Trump verklagt Facebook – Wegen Zensur

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Unbenanntes Design(71)

Nachdem „InfoWars“ Moderator Alex Jones in den sozialen Netzwerken gesperrt und gelöscht wurde, hagelte es wütende Tweets von US-Präsident Donald Trump: „Soziale Medien diskriminieren republikanische/konservative Stimmen. Die Trump Administration werde das nicht dulden. Sie sperren einfach die Meinungen viele Leute auf der politisch rechten Seite weg, während sie die Meinungen von anderen nicht zensieren“. Obwohl die Antifa in den sozialen Netzwerken regelmäßig zu Gewalt aufruft, wird das nicht zensiert.

„Zensur ist eine sehr gefährliche Sache und nahezu nicht zu beaufsichtigen.“ Wenn Fake News ausgemerzt werden sollen, gebe es keine falscheren Nachrichten, als die von CNN und MSNBC. Und dennoch befehle Trump nicht, diese zu löschen. Er sei daran gewöhnt und beobachte die Nachrichten mit Vorbehalt oder schaue sie erst gar nicht an.

„Zu viele Meinungen werden zerstört, manch gute und manch schlechte. Und das darf nicht passieren. Wer will zwischen gut und böse unterscheiden. Es sind bereits zu viele Fehler bei der Zensur gemacht worden.“ Jeder solle seine Meinung kundtun dürfen, ob gut oder schlecht. Die Mehrheit solle darüber befinden, so Trump.

Lediglich die Washington Times berichtete über die Klage gegen Facebook. Dort hieß es: „Die Trump Administration hat angekündigt, eine Diskriminierungsklage gegen den Social Media Giganten Facebook zu erheben.“ Die Art und Weise, wie der Internet Konzern Werbekampagnen einsetze, könne dazu benutzt werden, um Menschen aufgrund von Rasse, Geschlecht oder anderer sensibler Daten herauszufiltern. Die Klage ziele auf das Geschäftsmodell von Facebook, das Werbetreibenden Micro-Targeting anbiete (maßgeschneiderte Botschaften, um Nutzer zu beeinflussen).

Öffentliche Verbannung von sozialen Medien, wie es im Falle von Alex Jones geschehen ist, kann für die jeweiligen Personen sehr nachteilige Auswirkungen haben. Denn die Diskriminierung kann sich leicht auf andere Bereiche ausweiten, wenn bekannt wird, das eine Person in sozialen Medien gesperrt wurde.

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

4 Kommentare zu "Trump verklagt Facebook – Wegen Zensur"

  1. So ist das Leben eben, wer sich anmaßt Meinungen zu manipulieren und im Zuge der „Rechte“ medialer Gewalt bedient, der braucht „facebook“ unbedingt. Das geht aber immer weiter so, bis niemand mehr nix glauben mag. Vor allen Dingen bei denen, die ohnehin den Glauben an den berühmten Nagel hängsen, um ins Neuland der „Wahrheit“ einzutreten.

    Die Menschheit braucht klare Richtlinien und keine solche, die einige wenige bevorzugen und die Masse ausbeuten, natürlich auch noch auf deren eigenen Kosten. Kenne ich irgendwoher, selbstverständlich in deutschen Landen, täglich frisch auf den Tisch. Frische verdirbt so schnell, da werden dann genüßglich Konserven verteilt. Man glaubt es fast nicht und doch wahr. Wäre da nicht das Datum irgendwo zu finden, könnte manch einer meinen, es sei schon die ZUKUNFT angebrochen

  2. Facebook ist ein ekelhafter Lügenverein und Meinungsmanipulator!

    • Franz Josef Kostinek | 25. August 2018 um 6:30 | Antworten

      Ganz zu Beginn von Facebook hat mich ein Bekannter gefragt ob ich auch bei Facebook sei. Da ich nicht wußte wie man dazu kommt hat er mir ein Konto eingerichtet. Es vergingen nur wenige Wochen als mich meine Tochter anrief und folgendes zu mir sagte: Meine Tochter hat mich gefragt ob der Opa pervers sei. Ich war sehr erstaunt und habe eif meinem Konto nachgeschaut. Auf meinem Konto waren viele völlig nackte Frauen. Woher weiß ich bis heute nicht.Da ich es aber nicht dulden wollte habe ich versucht mein Konto wieder zu löschen weil ich damit nichts zu tun haben wollte. Leider ging es nicht. Selbst eine Hilfefrage an die Polizei hat nichts gebracht. Erst durch viele Telefonate wurde mir der Tip gegeben mich an eine Person zu wenden die bei der Presse beschäftigt ist. Der hat mir dann geholfen dass mein Konto nicht mehr aufgerufen werden konnte. Er sagte mir dass es unmöglich sei das Konto zu löschen. Gott sei Dank habe ich seither nichts mehr von Facebook gehört.

  3. Ich lebe sehr gut o h n e Facebook!!!!!!!!!!!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*