Steinhöfel beantragt Kontopfändung der GEZ

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(27)

Wegen einer Falschbehauptung der ARD hatte Medienanwalt Joachim Steinhöfel gegen die Medienanstalt geklagt. Die ARD hatte am 30. Juni 2020 auf ihrer Plattform tagesschau.de einen Artikel mit dem Titel „Zweierlei Maß bei ‚Corona-Rebellen‘“ veröffentlicht, in welchem sich der Autor mit der Initiative „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V.“ (MWGFD) beschäftigte.

Im Vorstand der genannten Initiative sitzen die beiden bekannten Corona-Kritiker, der Ökonom Prof. Stefan Homburg und der Epidemiologe Prof. Dr. Sucharit Bakhdi. Beide Experten, welche die aus ihrer Sicht unverhältnismäßigen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung der Pandemie kritisieren und deren verheerende Folgen für Wirtschaft und Bevölkerung aufzeigen, sind in der öffentlichen Corona-Debatte im deutschen Fernsehen nicht gefragt.

Der Artikel von tagesschau.de, welcher im Format „ARD-Faktenfinder“ abgebildet wurde, behauptete, dass der Verein MWGFD eine ganzseitige Anzeige für viel Geld bei der „FAZ“ kaufen wollte. Falsch. Offenbar, so die Interpretation, wollte der ARD-Faktenfinder mit diesen „falschen Fakten“ lediglich Stimmung gegen den Corona-Kritiker-Verein machen, welcher das Geld der Mitglieder angeblich für solche Aktionen verschwende.

Rechtsanwalt Steinhöfel klagte deswegen gegen die ARD und gewann. Laut einem Bericht von „MEEDIA“ ist die federführende Rundfunkanstalt NDR die Prozesskosten aber noch schuldig, die nach Aussagen Steinhöfels und trotz Mahnungen noch nicht beglichen worden sei. Steinhöfel habe deshalb, so „MEEDIA“, die Kontopfändung beim Beitragsservice beantragt. Der Beitragsservice ist eine Gemeinschaftseinrichtung von ARD, ZDF und Deutschlandradio und kümmert sich neben dem Einzug des Rundfunkbeitrags (ehemals GEZ) auch um die Verwaltung der rund 46 Millionen Beitragskonten.

Steinhöfel sagte gegenüber „MEEDIA“, dass „der Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Anstalten mit Kontopfändungen und Gerichtsvollziehern gegen säumige Beitragspflichtige vorgehen. Nun habe er den Spieß umgedreht und das Konto des Beitragsservice gepfändet“. Steinhöfel geht nicht zum ersten Mal für einen Mandanten gegen die Faktenchecker vor. Erst im Mai dieses Jahres gewann „Tichys Einblick“ – welcher seit dem Angriffen der Mainstream-Medien ausgesetzt ist – vor dem Oberlandesgericht Karlsruhe gegen die „Recherchegruppe“ „Correctiv“ und „Facebook“. Wir berichten hier über weitere Zensurfälle. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

14 Kommentare zu "Steinhöfel beantragt Kontopfändung der GEZ"

  1. Da man ja Björn Höcke als Faschisten beschimpfen darf, können wir nun auch Dunja Hayali und Co. nicht mehr nur als Lückenpresse sondern ruhigen Gewissens auch als Lügenpresse bezeichnen. Die Fakten bei diesen Faktenchecks stehen meist auch schon vorher fest. So wie Wahlprognosen für das dumme Wahlvolk auch ständig gefälscht werden. Auch Lukaschenko war über 20 Jahre Präsident, keiner hat sich um ihn geschert, er führte sein Land mit ruhiger Hand, jetzt ist er plötzlich ein Diktator….Die Presse/und nur Frauen sind die guten!

  2. Bartel ( STEINHÖFEL ) zeigt der GEZ „wo der Most geholt wird“!

    Die guten Nachrichten in diesem Oktober überschlagen sich!

  3. Hallo Walter , was Du von Dir gibts ist unterste Schublade, damit beleidigst Du alle Frauen!Ich hätte für Dich auch ein obzönes Wort, aber meine Erziehung verbietet es mir.Denk mal darüber nach. Pfui.

  4. Guten Morgen Walter. Ich finde Deine Ausdrucksweise auch nicht gerade toll, aber obschon ich selber ein Frau bin, möchte ich nie mehr eine Frau in einem politischen Amt sehen. Stelle fest,
    dass die noch viel schlimmer sind, sobald sie Macht haben, als alle Männer. Ich frage mich manchmal, ob das wirklich noch Frauen sind. Sowohl Frau Merkel, wie auch die Schweizer Politikerinnen lügen mit dem schönsten Lächeln das Volk an. Ohne Gewissen und skrupellos. Ich schäme mich für die weiblichen Roboter. Ist ganz traurig und entspricht keinesfalls der Rolle der Frau. Auch in der Gesellschaft haben sich viele Frauen total verändert. Karriere ist für die das Wichtigste und nebenbei machen sie noch Kinder, die sie dann aber nicht selber betreuen. Dafür wird nach Kita’s geschrien. Auch eine ungute Entwicklung. Schweint aber die neue Zeit zu sein,

  5. Marlies Wildberg | 9. Oktober 2020 um 9:20 | Antworten

    Ehrlich gesagt, habe ich schon oft daran gedacht, diese Anstalt, die so erbarmungslos die Gebühren einzieht, wegen Rufmord, Lügen und Volksverhetzung zu verklagen. Denn ARD und ZDF streuen gezielt Lügen und hetzen gegen ganze Gruppen von Menschen, z.B. gegen Patrioten und Aufklärer wie Bhakdi, Schiffmann, Haintz, Ballweg, gegen die AfD, gegen alle Abweichler vom satanischen Mainstream. Ich hätte da gern Unterstützung und verlange Schmerzensgeld von diesem Verein. Wer würde mich da unterstützen?

    • Marlies
      bitte mal gründlich recherchieren. Die GEZ ist wie alles in der BRD eine im Privatrecht geführte Organisation. Um es genauer zu sagen eine Firma. Ich zahle seit 4
      Jahren keine Gebühren mehr.
      Leider sind die angeblichen Patrioten von oben weitestgehend vom System BRD eingesetzt worden um die Mensachen zu täuschen.

  6. Dr. Rüdiger Hübschmann | 9. Oktober 2020 um 10:54 | Antworten

    Was das leidige GEZ-Thema angeht, das Anfang des Jahres nach dem Oma-Umweltsau-Lied richtig hochkochte und breitere Schichten zu ergreifen schien: sehr bedauerlich, dass rundfunkfrei.de gar keine Videos mehr ins Netz stellt und Herr Weber von Hallo.Meinung sich inzwischen mit allen möglichen anderen Themen verzettelt, noch dazu keine Kommentare zulässt.

  7. Du magst ja recht haben, aber etwas zivilisierter hättest du dich schon äußern können. So vulgär und primitiv muss es nicht sein.

  8. Hallo Mali, die Frauen die sich von diesem Quoten- Hype distanzieren, verstehen mich schon ganz gut, siehe Kommentar von Anita!

  9. Apropos : Das GEZ-Spiel kann von der Realität geringfügig abweichen …

    Marketing und Public-Relations

    Schalten Sie die öffentlich-rechtlichen Rundfunk und TV-Sende-Anstalten der Besatzungsmacht möglichst schnell mit den privaten Konzernmedien gleich, um die völlige Kontrolle über die Hirne der Massen zu bekommen. Dieses Mind-Control-Programm können Sie in der letzten Ausbaustufe, noch mit einer TV-Zwangsgebühr durchsetzen, so daß die anti-nationale und anti-soziale Umerziehungs-Propaganda mit der NAZI-Keule auch wirklich jedes Individuum erreicht. Deutschsprachige Pop und Schlager-Musik insbesondere Heimatlieder und traditionelle Volksmusik sind sofort auf allen Sendeanstalten einzustellen. Nutzen Sie intensiv die bestehende Quasi-Verbeamtung als Machtinstrument damit Bischöfe, Priester etc. auch schön nach Ihrer Pfeife tanzen. Optional können Sie auch die Lichtanlagen für die Innen- und Außenbeleuchtungen jeder Kirche nach belieben, wie es die jeweilige politische Situation gerade erfordert, an oder abschalten.

    PC-Game „Staats-Simulator“ / Wir spielen Deutschland schafft sich ab!
    https://aufgewachter.wordpress.com/2016/01/21/pc-game-staats-simulator-wir-spielen-deutschland-schafft-sich-ab/

  10. Dieses Land hat unter Lukaschenko eine mit der besten Lebensbedingungen aller Ostblockländer. Weshalb wiegeln jetzt westliche Flintenweiber dort die Frauen auf. Hier werden sie auch noch von der deutschen „angeblich demokratischen “ Politikerin mit rotem Teppich empfangen. Will man einen Bürgerkrieg provozieren mit allen schrecklichen Nachwehen? Kein Stein mehr auf dem anderen sowie Tote und Hungernde. Ach ja, man möchte Kriegswaffen verkaufen!

    • Hm, warum lassen sich die Frauen dort denn kaufen, wenn es ihnen so gut geht?
      Nur der erhofften Freiheit wegen?
      Ein Pyrrhussieg, wenn sie denn siegten.

  11. Hallo Mali,
    genau im Gegenteil! Gerade die Frauen (wie gewisse andere Gruppen auch), die in falscher Solidarität die Betrügerinnen unter ihnen schützen wollen, indem sie jede berechtigte Kritik als „frauenfeindlich“ brandmarken, schaden den ehrlichen Frauen am meisten! Beispiel: Eigentlich müsste ein Aufschrei der Frauen gegen eine Frau erfolgen, die eine Gewalttat falsch behauptet. Denn sie macht es dadurch ihren tatsächlich betroffenen Genossinnen weit schwerer, geglaubt zu bekommen. Was geschieht aber stattdessen in diesem Land? Das erzählt dir jeder im Familienrecht auch auf Männerseite tätige Rechtsanwalt.

  12. Lieber „Malocher“
    Bitte um Hilfe – Wie haben Sie es erreicht, bzw. wie sind Sie vorgegangen, um keine GEZ-Gebühren mehr zu bezahlen?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*