Trump: Antifa und Ku Klux Klan sind Terror-Organisationen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,40 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(64)

Bei einer Rede mit einer Vereinigung von „Black Americans“ in Atlanta schlug Präsident Trump für seine zweite Amtszeit vor, den Ku Klux Klan und die Antifa endgültig als terroristische Organisationen zu deklarieren. Trump erklärte zudem, dass er die US-Investitionen in schwarze Gemeinden um fast 500 Milliarden Dollar erhöhen werde.

In Atlanta stellte Trump der afroamerikanischen Bevölkerung seinen „Platin-Plan“ vor, welcher der „Vertrag mit den schwarzen Amerikanern“ sei und griff Joe Biden an, welcher die „schwarzen Wähler als selbstverständlich angesehen hätte“, jedoch tatsächlich nie etwas für die afroamerikanische Minderheit getan habe“. Biden habe die „schwarze Minderheit“ in dem Moment „verraten und verkauft“, als er als Vizepräsident Obamas ins Weiße Haus gekommen sei, sagte Trump.

Bislang haben Afroamerikaner mehrzeitlich Demokraten gewählt. Mit Donald Trump könnte es am 3. November anders werden, denn der Präsident wurde von zahlreichen Vertretern schwarzer Gemeinden und Vereinigungen als „erster schwarzer Präsident“ bezeichnet. 2016 erhielt Trump etwa 8 Prozent Zustimmung durch schwarze Wähler. Dieses Jahr dürfte der Prozentsatz bei mindestens 20 Prozent liege, so die Schätzungen.

19. Juni: Neuer Feiertag

Donald Trump kündigte zudem an, den 19. Juni in seiner nächsten Amtszeit zum nationalen Feiertag zu erklären. Der 19. Juni erinnert an den Tag im Jahr 1865, an dem die Schwarzen in Texas von der Abschaffung der Sklaverei erfuhren – dem Staat, in dem die Nachricht zuletzt ankam. Trump kündigte außerdem an, den Zugang zu Bundes-Kapital in schwarzen Gemeinden zu verbessern und 3 Millionen neue Arbeitsplätze für schwarze Gemeinden zu schaffen.

Neben der Antifa will der Präsident in seiner zweiten Amtszeit den Ku Klux Klan zur Terrororganisation erklären. Im Juni kündigte Trump bereits an, die Antifa zur Terrororganisation zu deklarieren, welche unter anderem für die gewalttätigen Krawalle, Plünderungen und Zerstörungen in Städten wie Portland, New York City oder Chicago verantwortlich sind. Außerdem sollen Mitglieder der Antifa teilweise für die verheerenden Feuer in Oregon und Kalifornien verantwortlich sein. Die Lokalbehörden konnten bereits einige Täter festnehmen.

Der Ku Klux Klan, welcher bislang in den USA nicht verboten ist, ist ein rassistischer und gewalttätiger Geheimbund, der vor allem in den Südstaaten der USA noch aktiv ist. Ziel des Klans war nach der Gründung um Jahr 1865, dem Jahr als die Sklaverei in allen Bundesstaaten abgeschafft war, die Unterdrückung von Schwarzen. Die Gewalttaten der Organisation richteten sich gegen Schwarze und deren Beschützer sowie gegen zahlreiche ehemalige Nordstaatler. Diese paramilitärische Organisation wollte ihre politischen Ziele mit Terror und Gewalt erreichen. Der Klan verfolgt heute noch eine Politik der weißen Vorherrschaft aber auch Antisemitismus.

https://www.watergate.tv/soros-finanziert-antifa-und-black-lives-matter-mit-millionen/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

6 Kommentare zu "Trump: Antifa und Ku Klux Klan sind Terror-Organisationen"

  1. das ist mein PRÄSIDENT.
    super arbeit.
    die wahrheit siegt.
    WWG1WGA

  2. Meiner aucccchhhhhhhhhhhhhhhhh

  3. Wenn ich den Vergleich Merkel Trump anstelle, sehe ich, welcher primitive verlogene antideutsche Dreck uns regiert. Und der verbödete Deutsche merkt nichts.

    • bin voll dabei .. deutlicher kann man es nicht sagen .. was mich stört !! .. er kündigt an .. ein offiziell .. wäre mir lieber .. bis dato hat sich die Linke Brut .. mit den Namen Corona … als Schutzmittel, der Sache entzogen .. siehe Clinton .. und Co.

  4. Hört sich alles schön und gut an…. Doch weshalb hat Präsident Trump Prämierminister Benjamin Netanjahu einen golden Schlüssel fürs Weisse Haus geschenkt? Welche Bedeutung hat dieser Schlüssel überhaupt? Die einen meinen, dass nun Israel Amerika übernommen habe, andere wiederum behaupten es handle sich um einen Fake – Schlüssel. Oder hat dieser Schlüssel einen weitaus andere Bedeutung? Wollte er eventuell damit seine innige Freundschaft mit Israel unterstreichen?

  5. @ GregorHast
    Der Schlüssel wird nirgendwo passen, aber ein Symbol sein.
    Wer sagt denn, dass die NWO-Brut nur Juden sind? Zionisten meinetwegen, aber in erster Linie Verbrecher.
    Netanjahu steht das Wasser wie jedem anderen Politiker weltweit bis zum Hals und als richtiger Vertreter seines Fachs wird er sich wohl bestens darauf verstehen, sich rechtzeitig nach drehenden Winden auszurichten.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*