die jüngsten Erkenntnisse eines Politologen aus Kassel zusammengeführt. Hiernach würde die SPD wegen verschiedener Probleme vor dem nächsten Absturz stehen. Die Zahlen sind alarmierend. Die Gründe sind vielfältig. Der Politologe Wolfgang Schroeder benennt sie.

Stimmungslage schlecht

Demnach sei zunächst zu nennen, dass die Stimmungslage in der GroKo insgesamt schlecht ist. Die Entwicklung in der GroKo von Berlin würde die Stimmung in Hessen fast noch „überlagern“. Er vergleicht dies mit der Markenbildung und Enttäuschungen, die dazu führten, dass die Marke derzeit nicht funktioniere. Die Wahlergebnisse seien eine Abstrafung für die GroKo.

Zudem sei die Oppositionspolitik der SPD im Bundesland Hessen für die miesen Zahlen verantwortlich. Man müsse auf Fehler der Landesregierung hoffen – dies jedoch sei in der zurückliegenden Legislaturperiode ausgeblieben. Vielmehr sei die Regierung vergleichsweise ruhig geblieben. Die SPD habe sich nicht profilieren können.

Zudem sei die SPD zu unauffällig, zu vernunftbegabt, zu realistisch. Sie habe nichts unternommen, um zumindest in den Medien wahrgenommen zu werden. Tatsächlich ist die SPD nach den jüngsten Umfragen nicht nur mit einer schlechten Zustimmung ausgestattet, sondern es wünschen sich auch nur 38 % der Befragten eine SPD-geführte Landesregierung.

Immerhin 44 % wollen eine Landesregierung unter Führung der CDU sehen -unabhängig also von den bisherigen Bedingungen, wonach lediglich mit den Grünen regiert wird. Auch eine GroKo scheint rechnerisch im Bundesland Hessen zumindest noch möglich, wenngleich von den Zahlen derzeit nicht regelrecht greifbar.

Unter dem Strich aber müsse die SPD mit einem Debakel rechnen, so nahezu alle Beobachter. Die Frage wird sein, wer das größere Problem hat: Merkel oder Nahles?

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

3 Kommentare zu "SPD in Hessen: ABSTURZ noch größer als gedacht?"

  1. Alle Parteien gehören auf 0%. Parteien sind Geschäftsmodelle und JEDE Partei ist Diener von Mammon. Parteien richten sich STETS gegen die Menschen – https://mumu1.bplaced.net/mist.html

  2. „Zudem sei die SPD zu unauffällig, zu vernunftbegabt, zu realistisch.“

    Ein toller Scherz! Bitte am 11.11. verbreiten.

    PS. Seit drei Wochen bekomme ich keine Benachrichtigungsmails mehr. Warum nicht? Ist es watergate oder die Telekom t-online.de? Dort jedenfalls finde ich nichts, der Spamordner ist leer.

  3. Watergate.TV : was ist LOOS bei EUCH .
    Dann schließt das ding und Gut iss.

    MfG Bernd Welzel

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*