Tönnies – Wie tief ist der Sumpf des „Fleischproduzenten“?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 3,67 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design (5)

Je mehr Informationen über den Fleischproduzenten Tönnies ans Tageslicht kommen, desto erschreckender werden die Vermutungen, die sich angesichts der Indizien aufdrängen. Der Fleischproduzent „Tönnies“ hat in den vergangenen Tagen Schlagzeilen wegen eines angeblichen Corona-Ausbruchs unter den Mitarbeitern gemacht. Der Ausbruch soll offenbar so groß sein, dass beschlossen wurde, die Bundeswehr einzusetzen. Merkel-Sprecher Seibert sprach von einem „massiven Ausbruch“. Es sei alles zu tun, um den Ausbruch einzudämmen. Die Lage im Kreis Gütersloh sei „sehr ernst“.

Seit wann setzt man jedoch die Bundeswehr ein, um einen Corona-Virus-Ausbruch einzudämmen? Das Robert-Koch-Institut soll nach Medienangaben Epidemiologen nach Gütersloh geschickt haben. Die Bundesregierung soll der Landesregierung Nordrhein-Westfalen empfohlen haben, Schulen und Kitas zu schließen. NRW-Ministerpräsident Laschet hat nach neuesten Meldungen den Lockdown für Gütersloh verfügt. Strenge Kontaktbeschränkungen sollen zunächst bis zum 30. Juni gelten. Lothar Wieler, Präsident des RKI ist „optimistisch“, dass eine zweite Corona-Welle verhindert werden kann. Wir schreiben auch hier darüber. 

Offenbar geht es bei „Tönnies“ jedoch nicht nur um einen Coronavirus-Ausbruch – wenn überhaupt. Neusten Informationen zufolge sollen der Fleischproduzent Clemens Tönnies und der SAP-Gründer und CureVac-Investor Dietmar Hopp enge Verbindungen zueinander pflegen. Beide sind Präsidenten und Mäzene eines Bundesligavereins. Dietmar Hopp ist – genau wie Bill Gates – großer Anteilseigner an dem deutschen Impfstoffhersteller CureVac, welcher gerade einen Impfstoff gegen das Corona-Virus entwickelt und mit den ersten Tests an Menschen begonnen hat. Der Fleischbetrieb Tönnies hat angeboten, Corona-Tests in seinem eigenen Labor durchzuführen.

Dietmar Hopp ist zudem Gründer und Anteilseigner von SAP, der Firma, die gerade mit der Bundesregierung die Corona-App herausgebracht hat. Beide Firmenchefs, Hopp und Tönnies, haben am 07.08.2018 eine Million Euro für die 6. Aktion „Kinderträume Golf Cup“ in St. Leon-Rot gespendet. Die beiden Firmenchefs haben also offenbar auch eine Vorliebe für Kinder. Die Firma Tönnies hat ihren Firmensitz in Rheda-Wiedenbrück– in der Nähe der Stadt also, in der vor wenigen Tagen wohl einer der größten, erschreckendsten und grausamsten Kinderschänder-Ringe aufgeflogen ist. Wir haben am 8. Juni berichtet: https://www.watergate.tv/kindesmissbrauch-in-nrw-nur-spitze-des-eisbergs-polizeiermittler-ringen-um-fassung/. Das Firmenlogo von Tönnies (Herz der Kuhschwänze) erinnert an Logos von Pädo-Kriminellen:

Logos PDFs

Tönnies pflegt offenbar aber nicht nur Verbindungen zu Dietmar Hopp und zur „Aktion Kinderträume Golf Cup“. Der Fleischproduzent hat offenbar auch größere, fünfstellige Summen an die CDU gespendet. Warum? Was weiß die CDU über Tönnies Fleischgeschäfte? Hat Tönnies die CDU durch seine Spenden zum Schweigen gebracht? Geht es bei den Fleischgeschäften tatsächlich nur um Schweine- und Rindfleisch? Warum muss man die Bundeswehr bei einem Corona-Ausbruch einsetzen? Welche Verbindungen gibt es zu Münster, wo gerade der größte Pädo-Kriminellen-Skandal enthüllt wurde?

Die Indizien lassen das Schlimmste erahnen – Indizien, über welche Medien und Politik geflissentlich schweigen und die Dinge noch immer nicht beim Namen nennen. Wer die Dinge aber benennt, der wird als Verschwörungstheoretiker hingestellt. Werden wir in NRW gerade Zeugen des größten Skandals und eines der größten Verbrechen der aktuellen Zeit in Deutschland? Die Indizien sind jedenfalls erdrückend.  

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

4 Kommentare zu "Tönnies – Wie tief ist der Sumpf des „Fleischproduzenten“?"

  1. Apropos : Was dahinter steckt? Die Illusion für die weltweite Impfkampagne der WHO und UN natürlich. Daraus leiten sich folgende Fragen ab …

    Gehören Sie auch zu den Menschen, die sich auf das von der Pharma-Industrie ausgearbeitete Glaubens-Manifest für Impfungen verlassen?

    Gehören Sie auch zu den Menschen, wie die Geldgeber der Impfstoff-Entwickler, daß man gegen die vermeintliche Überbevölkerung etwas tun müsse?

    Gehören Sie auch zu den Menschen, die meinen, daß Neurotoxine innerhalb von Impfungen Ihre Immunabwehr gegenüber Covid-19 verbessern?

    Kampagne zur CORONA-Zwangsimpfung, ein weltweit geplanter Genozid zur Bevölkerungsreduktion gestartet / „SolidarityPledge“
    https://aufgewachter.wordpress.com/2020/04/16/kampagne-zur-corona-zwangsimpfung-ein-weltweit-geplanter-genozid-zur-bevoelkerungsreduktion-gestartet-solidaritypledge/

  2. Es ist alles geplant: Georgia Guidestones

  3. Wir haben es hier mit einem sog. PCR TEST zu tun, der NICHT VALIDIERT ist.
    Das bedeutet nichts anderes , als dass sämtliche Folgeentscheidungen Betrug sind.
    Wie kann es aber möglich sein , dass weiterhin die verbrecherischen Elemente
    ihr Unwesen treiben? Ganz einfach: weil es den Straftatbestand des
    „WISSENSCHAFTSBETRUGS“ nicht gibt , dieser ist nicht hinterlegt im STGB,
    ansonsten würden diese Typen alle verhaftet werden!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*